So machen Online-Shop-Betreiber ihre Kunden glücklich

Was für jeden Händler gilt, trifft natürlich auch bei Online-Shops zu: Zufriedene Kunden bringen bares Geld. Als Betreiber hat man verschiedene Möglichkeiten, das Einkaufserlebnis seiner Besucher zu verbessern – selbstverständlich sollte man diese auch nutzen.

Wer einen Onlineshop betreibt, kennt das Problem sicher schon: Ist ein Kunde mit der Bestellabwicklung oder der Lieferzeit nicht zufrieden, schlägt sich das in einer negativen Bewertung nieder, gerne auch garniert mit einem abfälligen Kommentar. Denn ein Phänomen, dessen hässlichste Seite sich momentan häufig in sozialen Netzwerken zeigt, spielt auch beim Internethandel eine Rolle: Negative Erfahrungen werden wegen des fehlenden persönlichen Kontakts und der vermeintlichen Anonymität oft drastisch dargestellt.

- Anzeige -

Die Folge solcher schlechten Bewertungen liegt auf der Hand: Potenzielle Kunden werden abgeschreckt. Um das zu vermeiden, müssen Internethändler also alles daran setzen, den Einkaufsprozess vom ersten Besuch der Seite bis zur Ankunft des Produkts beim Kunden so angenehm, schnell und effizient wie möglich zu gestalten.

Spezielle Software sorgt für Übersicht und schlanke Abläufe

Am einfachsten geht das, wenn man sich beim Bearbeiten von Bestellungen, beim Pflegen der Bestandsliste und beim Versenden von Rechnungen von einer speziell für Online-Shops zugeschnittenen Software helfen lässt. Denn wenn man ein breites Sortiment anbietet und seine Produkte auch noch über mehrere Kanäle vertreibt, verliert man relativ schnell die Übersicht.

Verwendet man dagegen eine Shop-Software, stellt es kein großes Problem mehr dar, Bestellungen schnell abzuwickeln und seinen Kunden dadurch positiv im Gedächtnis zu bleiben. Denn diese Programme verfügen über mehrere Funktionen, die das Betreiben eines Internethandels erleichtern.

  • Schnelle Rechnungserstellung
- Anzeige -

Sind die Stammdaten eines Kunden einmal im System hinterlegt, werden sie bei jeder neuen Bestellung automatisch abgerufen. So lassen sich die entsprechenden rechnungen schnell und einfach erstellen. Zudem sorgen Vordrucke dafür, dass keine Angaben vergessen werden.

  • Einfache Lagerverwaltung

Geht ein Artikel im Lager zur Neige, weist die Software rechtzeitig darauf hin, dass eine Nachbestellung ansteht – oder sie löst sie gleich selbst aus. So vermeidet man unnötige Wartezeiten für seine Kunden und stellt sicher, dass alle angebotenen Artikel jederzeit verfügbar sind.

  • Effektive Strategien

Der Erfolg eines Online-Shops hängt auch immer davon ab, wie gut man seine Kunden und sein Sortiment kennt. Beides lässt sich mit der richtigen Software detailliert analysieren. So kann man Ladenhüter von der Seite nehmen und mehr Relevanz für den Kunden schaffen. Auch E-Mail-Kampagnen lassen sich besser gestalten, wenn man seinen Kundenstamm in Gruppen unterteilt und denen nur Angebote schickt, die zu ihren Bedürfnissen passen.

Den Shop von überall verwalten

- Anzeige -

Einige dieser praktischen Programme, etwa die Faktura-Software des Marktführers Lexware aus Freiburg, bieten überdies eine Cloud-Funktion an. Die Daten werden dann nicht auf dem PC, sondern in einem Online-Speicher abgelegt, sodass Betreiber von überall aus per Tablet oder Smartphone darauf zugreifen können. So lassen sich Aufträge auch in der Bahn oder auf Reisen bearbeiten und Wartezeiten werden zusätzlich verkürzt.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeSo machen Online-Shop-Betreiber ihre Kunden glücklich | digital-magazin.de
Anzeige

Beliebte Beiträge

Sein oder nicht sein – Digitalisierung am Thalia Theater Hamburg

Mit dem Theaterstück „(R)Evolution“ widmet sich das Thalia Theater Hamburg der Digitalisierung. Spätestens jetzt gehört das Thema somit zu den großen, gesellschaftsrelevanten Diskursen, die...

Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende

Während in einigen Bereichen heftig über Corona-Lockerungen debattiert wird, steht eines außer Frage: Großveranstaltungen werden mindestens bis Ende August verboten bleiben. Das bedeutet, dass...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

- Anzeige -So machen Online-Shop-Betreiber ihre Kunden glücklich | digital-magazin.de

Veranstaltungen

- Anzeige -So machen Online-Shop-Betreiber ihre Kunden glücklich | digital-magazin.de

Ähnliche Beiträge