Lebensmittel-Lieferdienste florieren durch Corona

Die Corona-Krise beschert den Lebensmittel-Lieferdiensten viele neue Kunden. Die Menschen haben ein Interesse daran, dass Social Distancing einzuhalten und so selten wie möglich in die Supermärkte zu gehen. Das betrifft Risikogruppen ebenso wie alle anderen Menschen. Die Branche bereitet sich darauf vor, der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und rechnet damit, dass der aktuelle Trend anhalten wird. Beispielsweise schließen sich Landwirte immer häufiger zu Genossenschaften zusammen, um ihre Produkte effizient vermarkten zu können.

Immer mehr Menschen bestellen Lebensmittel online

Anzeige

Jahrelang fristeten die Lebensmittel-Lieferdienste in Deutschland ein Schattendasein. Das änderte sich 2020 schlagartig. Der E-Commerce Branchenverband bevh bestätigt, dass die Umsätze solcher Lieferdienste im zweiten Quartal massiv zugelegt haben. Anbieter wie Amazon Fresh, Getnow, Picnic und REWE haben insgesamt 772 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zu 2019 entspricht das einer Umsatzsteigerung von 90%, berichtet tageschau.de.

Das ist sehr viel, allerdings starteten die Lebensmittel-Lieferdienste von einem niedrigen Niveau aus. Aktuell ist ihr Marktanteil noch sehr gering. Gerade einmal 15% der Befragten und damit lediglich 2% mehr als im Vorjahr, bestellten Lebensmittel im Internet. Der stationäre Handel ist für die meisten Menschen daher noch der Ort der Wahl, um Lebensmittel zu kaufen. Für den E-Commerce ist also noch Luft nach oben. Der aktuelle Trend zeigt jedoch, dass die Menschen grundsätzlich ein Interesse an online bestellten Lebensmitteln haben.

Die Corona-Krise hat einen Boom in der Branche ausgelöst

Für die Verantwortlichen beim Lebensmittel-Lieferdienst Getnow steht fest: Mit dem Beginn der Corona-Pandemie hat sich das Blatt für die verschiedenen Anbieter gewendet. Plötzlich hatten die Menschen ein großes Interesse daran, für den Einkauf von Lebensmitteln nicht mehr das Haus verlassen zu müssen. In einigen Regionen stiegen die Neukundenzahlen um 500%. Das führte dazu, dass einige Lieferdienste über Wochen im Voraus ausgebucht waren und bestimmte Waren nicht mehr auf Lager hatten. So wie die Menschen Klopapier und Nudeln im stationären Handel hamsterten, so stieg auch die Nachfrage im E-Commerce sprunghaft an.

Anzeige

Die Branche geht fest davon aus, dass der aktuelle Trend anhält. Es spreche nichts dafür, dass sich Menschen nur einmal bei einem Lebensmittel-Lieferdienst anmelden und sich dann wieder dem stationären Handel zuwenden würden. Deswegen bauen viele ihre Kapazitäten aus. Das bedeutet unter anderem, dass neue Mitarbeiter eingestellt und Zustellautos angeschafft werden. Hierdurch soll der großen Nachfrage begegnet und dafür gesorgt werden, dass sich die Wartelisten spürbar verkürzen. Außerdem sehen die Betriebe solche Maßnahmen als Investitionen in die Zukunft nach Corona.

Über eine Genossenschaft vermarkten Landwirte ihre Produkte effizient

Gerade Landwirte müssen sich an die neuen Gegebenheiten anpassen und ihre Waren auf neuen Wegen anbieten. Die Direktvermarktung ist für viele zu aufwendig und kostenintensiv, weswegen sich Kooperationen mit anderen aus der Branche lohnen. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt „Bauernbox“ aus Münster. Hier haben sich verschiedene Landwirte zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen, um die Vorteile des E-Commerce für ihre Geschäfte optimal nutzen zu können. Über einen „Online-Hofladen“ bieten sie regionale Produkte an, die zu fairen Preisen erworben werden können.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeLebensmittel-Lieferdienste florieren durch Corona | digital-magazin.de
Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge

Customer Experience Management braucht einheitliche Kundensicht und hohe Datenqualität

Customer Experience Management (CEM) ist derzeit ein branchenübergreifendes Trendthema. Hiervon ausgehend, erhoffen sich viele Unternehmen, durch ein aktives und integriertes Management der Kundenerlebnisse, ihre...

Digitale Transformation – das Geld ist da, die Fachkräfte nicht

Deutsche Betriebe nehmen aktuell sehr viel Geld in die Hand, um ihre digitale Transformation zu stemmen. Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt und...

Bewertungen im Onlinehandel – Amazon verklagt Käufer und Verkäufer von Fake-Bewertungen

Amazon hat Käufern und Verkäufern von Fake-Bewertungen den Kampf angesagt. Erstmalig verklagt das Unternehmen Anbieter und Nutzer, die gefälschte Amazon-Bewertungen anbieten oder erstehen. Die...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

AnzeigeLebensmittel-Lieferdienste florieren durch Corona | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Open Digital City – digitale Konferenzen und Messen neu gedacht

Wer versucht, analoge Konferenzen und Messen einfach 1:1 auf die digitale Welt zu übertragen, stößt schnell an Grenzen. Zu unterschiedlich ist die Art und...

Mit Backlinks und Co. die Zielgruppe weltweit erreichen -eology Webinar

Jetzt durchstarten: Internationale Zielmärkte im E-Commerce mit Backlinks und Co. erschließen. Einzigartige Inhalte wollen verbreitet und verlinkt werden – ein strategisch gut geplanter Content Outreach ist...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
Anzeige

Ähnliche Beiträge