E-Mail Marketing – kein Unternehmen schöpft sein Potential aus

In einer Studie von „ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting“ wurde das E-Mail Marketing von 41 Unternehmen untersucht. Die Ergebnisse sind alarmierend. Nur 82% der Maximalpunktzahl wurden erreicht. Außerdem ist es um die Rechtssicherheit zahlreicher Unternehmen beim E-Mail Marketing schlecht bestellt. Ein Wandel ist zwingend notwendig, da bereits heute jeder vierte Euro durch E-Mails generiert werden.

Die Bedeutung des E-Mail-Marketings für Unternehmen im E-Commerce

- Anzeige -

Momentan werden etwa 25% der Umsätze von E-Commerce Unternehmen über E-Mails generiert. Lediglich die Kundengewinnung über die Suchmaschinen ist effektiver. Via Newsletter und Call-to-action-Buttons werden potenzielle Kunden über Neuheiten des Unternehmens und spezielle Angebote informiert und gelangen auf Wunsch direkt auf die Firmenwebsite. Trotz dieser hohen Relevanz des E-Mail Marketings für die Unternehmen, werden noch zu wenige Ressourcen bereitgestellt, um dieses zu optimieren. Für ein erfolgreiches Marketing dieser Art werden nämlich kompetente Mitarbeiter in ausreichender Zahl benötigt. Aus diesem Grund erhöhen 46% der deutschen Unternehmen ihr Budget für das E-Mail Marketing.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick

Im klassischen E-Mail Marketing steht die Nutzerfreundlichkeit hoch im Kurs. Es dauert maximal zwei Klicks, bis der Empfänger von der E-Mail zum Newsletter gelangt ist. Außerdem nutzen 83% eine Begrüßungs-Mail, um die Interessierten willkommen zu heißen. Allerdings werden gerade einmal von 18% Begrüßungskampagnen durchgeführt. Das ist vor allem deshalb schlecht, weil in den ersten Wochen nachweislich noch mehr E-Mails, die Unternehmen verschicken, geöffnet werden als zu einem späteren Zeitpunkt. Außerdem wird die Adressgewinnung noch stiefmütterlich behandelt und nur knapp jedes vierte Unternehmen fragt nach persönlichen Interessen. Das wäre aber wichtig, um die Newsletter individuell gestalten und die eigene Kundendatenbank hochwertig zu halten.

Sobald das E-Mail Marketing auf mobile Endgeräte wie Mobiltelefone und Smartwatches ausgedehnt wird, zeigen sich bei vielen unternehmen Schwächen. So ist die Schrift bei 50% der Unternehmen für das Smartphone zu klein und auf der Smartwatch gar nicht lesbar. Außerdem sind die Landingpages, auf die die Nutzer nach einem Klick in der E-Mail gelangen, in nahezu keinem Fall für mobile Endgeräte optimiert. Besser bestellt ist es um die Rechtssicherheit. Rund 75% haben in der Studie hierbei die Höchstpunktzahl erreicht und 90% nutzen das sogenannte Douple-opt in Verfahren. Das bedeutet allerdings auch, dass noch immer jedes zehnte Unternehmen nicht rechtssicheres E-Mail Marketing betreibt.

E-Mail-Marketing StudienergebnisseMögliche Konsequenzen der Studie für das E-Mail Marketing

- Anzeige -

Die Studie zeigt im Grunde zwei wesentliche Dinge: Zum einen wird deutlich, dass den Unternehmen im E-Commerce die Bedeutung des E-Mail Marketings langsam bewusst wird. Immerhin nutzen nahezu alle Firmen ein solches Marketing und immer mehr Entscheider investieren in dessen Ausbau und Verbesserung. Zum anderen zeigt sich aber auch, dass die aktuellen Entwicklungen im Onlinehandel im Bereich des E-Mail Marketings offenbar verschlafen wurden. Denn noch immer sind die Unternehmensstrategien auf klassische E-Mails ausgelegt und lassen eine Optimierung für mobile Endgeräte vermissen. Auch die Rechtssicherheit sollte endlich von allen Unternehmen ernst genommen werden. Nur so lassen sich Kunden durch E-Mails für das Unternehmen gewinnen und langfristig an dieses binden.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

1 Kommentar

  1. Nicht nur standard Emailmarketing ist für Online Shops unverzichtbar. Eine gute Kommunikation zu haben, um den Kunden auf dem Laufenden zu halten während des Versands ist ebenso ein Key Success Faktor. Händler wie beispielsweise Fashionette setzen auf personalisierte Versandbenachrichtigungen, um den letzten Kontaktpunkt zum Kunden so emotional wie möglich zu gestalten. Das hinterlässt einen top Eindruck und schafft zusätzliche Möglichkeiten, den Kunde wieder in den Shop zurückzuholen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Der Erfolg im Online-Handel ist kein Zufall

Der Online-Handel in der KonsumgüterIndustrie in Deutschland ist im europäischen Vergleich sehr ausbaufähig. Hier liegen enorme Potentiale, die teilweise sehr unterschätzt werden. Ein Aspekt liegt...

Durch zusätzliche Inhalte mehr Themenrelevanz im Shop

Der Inhalt (Content) ist ein oft unterschätzter Faktor, der aber letztendlich den Erfolg Ihres Online-Shops entscheidend beeinflussen kann. Denn, wenn der Content einen Mehrwert...

Wie vertrauenswürdig sind online Vergleichsportale?

Sie stellen mittlerweile einer der wichtigsten Recherchequellen für Kunden im E-Commerce dar: online Vergleichsportale. Aber wie objektiv sind die Angaben solcher Portale? Das Bundeskartellamt...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge