Schub der Digitalisierung durch Corona-Krise – welche Bereiche profitieren?

Die Corona-Krise hat nicht nur die gesamte Wirtschaft ergriffen, nein, sie hat sie auch deutlich verändert. Viele sehen sich in einem finanziellen Desaster gegenüber und die Gedankenwelt ist beherrscht von Zukunftsängsten. Doch das ist bei weitem nicht in allen Bereichen so, denn es gibt auch eine ganze Reihe von Unternehmen, die durch die aufgetretene Krise deutlich profitieren.

Videokonferenz-Anbieter sind so gefragt wie nie

- Anzeige -SEMrush

In vielen Firmen hat sich das gesamte Projektmanagement komplett umgestellt. Wenn auch zwangsweise, so haben sowohl die Unternehmen als auch die Mitarbeiter einen Eindruck davon bekommen, wie viele Vorteile die digitale Arbeitswelt mit sich bringt. Bereits vor der Corona-Krise war ein Aufschwung im Bereich des digitalen Arbeitens spürbar geworden, doch nun sich daraus ein sprunghafter Anstieg in diesem Bereich ergeben.

Der Videokonferenz-Anbieter Zoom zum Beispiel reagierte in der Krise damit, dass er die 40-Minuten Beschränkung für Videokonferenzen aufhob. Die Folge war ein absoluter Anstieg der Nutzerzahlen. Dies macht sich auch sogleich an der Börse deutlich bemerkbar, denn die Aktie des Unternehmens schnellt in die Höhe.

Aktienkurs der Videokonferenz-Software Zoom während der Corona-Krise
Aktienkurs der Videokonferenz-Software Zoom während der Corona-Krise.

Ohne Kollaboration-Software herrscht Stillstand

Vielfach hat sich gezeigt, dass die Unternehmen nicht hinreichend auf die Digitalisierung vorbereitet sind. Aber ihnen ist nun mehr als deutlich geworden, dass es längst an der Zeit ist, eine moderne und aktuelle Kollaboration-Software zu installieren. Auch Google und Microsoft haben sofort auf die Corona-Krise reagiert, indem sie Kollaboration-Tools kostenlos zugänglich machten. Damit wurde vielen überhaupt erst ermöglicht, die Unternehmenskommunikation aufrechtzuerhalten.

Online-Unterricht bleibt Utopie
Online-Unterricht bleibt Utopie – Die Corona-Krise zeigt Versäumnisse bei der Digitalisierung der Schulen auf.

Auch die deutschen Schulen sind hart von der Tatsache getroffen worden, nach althergebrachten Mustern zu arbeiten. Auf einen digitalen Unterricht waren sie in keiner Weise vorbereitet. Dieser Umstand wird vermutlich das gesamte Bildungssystem komplett revolutionieren. Denn jetzt heißt es, die entsprechende Software anzuschaffen und die Mitarbeiter, also die Lehrer, in den digitalen Unterricht einzuweisen und die Newcomer bereits in der Ausbildung darauf vorzubereiten.

Homeoffice: Ein Arbeitsmodell mit Zukunft?

- Anzeige -SEMrush

Homeoffice Plätze gibt es bereits länger, doch waren sie vor Corona eher vereinzelt anzutreffen. Studien wurden angestrebt, die nachweisen sollten, wie effektiv oder ineffektiv die Arbeit im Homeoffice tatsächlich ist. Obwohl sich längst gezeigt hatte, dass Arbeitnehmer, die im Homeoffice tätig sind, sehr viel seltener erkranken und darüber hinaus auch noch sehr viel effektiver arbeiten, hat sich dieses umweltschonende Arbeiten nach wie vor nicht durchgesetzt.

Das könnte sich in Zukunft deutlich ändern. Es wurde aber auch deutlich, dass kaum jemand wirklich auf das Arbeiten von zu Hause vorbereitet ist. Hier fehlt es ganz klar an Equipment. Fehlende Webcams werden hier schnell zu einem Problem, aber auch Headsets konnten einen deutlich erhöhten Absatz in Corona-Zeiten verzeichnen. Es ist davon auszugehen, dass dieser Trend sich halten wird, denn für die Zukunft möchten die meisten Arbeitnehmer sicher gut vorbereitet sein. Wenn sich hier alles ein bisschen eingependelt hat, werden sich voraussichtlich auch die Preise für Webcams wieder regulieren, die durch die Corona-Krise sprunghaft angestiegen sind.

Preisentwicklung von Headsets während der Corona-Krise
Preisentwicklung von Headsets während der Corona-Krise (Quelle: https://www.billiger.de/products/189669221-sennheiser-pc-8-usb)

Die Glücksspielbranche zählt zu den echten Gewinnern

Auch Glücksspielanbieter sind Profiteure der Corona-Krise. Dazu zählen u. a. Internet Lotterien und Online-Lottoannahmestellen (Überblick: Online Lottoannahmestellen). Denn während der Krise waren viele Lottoannahmestellen geschlossen. Auf einen möglichen Lottogewinn wollten viele natürlich trotzdem nicht verzichten.

Das Glücksspiel hat sich schon seit langer Zeit aus der „Schmuddelecke“ befreit und wird mehr und mehr als echtes Freizeitvergnügen angenommen. Die heutigen Online-Casinos bieten ausgezeichnete Slots und Spiele mit tollen Konditionen. Es war schon vor Corona außerordentlich bequem, online zu spielen, denn hier hat man ja schließlich die Wahl, wann man ein solches Casino besucht.

Stationäre Spielhallen waren und sind während der Krise sowieso geschlossen. Mario Hoffmeister, Sprecher der Firma Gauselmann, zu der auch die Merkur-Casinos gehören, sagt dazu auf ndr.de:

„Alle unsere 700 Spielbetriebe europaweit sind geschlossen. Damit generieren wir natürlich quasi null Einnahmen im Moment. Das sei eine sehr große Herausforderung für ein Unternehmen mit fast 14.000 Mitarbeitern“

Klar ist aber auch, dass gerade durch die Corona-Krise der sonst bedeutsame Faktor Zeit plötzlich eine ganze neue Position eingenommen hat. Zeit hat nun aktuell beinahe jeder im Überfluss, das hat auch dazu geführt, dass Menschen, die sich bis dato nicht für die Glücksspielbranche interessiert haben, sich hier erstmalig umgeschaut und darin für sich ein vollkommen neues Hobby entdeckt haben. Dadurch ist die Glücksspielbranche definitiv zu einem echten Profiteur der Corona-Krise geworden.

Der Online-Handel ist ebenfalls Sieger

Ohne das Internet geht in dem Alltag der meistens Menschen ohnehin schon sehr wenig. Doch in der Corona-Krise hat dessen Bedeutung noch einmal stark zugenommen. Ob es die Kommunikation mit anderen über Social Media ist, oder aber auch das Einkaufen, alles hat hier in einem gigantischen Ausmaß zugenommen.

Ganz besonders der Online-Handel hat extrem von der Corona-Krise und den daraus resultierenden Schließungen der Geschäfte profitiert. Ein einfacher Grund ist, dass man einfach, außer Lebensmittel, sowieso nichts mehr einkaufen konnte. Ein weiterer Grund lag aber auch in der Angst vor möglicher Ansteckung, denn das zeigte sich deutlich in den steigenden Zahlen der Lebensmittelbestellung über das Internet. Hinzu kommt natürlich noch ein großes Potenzial an Langeweile.

Die Zeit war einfach gekommen, um mal ganz in Ruhe nach den einen oder anderen Konsumartikeln Ausschau zu halten. Auch hier, genau wie in der Glücksspielbranche, sind viele neue Kunden hinzugekommen, die sonst an Online-Bestellungen bis dato nicht interessiert waren.

Aufgrund dieser Entwicklung haben ebenso die Lieferservices von der Corona-Krise profitiert, denn plötzlich hat sich das tägliche Paketaufkommen nahezu vervierfacht.

[Anzeige] Ihr Produkt in Magazinen und Blogs

Mehr Umsatz, mehr Leads und mehr qualifizierte Besucher auf Ihrer Webseite durch professionelles Linkmarketing einer Linkbulding Agentur. Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Aus welcher Motivation heraus digitalisieren Unternehmen ihre Prozesse?

Leben bedeutet Wandel. Wer heute noch mit Technologien und Methoden von vor zehn Jahren arbeitet, wird am Markt nicht bestehen. Deswegen setzen immer mehr...

Multichannel E-Commerce: Marktplätze und Onlineshops im Vergleich

Wer im Onlinehandel aktiv ist, hat die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Vertriebskanälen. Soll ein Schwerpunkt auf einen eigenen Webshop gesetzt werden oder ist die...

Multichannel bei Karstadt – die Kaufhauskette will zum Marktplatz werden

Karstadt hat in den letzten Jahren mit großen Problemen zu kämpfen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Unternehmen zu lange die Zeichen der...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

START Demo Day – digital auf Investorensuche

In den wohlhabenden Gesellschaften Europas und der USA dürfen gute Ideen einfach nicht am Geld scheitern. Deswegen hat es sich der START Demo Day...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge