Digitalisierung im Schuhhandel: mit Apps individuelle Services anbieten und Retouren minimieren

Gerade beim Kauf von Schuhen entstehen jede Menge Retouren. Das liegt daran, dass beim Onlinekauf die Größe nur sehr schwer zu bestimmen ist. Mit modernen Apps ist es jedoch möglich, die Schuhe perfekt auf die eigenen Füße anzupassen. Das reduziert die Zahl der Retouren und hat ökonomische und ökologische Vorteile, von denen die Kunden, die Firmen und die Erde gleichermaßen profitieren.

Mit Apps den Schuhkauf vereinfachen

Die Digitalisierung macht auch vor der Welt der Schuhe nicht halt. So gibt es eine beachtliche Zahl an Apps, die den Schuhkauf vereinfachen. Ein aktueller Ansatz der App ShoeFitter nutzt hierfür die Infrarot-Technologie. Mit dieser ist es möglich, einen Fuß exakt auszumessen und die Schuhe optimal auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden. Bei diesem Verfahren wird der Fuß gescannt und aus den erhobenen Messwerten ein millimetergenaues 3D Modell hergestellt. Dieses vergleichen die Anbieter dann mit den Innenmaßen ihrer Produkte und empfehlen dann Größen, die optimal auf die jeweiligen Nutzer zugeschnitten sind.

Auf diese Weise lassen sich Fehlkäufe und falsche Größen vermeiden und selbst für ungewöhnliche Fußformen die passenden Schuhe finden. Denn gerade in der Onlinewelt ist es bisher schwierig, Schuhe zu finden, die perfekt passen. Das ist aber aus vielfältigen Gründen wichtig. So haben die Schuhe großen Einfluss auf den Gang, die Haltung und somit auf die Gesundheit der Träger. Diese nehmen keine Fehlhaltungen beim Gehen ein und ihre Füße werden weder eingequetscht noch scheuern die Schuhe die Füße und es können Fussblasen verhindert werden. Zudem erhöht sich der Tragekomfort enorm, wenn die Schuhe nicht nur irgendwie passen, sondern auf den eigenen Fuß zugeschnitten sind.

So funktioniert die App ShoeFitter (Demo-Video des Herstellers)

Mit ShoeFitter können Kunden sofort den perfekten Schuh finden. Das reduziert die Frustrationsrate – und schont die Füße. Die Rücklaufquote wird reduziert – und die Umwelt geschont.

Aussage des Herstellers der App ShoeFitter, der Formigas GmbH aus Konstanz

Die Zahl der Retouren reduzieren

Neben den Vorteilen für die Gesundheit und den Tragekomfort bringen solche modernen Apps noch einen weiteren Vorteil mit sich: Sie reduzieren die Anzahl notwendiger Retouren. Denn im E-Commerce ist es bisher nicht möglich, Schuhe anzuprobieren und zu testen, ob sie einem gefallen. Entsprechend entwickelt sich der Schuhkauf zu einem Glücksspiel, bei dem schnell einmal etwas schiefläuft. Die Folge ist, dass die unpassenden Schuhe zurückgeschickt werden, was zu teils enormen Retouren führt.

Das stellt für die Unternehmen eine erhebliche Belastung dar. Diese müssen die Retouren nicht nur organisieren und bezahlen, sondern auch die zurückgeschickten Artikel bewerten und erneut anbieten. Das ist mit einem deutlichen Mehraufwand und beachtlichen Kosten verbunden. Deswegen muss es immer das Ziel sein, möglichst perfekte Schuhe anzubieten und zu verschicken, um so die Zahl der Retouren so gering wie möglich zu halten. Mit digitalen Apps ist das ohne Weiteres möglich. Der Hersteller von ShoeFitter spricht auf seiner Webseite von einer Reduzierung der Retouren, bedingt durch falsch bestellte Schuhgrößen, von ca. 60%.

Vorteile der ShoeFitter-App laut Hersteller Formigas
Screenshot: shoefitter.io

Ökonomische und ökologische Vorteile

Angesichts der großen Konkurrenz sehen sich immer mehr Unternehmen und auch KMU gezwungen, kostenlose Retouren anzubieten. Entsprechend reduziert sich die Gewinnmarge solcher Betriebe. Die meisten Firmen reagieren hierauf durch Preisanpassungen, wodurch Schuhe im Onlinehandel deutlich teurer sind, als sie ohne beziehungsweise durch kostenpflichtige Retouren wären. Durch die Vermeidung von Retouren mittels digitaler Apps beim Schuhkauf ist es somit möglich, die Kosten der Unternehmen zu senken, wodurch diese ihre Produkte deutlich preiswerter anbieten können.

Eine Reduzierung der Retouren bringt aber auch viele Vorteile für die Umwelt mit sich. Denn jedes zurückgeschickte Paket erzeugt jede Menge CO2, das eine Belastung für den Planeten darstellt. Im Namen des Umweltschutzes ist es daher ebenfalls angeraten, die Zahl der Retouren zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass Schuhe nach Möglichkeit auf Anhieb passen. Auf diese Weise werden Schuhe nicht immer wieder hin und her gefahren, sondern werden von den Käufern behalten und genutzt.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Aktuelle Information: Der merchantday 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Aktuelle Information: Der e-Commerce Day 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge