Mutig in die Zukunft – Angst der Angestellten vor der Digitalisierung nimmt ab

Eine aktuelle Studie beschäftigt sich mit der Frage, welche Sorgen und Ängste deutsche Angestellte in Bezug auf die Digitalisierung haben. Hierbei zeigt sich, dass die früheren Bedenken gegenüber der digitalen Transformation deutlich zurückgegangen sind und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zukunft freudig entgegenblicken. Viele sehen sich für die Anforderungen einer digitalen Arbeitswelt gut gerüstet, andere meinen, dass sie sich durch Schulungen gezielt darauf vorbereiten können. So steht einer erfolgreichen Wandlung des deutschen Arbeitsmarkts nichts mehr im Weg.

Die Angst vor der Digitalisierung lässt nach

Früher geisterte die Digitalisierung wie ein Schreckgespenst durch den deutschen Arbeitsmarkt und ängstigte die Angestellten. Zahlreiche Menschen fürchteten, durch Künstliche Intelligenz (KI) und Algorithmen ersetzt zu werden. Diese Ängste gehen nun scheinbar kontinuierlich zurück. Dies legt zumindest eine aktuelle Studie von ServiceNow nahe, schreibt BigData-Insider.de in einem Beitrag. Dieser Studie zufolge sind nur noch 20% der Befragten besorgt, dass sie ihren Arbeitsplatz an eine Maschine verlieren könnten. Das bedeutet, dass 80% der Digitalisierung positiv entgegenblicken und mit Vorteilen für sich, ihren Arbeitsplatz und ihren Arbeitgeber rechnen.

Dennoch sind bestimmte Ängste nach wie vor vorhanden und müssen ernst genommen werden. Zum Beispiel sind 16% der Befragten in Sorge, dereinst Anweisungen von Robotern entgegennehmen zu müssen. Außerdem bereiten einigen die zukünftig notwendigen Schulungen und Weiterbildungen Sorge. Sie fürchten, eventuell nicht mehr mitzukommen und das, was für ihre Berufsausübung wichtig ist, nicht mehr leisten zu können. Hier müssen die Unternehmen gegensteuern und Ängste konsequent abbauen.

Notwendige Kenntnisse und Fähigkeiten in einer digitalisierten Welt

Den meisten Angestellten ist bewusst, dass eine digitalisierte Arbeitswelt neue Anforderungen an sie stellt. Immerhin 75% der Befragten sind davon überzeugt, dass sie schon über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um auch nach der digitalen Transformation erfolgreich ihrem Beruf nachgehen zu können. Rund zwei Drittel sind zudem bereit, sich im Rahmen von Schulungen und Workshops weiterzubilden, um die für ihren Beruf notwendigen Kompetenzen zu erwerben. Lediglich 18% sind der Auffassung, dass es für sie schwer werden dürfte, sich an die neuen Anforderungen und Spielregeln anzupassen.

An genau dieser Stelle müssen die Unternehmen ansetzen. Es geht darum, schon heute in eine gute Ausbildung der eigenen Belegschaft zu investieren. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es entscheidend, die vorhandenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich auszubilden und an den eigenen Betrieb zu binden. Es müssen Schulungsangebote zur Verfügung gestellt werden, die fundierte Kenntnisse vermitteln und praxisnahe Anwendungsmöglichkeiten bereitstellen. Solche Schulungen können sowohl intern als auch extern durchgeführt werden. Der Staat hat ebenfalls die Möglichkeit, hier aktiv zu werden. So könnte beispielsweise ein Anspruch auf Fort- und Weiterbildungen ins Gesetz geschrieben werden.

Für viele überwiegen die Vorteile der Digitalisierung

Insgesamt überwiegen bei den deutschen Angestellten die positiven Erwartungen hinsichtlich der Digitalisierung. Insgesamt sind 86% davon überzeugt, dass der Arbeitsmarkt der Zukunft digital sein und dass KI hierbei eine große Rolle spielen wird. Bei hoch automatisierten Unternehmen wurden den Befragten zufolge die unternehmerischen Ziele übertroffen und 55% sind davon überzeugt, dass ihr Betrieb der Konkurrenz überlegen ist.

Für viele bedeutet die Digitalisierung zudem ein Zugewinn an Flexibilität und Freiheit. Viele Prozesse, die früher von Hand erledigt werden mussten, können heute automatisiert werden. Somit haben die Angestellten die Möglichkeit, sich ganz auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Sie können ihr kreatives Potenzial voll ausschöpfen und sich auf die Lösung von Problemen und Aufgabenstellungen konzentrieren, statt aufwendige Standardaufgaben und manuelle Prozesse meistern zu müssen. Hierdurch arbeiten sie einerseits motivierter als zuvor und sind gleichzeitig besonders effizient, produktiv und zufrieden.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Aktuelle Information: Der merchantday 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Aktuelle Information: Der e-Commerce Day 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge