Kundenservice im E-Commerce – Messenger und schnelle Reaktionszeiten werden gewünscht

Kunden haben eine klare Vorstellung davon, wie ein gelungener Service im E-Commerce aussieht. Sie wünschen sich eine direkte Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten. Leider gelingt es bisher nur wenigen deutschen Unternehmen, den Ansprüchen ihrer Kunden gerecht zu werden. Facebook hat deswegen eine Initiative gestartet, mit der die Unternehmen in die Lage versetzt werden sollen, in Sachen Digitalisierung mit ihren Kunden mitzuhalten.

Fehlender Service in den Großstädten

- Anzeige -

Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigt deutlich, dass die Bewohner deutscher Großstädte mit dem Kundenservice der von ihnen genutzten Unternehmen nicht zufrieden sind. Knapp zwei Drittel aller Befragten in Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart und Frankfurt am Main sind der Meinung, in einer Servicewüste zu leben. Das liegt vor allem daran, dass sich die Befragten schnelle Reaktionszeiten von maximal 15 Minuten auf ihre Anfragen wünschen. Kaum ein Unternehmen wird diesem Anspruch aber derzeit gerecht. Entsprechend fordert nahezu jeder zweite Befragte ganz gleich welcher Altersstufe eine Verbesserung in diesem Bereich.

Das wünschen sich Kunden vom Kundenservice im E-Commerce

Neben der schnellen Reaktionszeit wünschen sich die Befragten vom Kundenservice im E-Commerce vor allem eine mobile Erreichbarkeit. Smartphones spielen im Alltag der Menschen eine große Rolle. Längst wird nicht mehr nur vom heimischen Rechner aus eingekauft, sondern immer und überall. Deswegen erwarten knapp zwei Drittel aller Befragten, dass ein Unternehmen eine mobile Website bereitstellt, auf der sie sich informieren und einkaufen können.

Bei dieser Thematik ist allerdings ein Unterschied in den Altersgruppen zu erkennen. Während ältere Menschen nur in einigen Fällen eine solche Website fordern, ist sie für 87 % der 18-24-Jährigen ein absolutes Muss. Des Weiteren fordern die Befragten einen Ausbau von Messengerdiensten für eine direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen. Ein gutes Drittel kommuniziert bereits jetzt schon am liebsten via Messenger mit Unternehmen. Bei den 18-24-Jährigen sind sogar 52 % der Meinung, dass es ohne WhatsApp, Facebook Messenger und vergleichbare Dienste nicht geht.

Mit Facebook zu einem besseren Kundenservice?

- Anzeige -

Das Nutzerverhalten und die Kundenwünsche in Sachen Digitalisierung sind weiter als die Konzepte und Serviceangebote der Unternehmen im E-Commerce. Das zeigt die Befragung deutlich. Entsprechend müssen die KMUs in Deutschland nachrüsten, um Kunden an sich binden und gegen die Konkurrenz bestehen zu können. Aus diesem Grund hat Facebook in Zusammenarbeit mit Partnern wie der IHK Köln und dem Händlerbund die Initiative „Digital Durchstarten“ entwickelt. Die Unternehmen werden durch die Brancheninitiative dabei unterstützt, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern und sich für die Zukunft wettbewerbsfähig zu halten.

Ein spezielles Augenmerk liegt hierbei auf dem Bereich „M-Commerce“ und der mobilen Erreichbarkeit der Kunden. Und es gibt bereits erste Erfolge zu verzeichnen: Das Unternehmen „GastroHero“ führt zum Beispiel intensive Gespräche mit Kunden über einen Messenger und die Fahrradmanufaktur Stark Bamboo Bike hat erkannt, dass Kunden eine geringere Hemmschwelle haben, per Messenger Anfragen zu stellen, als dies bei E-Mails der Fall ist. Nicht zuletzt zeigt sich deutlich, dass über den Facebook Messenger eine Reaktion auf Kundenanfragen besonders schnell und individuell erfolgen kann.

Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland AG bereitgestellt.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

1 Kommentar

  1. Das können wir nur bestätigen! Wir haben für unser Geschenkeseite einen Geschenkeberater-Service via Whatsapp eingerichtet. Der wird vor allem durch eine sehr junge Zielgruppe genutzt, obwohl das bisher nicht zwingend unsere Hauptzielgruppe war.
    Ich glaube derzeit sehen wir noch viel Hype rund ums Thema Chatbot und es wird noch eine bisschen dauern bis wir Mehrwert-stiftende Lösungen sehen werden. Bis dahin beantworten wir unsere Anfragen persönlich, was uns auch gut hilft die Kundenbedürfnisse zu verstehen :)
    Unseren Service findet man unter

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Social Sharing: Einkäufe im E-Commerce werden häufig geteilt

Wer im Internet große Produkte wie ein Auto oder eine Immobilie kauft, tut dies selten allein. Über Social-Media-Kanäle werden Angebote geteilt und kommentiert. Die...

Fit für den E-Commerce – diese Anbieter von Fitness-Trackern sind auf Amazon besonders erfolgreich

Neues Jahr, neue Vorsätze. Pünktlich zum Jahresbeginn mehren sich wieder die Stimmen, dass dieses Jahr deutlich mehr für die eigene Gesundheit getan werden muss....

Mit VR pay die Welt des bargeldlosen Bezahlens erleben

EuroCIS 2018 “Wir machen die aktuellen und künftigen Bezahllösungen für den Point of Sale erlebbar”, erklärt Carlos Gomez-Sáez, Vorsitzender der Geschäftsführung der CardProcess. “Wir zeigen...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge