Betrugsfälle steigen – Cyberkriminelle in der Reisebranche

Was der Onlinehandel seit Langem erlebt, greift nun auf die Reisebranche über: Cyberkriminalität. Die Betrüger imitieren bevorzugt die Websites von Reiseanbietern und lassen sich von den Nutzern Geld für Reisen überweisen, die dann gar nicht gebucht werden. Verbraucher sollten daher alle verfügbaren Mittel nutzen, um sich vor solchen Betrügern bei Online-Buchungen zu schützen.

Um die Gefahr wissen – mit diesen Mitteln gehen die Betrüger vor

Die Fälle von Cyberkriminalität in Deutschland steigen in der Reisebranche spürbar an. Das wird nicht zuletzt an einer Warnung des Markenschützers NetNames deutlich. So gehen immer häufiger Beschwerden von Nutzern ein, die durch ein gefälschtes Online-Portal um ihr Geld gebracht wurden. Die Täter nutzen hierbei häufig denselben Trick: Sie imitieren die Website eines Reiseanbieters und stellen diese mit einer leicht veränderten Webadresse ins Internet. Beispielsweise wird eine veränderte Schreibweise oder eine andere Domainendung genutzt. Wenn sich ein Nutzer vertippt oder die falsche Endung wählt, gelangt er zu diesen Fake-Websites. Gelegentlich werden sogar ganz neue Reiseanbieter mit vermeintlich günstigen Angeboten und eigenen Websites erfunden. Eine weitere Methode der Kriminellen besteht darin, in sozialen Netzwerken Links zu ihren Angeboten zu setzen. Nutzer, die einem solchen vermeintlich seriösen Link folgen, landen bei dem betrügerischen Angebot. Außerdem werden immer häufiger gefälschte, positive Bewertungen über einen Anbieter im Netz verbreitet, um dessen Seriosität zu unterstreichen.

Der Betrug fällt erst spät auf – der große Vorteil der Cyberkriminellen

Die Cyberkriminellen profitieren von der Tatsache, dass ein Online-Betrug in der Reisebranche erst mit großer Verzögerung auffällt. Die Nutzer erhalten nämlich ihre gefälschten Tickets und Reisedaten. Erst am Flughafen oder im Hotel bekommen sie gesagt, dass ihre Tickets gefälscht sind oder kein Zimmer unter ihrem Namen gebucht wurde. Die Täter haben somit zwischen der Buchung und der Aufdeckung des Betrugs reichlich Zeit, ihre Spuren zu verwischen. Für die Betroffenen bedeutet das großen Stress in den Ferien, eine verkürzte Urlaubszeit und Ärger bei dem Versuch, ihr Geld wiederzubekommen.

Wirkungsvoller Schutz – diese Vorsichtsmaßnahmen können Verbraucher treffen

Wie bei allen Bestellungen im E-Commerce müssen auch in der Reisebranche die Websites und Angebote eines Veranstalters oder Anbieters genau geprüft werden. Ein guter Hinweis ist hierbei der Preis. Wenn ein No-Name-Anbieter eine Reise weit günstiger anbietet, als die gesamte Konkurrenz, ist Vorsicht geboten. Solche Angebote müssen besonders sorgfältig geprüft werden. Außerdem sollten Nutzer eines Reiseportals prüfen, wie lange die jeweilige Domain schon vergeben ist. Entsprechende Möglichkeiten gibt es im Internet. Wenn eine Website mit besonders günstigen Angeboten erst kürzlich vergeben wurde, sollten ebenfalls die Alarmglocken läuten. Nicht zuletzt ist die Bezahlmethode eine Möglichkeit, sich selbst zu schützen. Per Überweisung oder Western Union sollte eine Reise ausschließlich von einem 100%ig vertrauenswürdigen Anbieter gebucht werden. Ähnliches gilt für Kreditkarteninformationen. Diese sollten ohne Ausnahme über sichere SSL-Verbindungen übermittelt werden.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

Nexus 2020 – Vollgas am Nürburgring

Das dritte E-Commerce Event des Händlerbundes findet im kommenden Jahr unter einem neuen Namen statt: NEXUS. In insgesamt vier Themenwelten beschäftigen sich Expertinnen und...

Command Control – Cyber Resilience neu gedacht

Das Expertentreffen Command Control findet im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal statt. Der Gipfel beschäftigt sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit und nimmt in...

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten Branchenevent zum Thema E-Commerce entwickelt. Alljährlich nehmen mehrere hundert...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das Event hat sich zu einem Pflichtprogramm für alle Player im...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das?

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben sich recht eindeutige...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für die Führungskräfte...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

digital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge