Lego und das Bundeskartellamt – Benachteiligungen für den Onlinehandel werden aufgehoben

Das bisherige Rabattmodell des Spielzeugherstellers Lego benachteiligt den Onlinehandel strukturell. Zu diesem Ergebnis ist das Bundeskartellamt gekommen und hat mit Lego nun eine Einigung zur Beseitigung dieses Missstandes gefunden. In Zukunft wird das Unternehmen ein speziell auf den Onlinehandel zugeschnittenes Rabattmodell entwickeln, um so eine ungerechtfertigte Beeinflussung des Marktes und der Händler zu verhindern.

Legos bisheriges Rabattmodell bevorzugt den stationären Handel

Stein des Anstoßes waren die Beschwerden verschiedener Onlinehändler. Diese hatten das Bundeskartellamt darauf aufmerksam gemacht, dass das Rabattsystem von Lego einen klaren Wettbewerbsvorteil für Mitbewerber im stationären Handel darstellt. So wurden Kriterien für Rabatte unter anderem an den zur Verfügung stehenden Regalmetern ausgerichtet. Somit war es Onlinehändlern selbst bei höchstem Verkaufseinsatz für das Unternehmen und einer vorbildlichen Arbeitsweise nicht möglich, den höchstmöglichen Rabatt für sich geltend zu machen. Das bedeutet, dass Onlinehändler stets höhere Einkaufspreise für Lego-Artikel zahlen mussten, als Händler im stationären Handel, was eine strukturelle Benachteiligung des Onlinehandels bedeutet. Denn natürlich können Rabatte an Kunden weitergegeben und somit Kaufanreize geschaffen werden, was einen klaren Wettbewerbsvorteil darstellt.

Strukturelle Benachteiligungen des Onlinehandels sind nicht hinnehmbar

- Anzeige -

Das Bundeskartellamt hat sich des Falls angenommen und eine sehr differenzierte Einschätzung abgegeben. Denn natürlich soll es Unternehmen möglich sein, einem Händler höhere Rabatte zu gewähren, wenn dieser dem Hersteller besondere Leistungen zur Verfügung stellt. Das bedeutet aber nicht, dass ein bestimmter Verkaufskanal strukturell gegenüber dem anderen bevorzugt werden darf. Das gilt selbst dann, wenn ein Händler – wie es viele tun – auf eine Multi-Channel-Strategie setzt und sowohl im stationären Handel als auch im Onlinehandel aktiv ist. Denn mittlerweile wird der Onlinebereich von vielen Anbietern genutzt, um bestimmte Produkte zu bewerben und Neukunden für sich zu gewinnen. Eine einseitige Bevorzugung ist dem Amt zufolge nicht hinnehmbar, da es für den Kunden entscheidend ist, dass Handel und Wettbewerb auf allen Vertriebskanälen gleichermaßen gut funktionieren. Lego hat sich – wie bereits bei seinem ersten Aneinandergeraten mit dem Bundeskartellamt im Januar 2016 – sehr kooperativ gezeigt und mit dem Amt eine gemeinsame Lösung für das Problem gefunden: ein eigenes Rabattsystem für den Onlinehandel.

Lego entwickelt ein neues Rabattsystem

Lego und das Bundeskartellamt haben sich mittlerweile geeinigt und eine Lösung für das aktuelle Problem gefunden. So wird das Unternehmen kurzfristig ein eigenes Rabattsystem für den Onlinehandel entwerfen und umsetzen. Es ist aber auch denkbar, dass die aktuellen Rabattkriterien lediglich so erweitert und ergänzt werden, dass auch Onlinehändler die Möglichkeit haben, die volle Rabatthöhe zu erreichen. Hierbei werden die speziellen Merkmale und Anforderungen dieses Vertriebswegs berücksichtigt und keine Bewertungskriterien zugrunde gelegt, die ausschließlich auf den stationären Handel zutreffen. Die Erarbeitung dieses neuen Systems wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, weswegen Details bisher nicht bekannt sind. Die einzelnen (Online)Händler werden aber gesondert über die neuen Kriterien informiert. Durch diese Einigung ist das aktuelle Verfahren gegen den Spielzeughersteller erst einmal vom Tisch.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

#Tags
AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Edutainment-Angebote für Zuhause: Wie Kinder spielend Neues lernen können

Die Corona-Pandemie hat den Alltag aller Schülerinnen und Schüler in Deutschland vollkommen umgekrempelt: Im März wurden die Schulen geschlossen. Von einem Tag auf den...

Jein zum E-Commerce – Lidls halbherzige Online-Strategie

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass. Nach diesem Motto scheint Lidl seine Online-Strategie zu verfolgen. Irgendwie weiß das Unternehmen, dass der...

Missbrauch von Umsatzsteuer-Identnummern bei eBay

Chinesische Unternehmen haben ungerechtfertigter Weise die Umsatzsteuer-Identnummern eines deutschen eBay-Verkäufers genutzt, um selbst auf dem Marktplatz aktiv werden zu können. Das zeigt, dass eine...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge