Zustellroboter der Post sollen Briefträgern die Arbeit ̶w̶̶e̶̶g̶̶n̶̶e̶̶h̶̶m̶̶e̶̶n̶ erleichtern

In Bad Hersfeld testet die Deutsche Post jetzt Zustellroboter, die Briefträger bei ihrer Arbeit unterstützen sollen. Die Roboter sind vergleichsweise klein, bewegen sich eigenständig und nehmen den Zustellern das Tragen der Post ab. Die Technologie für die neuen Roboter stammt ursprünglich aus Frankreich. Aktuell ist die neue Technologie als Unterstützung für die Briefträger gedacht und wird diese in naher Zukunft wohl nicht ersetzen.

Das ist die Idee hinter den Zustellrobotern

- Anzeige -

Wer schon einmal bei einem Umzug mitgeholfen hat, weiß, was Briefträger jeden Tag so zu leisten haben. Treppauf, treppab müssen jede Menge Briefe und Pakete geschleppt und an die Empfänger übergeben werden. Das ist einerseits eine sportliche Herausforderung und andererseits eine Belastung für den Rücken und die Gelenke. Daher ist es lobenswert, dass die Deutsche Post nach Wegen sucht, um ihren Mitarbeitern die Arbeit leichter zu machen und ihre Gesundheit zu schonen. Die neueste Idee: Zustellroboter als Assistenten beim Austragen.

Die Zustellroboter, die „PostBOT“ genannt werden, sind in der Lage, bis zu 150 kg an Post mit sich zu führen. Das bedeutet, dass die Briefträger nur noch die eigentliche Übergabe an die Empfänger beziehungsweise das Einwerfen der Post in die Briefkästen übernehmen. Im Unterschied zu einem Fahrrad, aus dem die Post jederzeit leicht gestohlen werden könnte, sind die Zustellroboter sehr sicher. Zudem können sie sich eigenständig bewegen und Hindernissen ausweichen, sodass die Postboten keine zusätzlichen Aufgaben im Einsatz mit den Robotern zu erledigen haben.

Das Vorbild der Zustellroboter stammt aus Frankreich

Die Technologie, mit denen die PostBOTs arbeiten, stammt von der französischen Firma Effidence. Die Stromversorgung für den Elektromotor erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku und sorgt dafür, dass ein solcher Roboter bis zu acht Stunden am Stück einsetzbar ist. Insgesamt ist ein PostBOT mit einer Größe von 1,5 Metern sehr kompakt und flexibel. Die Zustellrobotern können Hindernissen eigenständig ausweichen. Für Notfälle gibt es aber auch eine Fernbedienung, mit der die Briefträger die Roboter per Hand steuern können. Im Alltag soll der Einsatz einer solchen Fernbedienung aber nicht nötig sein. Üblicherweise fährt ein PostBOT dem Zusteller mit einer Geschwindigkeit von 6 km/h hinterher und kommt mit allen erdenklichen Wetterlagen gut zurecht. Nicht zuletzt wurden die Bedienelemente an dem Gerät so angebracht, dass der Rücken und die Gelenke des Nutzers geschont werden.

Ersetzen Zustellroboter bald die Briefträger?

- Anzeige -

Die PostBOTs sollen ausdrücklich dazu dienen, den Zustellern ihre Arbeit zu erleichtern. Sie übernehmen den Transport der teilweise sehr schweren Post, sodass die Briefträger das nicht mehr tun müssen. Die eigentliche Übergabe erfolgt dann aber durch den Mitarbeiter. Die Zustellroboter sind somit nützliche Helfer, die aber keinen Ersatz für die Postboten darstellen sollen beziehungsweise können. Vielen Kunden ist die tägliche Begegnung mit ihren Postboten sehr angenehm, sodass sie sich keine Zustellung der Post ausschließlich mit einem Zustellroboter vorstellen können. Als gesundheitsförderndes Werkzeug sind die kleinen Helfer jedoch sehr gut geeignet.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....
AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

OXID möchte auf der Internet World München den B2B-Bereich erobern

Die Internet World ist eine der bedeutendsten und größten Messen im Bereich E-Commerce. Sie findet in diesem Jahr am 1. und 2. März in...

E-Commerce Studie 2016 – ein Abgesang auf Google Adwords?

E-Commerce Studie von Aufgesang Inbound Marketing Bereits zum sechsten Mal wird die E-Commerce Studie der Aufgesang Inbound Marketing GmbH veröffentlichtund Marketing GmbH veröffentlicht. Die Studie hat...

Online-Payment: Anbieter Stripe senkt Preise in Europa

Im E-Commerce sind effektive Payment-Systeme nicht wegzudenken. PayPal, Sofort.com, Giropay und Co. sind in diesem Bereich in Deutschland recht stark vertreten, sowie andere, weitere...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge