Retourenmanagement im Online-Textilhandel – Retouren reduzieren und managen

Insbesondere in der Bekleidungsbranche ist Retourenmanagement ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor. Da Kunden die bestellte Ware erst zu Hause anprobieren können, sind hohe Retourenquoten vorprogrammiert. Der ibi Research Studie „Retourenmanagement im Onlinehandel – Das Beste daraus machen“ zufolge kalkulieren deswegen 4 von 10 Kunden eine Rücksendung von Ware bewusst ein – beispielsweise, in dem sie von einem Paar Schuhe mehrere Größen bestellen, damit garantiert das passende Paar dabei ist. In anderen Branchen beträgt die Retourenquote mit im Durchschnitt 13 Prozent lediglich die Hälfte.

Die häufigsten Retourengründe

Als häufigsten Retourengrund ermittelte die ibi Research Studie ein Nichtgefallen des Artikels. Kunden monierten beispielsweise, dass der Artikel nicht der Beschreibung entsprach oder beispielsweise billig aussah.

Die häufigsten Retourengründe im Überblick*:

  • Der Artikel gefällt dem Kunden nicht (59%)
  • Der Artikel passt nicht (52%)
  • Es wurden mehrere Artikel in unterschiedlichen Größen gekauft (38%)
  • Der Artikel ist beschädigt (27%)
  • Der Kunde hat versehentlich einen falschen Artikel bestellt (26%)

Die Übersicht verdeutlicht noch einmal, wie wesentlich für die Kunden ein tatsächliches Befühlen und Anprobieren von Kleidung ist. Dies ist ein wichtiger Ansatzpunkt, um Retouren zu reduzieren.

Die Retourenquote reduzieren

Damit Kunden Kleidung und Schuhe besser einschätzen können und es zu weniger Fehlbestellungen kommt, setzen  Online-Shops zunehmend auf eine möglichst ausführliche Darstellung ihrer Artikel. Sie stellen Größentabellen bereit, machen detaillierte Angaben zur Kleiderlänge und setzen verstärkt auf immer mehr Bilder und Videos, in denen die Kleider mal mit und mal ohne Model aus verschiedenen Blickwinkeln präsentiert werden. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich darüber hinaus Anwendungen, bei der die Kleidungsstücke in einem Online-Dressingroom an einem virtuellen Model betrachtet werden können, wie dies beispielsweise der Online-Shop von Street One anbietet.

Dennoch wird sich auch mit solchen Augmented Reality Anwendungen Retourenmanagement in der Bekleidungsbranche niemals ganz vermeiden lassen. Denn insbesondere die Beschaffenheit des Stoffs oder der perfekte Sitz lassen sich trotz allem nur durch Befühlen und tatsächliches Anprobieren einschätzen.

Retouren zeitsparend verwalten

Neben der Fragestellung, wie sich Retouren vermeiden lassen, ist deswegen die Frage  mindestens genauso wichtig, wie sich ein zeitsparendes und effektives Retourenmanagement einrichten lässt. Einige Warenwirtschaftssysteme bieten hier bereits gute Ansätze. Ein wesentlicher Punkt besteht darin, zurückgeschickte Ware mit einem einfachen Scan zu identifizieren und automatisiert der jeweiligen Bestellung zuzuordnen, ohne dass mühevolles Suchen im System notwendig ist. Idealerweise erfolgt die Zuordnung zur jeweiligen Bestellung direkt über den Retourenschein, da Kunden oft Preisschilder entfernen oder diese falsch zuordnen. Eine Sichtprüfung ist dennoch anzuraten – einmal, um zu prüfen, dass der Kunde den Artikel nicht falsch etikettiert hat und außerdem, um festzustellen, ob die Ware beschädigt ist und sich aufbereiten und weiterverkaufen lässt.

Jetzt lesen
Innovation im Medizinprodukte Lager: Digitale Prozesse mit UDI und einer modernen Scanner Lösung
Jetzt lesen
Neue Geschäftsfelder erschließen – Manor wird digital

Wenn die Ware ins System zurückgebucht wird, ist es überdies eine große Hilfe, wenn Gutscheine und Rabatte automatisch berücksichtigt werden. Damit sparen Online-Händler viel Zeit bei der Rückerstattung des Geldbetrages, da das System dies automatisch vornimmt und der Online-Händler so erheblichen manuellen Aufwand spart.

*ibi research 2013: Retourenmanagement im Online-Handel – Das Beste daraus machen (www.ibi.de)

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Avatar
Viola Zweschkehttp://www.vepos.net
Die Autorin Viola Zweschke ist Marketingbeauftragte bei Vepos. Das Softwarehaus aus Nürnberg hat sich mit seinem Warenwirtschaftssystem v.Soft für den Textilhandel auf kleine und mittelgroße Online-Händler spezialisiert. Vepos verfolgt dabei den Ansatz, möglichst viele Prozesse automatisiert abzuwickeln. Dazu gehören neben dem Retourenmanagement auch ein automatisierter Shopabgleich, eine Bonitätsprüfung, die automatische Erstellung der Versandpapiere sowie die Übertragung an die Banksoftware. So ermöglicht das Warenwirtschaftssystem v.Soft eine hohe Zeitersparnis im E-Commerce.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Veranstaltungen

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Aktuelle Information: Der merchantday 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Aktuelle Information: Der e-Commerce Day 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen:
Jetzt lesen
Innovation im Medizinprodukte Lager: Digitale Prozesse mit UDI und einer modernen Scanner Lösung
Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Retourenmanagement im Online-Textilhandel – Retouren reduzieren und managen

IMMER AKTUELL BLEIBEN

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie die neuesten und interessantesten Meldungen und Updates direkt einmal wöchentlich in Ihr Mail-Postfach.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.

Ups ... hier hat irgendwas nicht geklappt.

Vielen Dank für das Teilen.
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder LinkedIn!
Teile diesen Artikel per Email