Studie: Worauf es beim Kundenservice ankommt

Ein Gastbeitrag von Marije Gould

Guter Service lohnt sich, das gilt vor allem im Online-Handel. Denn wenn Kunden mit dem Service zufrieden sind, kaufen sie erneut bei einem Anbieter und empfehlen ihn weiter. Diese Erkenntnisse sind nicht neu, aber viele Anbieter fragen sich, was im Zeitalter der Digitalisierung guter Service ist. Wie beeinflusst sie die Ansprüche der Kunden? Und welche Konsequenzen sollten Online-Händler daraus ziehen?

Unsere letzte repräsentative Umfrage in Zusammenarbeit mit Ovum brachte erstaunliche Ergebnisse: Der Kunde von heute erwartet gar nicht so viele Extras wie vermutet, alles was er will, ist schnell und unkompliziert ans Ziel zu kommen. Denn 80 Prozent der deutschen Verbraucher sehen Kundenservice als eine Transaktion und wollen lediglich, dass ihre Fragen beantwortet werden. Allumfassende Personalisierung ist also gar nicht notwendig, sondern manchmal sogar kontraproduktiv.

Datenschutz ist den Deutschen sehr wichtig

Lesen Sie auch ...

Mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen – die elektronische Patientenakte kommt

Das Gesetz zur Digitalisierung des Gesundheitswesens hat den Bundestag erfolgreich passiert. Jetzt steht einer elektronischen Patientenakte nichts mehr im Weg. Hierin können ganz unterschiedliche...

Logistik 4.0 erklärt: Logistik im Zeitalter der Digitalisierung

Der Begriff Logistik 4.0 bezeichnet die Veränderungen, die die Digitalisierung (Industrie 4.0) im Bereich der Logistik angestoßen hat. Digitale Technologien gewinnen immer mehr an...

Tatsächlich sind 61 Prozent der deutschen Verbraucher misstrauisch, zu welchem Zweck Unternehmen ihre Daten nutzen. Damit stehen sie im Ländervergleich auf Platz 2, einzig die Briten sind noch misstrauischer, was die Verwendung ihre Daten angeht. Datenschutz und Transparenz im Umgang mit persönlichen Daten sind also fast ebenso wichtig für das Serviceerlebnis wie schneller und unkomplizierter Service. Dementsprechend sollten Unternehmen überlegen, welche Daten sie wirklich für den Service benötigen und dem Kunden mitteilen, was sie erheben und warum. Das Ziel sollte immer sein, ihren Kunden das Leben leichter zu machen, denn das ist, was sie am meisten schätzen.

Die Basics müssen stimmen

Als besonders positiv erinnerten unsere Teilnehmer aus Deutschland Serviceerlebnisse, bei denen das Problem schnell gelöst wurde (50 Prozent) und der Servicemitarbeiter selbst entscheiden konnte, ohne Rücksprache mit einem Vorgesetzten halten zu müssen (26 Prozent). Knapp einem Viertel fiel positiv auf, wenn ein Unternehmen das Anliegen schnell verstand und die Kontakthistorie kannte. Demgegenüber wünschten sich nur wenige, dass ein Servicemitarbeiter ihre Stimmung erkennt und darauf eingeht.

Die Basics im Kundenservice

Schnell und einfach Probleme zu lösen hört sich allerdings einfacher an als es ist. Denn dazu müssen im Zeitalter von Omnichannel-Kommunikation die Informationen aus allen Kanälen in einem System verarbeitet werden. Nur so kann ein Servicemitarbeiter einen Prozess nachvollziehen, der beispielsweise telefonisch begonnen wurde und dann per SMS oder E-Mail fortgeführt wird. Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass alle Abteilungen optimal zusammenarbeiten, denn anhand des Feedbacks aus dem Kundenservice können Prozesse im gesamten Unternehmen verbessert werden.

Außergewöhnlich guter Service lohnt sich

Die Studie untersuchte auch, wie schlechter Service die Wechselbereitschaft beeinflusst. Ein günstigerer Preis ist die stärkste Motivation den Anbieter zu wechseln (34 Prozent), gefolgt von unhöflichen Mitarbeitern (23 Prozent) und häufigen Fehlern (21 Prozent). Der Internationale Vergleich zeigt, dass Deutsche besonders viel Wert auf Höflichkeit legen. Gleichzeitig sind viele Verbraucher bereit, guten Service zu honorieren. 60 Prozent der Teilnehmer würden Freunden und Familie von einem positiven Serviceerlebnis erzählen, während mehr als jeder fünfte (21 Prozent) in der Folge am Bonusprogramm teilnehmen würde. Lediglich 12 Prozent gaben an, dass guter Service ihr Verhalten überhaupt nicht beeinflusst.

Fazit zur Studie zum Kundenservice

Fazit

Lesen Sie auch ...

Logistik 4.0 erklärt: Logistik im Zeitalter der Digitalisierung

Der Begriff Logistik 4.0 bezeichnet die Veränderungen, die die Digitalisierung (Industrie 4.0) im Bereich der Logistik angestoßen hat. Digitale Technologien gewinnen immer mehr an...

Mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen – die elektronische Patientenakte kommt

Das Gesetz zur Digitalisierung des Gesundheitswesens hat den Bundestag erfolgreich passiert. Jetzt steht einer elektronischen Patientenakte nichts mehr im Weg. Hierin können ganz unterschiedliche...

Aus den Ergebnissen der Studie lassen sich einige einfache Regeln ableiten. Wer sie beherzigt, kann den Dialog mit seinen Kunden wesentlich erfolgreicher gestalten und auf diese Weise Kunden langfristig binden:

  • Machen Sie es Ihren Kunden leicht.
    Etablieren Sie Werkzeuge und Prozesse, um schnell auf Anfragen zu reagieren und Probleme zu lösen. Bieten Sie Hilfeseiten im Internet, mit denen sich Ihre Kunden bei Bedarf selbst helfen können. Entwickeln Sie ihre Prozesse aus der Sicht des Kunden.
  • Seien Sie erreichbar. Bieten Sie möglichst viele Kommunikationskanäle an, damit Ihre Kunden jederzeit bequem Kontakt aufnehmen können. Denken Sie daran, alle Kommunikationskanäle auf einer Plattform zu integrieren, damit die 360-Grad-Sicht erhalten bleibt.
  • Verlassen Sie sich nicht auf Preisnachlässe und Treuepunkte.
    Lediglich 13 Prozent der Befragten sind aufgrund von Angeboten und Prämien loyaler.
  • Seien sie offen und transparent im Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz.
    Und informieren Sie Ihre Kunden darüber, wie Daten dazu beitragen, das Einkaufs- und Serviceerlebnis zu verbessern.
  • Mehr Mühe wird sich auszahlen.
    Positive Serviceerlebnisse werden häufig an Freunde und Familie weitererzählt, in sozialen Medien gepostet oder positiv bewertet.

 Über die Studie

An dieser Online-Umfrage nahmen 18.038 Verbraucherinnen und Verbraucher teil, die aus den folgenden Ländern stammen:

  • Deutschland (2.006)
  • Frankreich (2.001)
  • Niederlande (2.002)
  • Polen (2.001)
  • Großbritannien (2.004)
  • Süd-Afrika (2.010)
  • USA (2.007)
  • Australien (2.007)
  • Neuseeland (2.000)

Alle Befragten wurden in Ihrer Landessprache mit Anreizen für die Beantwortung befragt.

[Anzeige] STARKES LINKBUILDING FÜR STARKE RANKINGS

Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark. So ranken Sie auch übermorgen noch vor der Konkurrenz. Gutes Linkbuilding braucht jede Menge Know-how, um auf die vorderen Ränge bei Google zu wandern. Erfahren Sie wie!

1 Kommentar

  1. Danke für die interessanten Zahlen zum Thema Kundenservice! Leider ist der für viele Unternehmen immer noch mehr ein Fremdwort, als gelebte Unternehmensphilosophie.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

eology Webinar: Inhalte für die Zielgruppe erstellen

Search Marketing – aber für wen? Das beantwortet Dr. Beatrice Eiring in diesem Webinar. Es richtet sich an alle, die Inhalte für ihre Zielgruppe...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Ähnliche Beiträge

Studie: Worauf es beim Kundenservice ankommt

Teile diesen Artikel per Email