Zusammenarbeit von Sachsen-Anhalt und Prowise soll den digitalen Unterricht ermöglichen

Zusammenarbeit von Sachsen-Anhalt und Prowise soll den digitalen Unterricht ermöglichen
PROWISE Touchscreens in der Schule
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pocket
Übersicht:

Sachsen-Anhalt hat sich für eine Zusammenarbeit mit dem Bildungsunternehmen Prowise entschieden. Hierdurch soll die Digitalisierung des Bildungswesens aktiv vorangetrieben werden. Neben der Lieferung geeigneter Hard- und Software umfasst die Kooperation Trainings und Schulungen. Gleichzeitig steht Prowise für einen modernen und zuverlässigen Datenschutz. Das Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern (SuS) neue Lernkanäle zu eröffnen und das Lernen effizienter und spaßiger zu machen.

Rahmenvertrag über vier Jahre für Prowise

KID Magdeburg ist in Sachsen-Anhalt für die Bereitstellung geeigneter IT für die öffentliche Verwaltung und die Schulen in dem Bundesland verantwortlich. Nach einem umfassenden Ausschreibungsverfahren hat sich das Systemhaus für Prowise als neuen Kooperationspartner entschieden. Der Rahmenvertrag für die kommenden vier Jahre regelt, dass Prowise den Schulen moderne Hardware bereitstellt, Schulungen vornimmt und die Vision des Bundeslands von einem zeitgemäßen Bildungssystem unterstützt.

Bei dem Auswahlverfahren wurden diverse Kriterien berücksichtigt, bei denen sich Prowise gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Unter anderem wurde darauf geachtet, wie modern und anpassungsfähig die Hard- und Software des jeweiligen Anbieters ist. Außerdem waren wichtige Aspekte, wie die Installation realisiert wird und welche Garantiezeiten gewährt werden. Ein großes Plus ist hierbei, dass Prowise sich nicht nur auf die Auslieferung und Installation der Geräte beschränkt, sondern auch Schulungsangebote macht. Des Weiteren steht die Datensicherheit bei dem Unternehmen hoch im Kurs. Sachsen-Anhalt bekommt somit alle Leistungen aus einer Hand und kann die Digitalisierung des Bildungssystems aktiv vorantreiben.

Diese Hard- und Software liefert Prowise

Sachsen-Anhalt plant, den Digitalunterricht auszubauen. Zu diesem Zweck wird Prowise in den kommenden Jahren jährlich 1.000 Touch-Displays an die Schulen in dem Bundesland liefern und sich um die Installation kümmern. Lehrkräfte können diese Geräte beispielsweise einsetzen, um Videos und Musik in den Unterricht zu integrieren, während die SuS dank mitgelieferter Eingabestifte direkt auf den Geräten schreiben können. Die Technologie ist dem natürlichen Schreiben nachempfunden und fühlt sich wie das Schreiben auf Papier an.

Die Prowise-Geräte zeichnen sich durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit aus. Sie können somit intuitiv gesteuert und für vielfältige Aufgaben eingesetzt werden. Die integrierte Software erlaubt es der Schülerschaft, direkt anzufangen und sich über eine Mindmap, ein Quiz oder andere Lernformen Wissen anzueignen und mit der neuen Technologie vertraut zu machen. Die erstellten Inhalte können von den SuS direkt an die Touchscreens „gestreamt“ werden, sodass alle sie zur Verfügung haben und besprechen können. Die Touchpads lassen sich individuell einstellen und erlauben somit ein Lernen, das auf die Bedürfnisse der einzelnen SuS angepasst ist.

Schulungen führen in den Umgang mit den Touchpads ein

Prowise liefert nicht nur die benötigte Hard- und Software, sondern bietet zudem Schulungen und Inspirationsveranstaltungen an. Hier wird der Lehrerschaft die neue Technik vorgestellt und umfassend erklärt. Denn die verfügbaren Medien sind nur so gut wie ihre Anwender. Damit die Lehrenden keine Hemmungen haben, die verfügbaren Technologien zu nutzen, müssen sie mit diesen vertraut gemacht werden und praxisnahe Übungen und Fallbeispiele durchgehen. Nur wenn sie sich mit den Geräten wohlfühlen und diese verstehen, können sie diese gezielt und sinnvoll für ihren Unterricht einsetzen.

Prowise ist aus Sicht von Sachsen-Anhalt für all diese Aufgaben besonders gut geeignet. Immerhin ist das Unternehmen bereits seit 2009 aktiv und hat sich seither eine treue Kundengemeinschaft erarbeitet. Die Umsätze sind zuletzt im Schnitt um 151% gestiegen und es konnten viele Erfahrungen im Umgang mit den Geräten und bei der Durchführung von Schulungen gewonnen werden. Schon heute sind die Prowise-Geräte in 20.000 Schulen und zahlreichen Unternehmen in 26 Ländern zu finden und werden rege und mit Erfolg genutzt. Diesen Erfahrungsschatz und diese Expertise will sich Sachsen-Anhalt nun zunutze machen.

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pocket