Yahoo verabschiedet sich vom Kerngeschäft – was hat Verizon mit dem Internet-Dino vor?

Für 4,8 Milliarden US-Dollar hat sich der Telekommunikationsanbieter Verizon den Internet-Dino Yahoo gesichert. Zusammen mit dem 2015 eingekauften AOL will das Unternehmen einen Giganten in Sachen Mobile Media Technology ins Leben rufen. Für die Zukunft des Internets ist diese Entwicklung mit Sicherheit interessant. Für Yahoo bedeutet der Abschied von seinem Kerngeschäft jedoch den Endpunkt in einer langen Kette von Fehleinschätzungen und Missgriffen.

Verizon plant die Verschmelzung von AOL und Yahoo

Einst waren AOL und Yahoo Pioniere in Sachen Internet und haben eigene Maßstäbe in der Entwicklung der Onlinewelt gesetzt. Durch diverse Fehlentscheidungen konnten die Unternehmen jedoch nicht im digitalen Kosmos bestehen und sind jetzt an den Verizon-Konzern übergegangen. Das Unternehmen plant, die Stärken der beiden Konzerne zu bündeln und einen neuen Mobile Media Technology Anbieter ins Leben zu rufen. Verizon setzt somit auf den Mobilbereich als Zukunftsmodell, das sowohl die Kommunikation der Menschen untereinander als auch das Einkaufen im E-Commerce betreffen und dominieren wird.

Der rapide Fall des einstigen Internet-Riesen Yahoo

- Anzeige -

Für Otto-Nomalverbraucher klingen die 4,8 Milliarden US-Dollar, die Verizon für Yahoo bezahlt hat, nach einer Menge Geld. Tatsächlich stellt dieser Betrag aber nur einen Bruchteil dessen dar, was Yahoo einst wert war. So bot Microsoft noch im Jahr 2008 40 Milliarden US-Dollar für die Übernahme von Yahoo an. Damals ging es dem Unternehmen aber noch deutlich besser und es hoffte darauf, in der Internetwelt weiterhin eine marktdominierende Rolle spielen zu können. Diese Hoffnungen zerschlugen sich und in diesen Tagen wurde Yahoo für rund ein Zehntel des damaligen Angebotspreises verkauft.

Ein Grund für den rasanten Abstieg des Internet-Dinos sind diverse Fehleinschätzungen in Bezug auf die Entwicklung des Internets und der in diesem Zusammenhang nachgefragten Produkte. So erhielt Yahoo zusammen mit anderen Suchmaschinenbetreibern die Möglichkeit, den Suchalgorhythmus von Google für eine Million US-Dollar zu kaufen. Yahoo schlug nicht zu, bereute diesen Schritt aber bereits im Jahr 2002. Jetzt erkannte der Konzern das Potential von Google und wollte den Konzern gerne für 3 Milliarden US-Dollar übernehmen. Google verlangte 5 Milliarden und der Deal kam nicht zustande.

So ist es dazu gekommen, dass Google heute der bedeutendste Player in der Welt der Suchmaschinen ist. Hätte Yahoo damals zugegriffen, als ihm der Suchalgorhythmus angeboten wurde, wäre das Unternehmen heute vielleicht so wertvoll wie nie und Verizon hätte stattdessen Google einkaufen können.

- Anzeige -

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167841/umfrage/marktanteile-ausgewaehlter-suchmaschinen-in-deutschland/
Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167841/umfrage/marktanteile-ausgewaehlter-suchmaschinen-in-deutschland/

Ausblick auf die Zukunft der Unternehmen

Die Zukunft von AOL und Yahoo sieht wenig rosig aus. Zwar bleiben die Stärken der Unternehmen im Kerngeschäft von Verizon erhalten, wie viel das aber tatsächlich ist, lässt sich heute noch nicht beurteilen. Gut möglich, dass die Yahoo-Technologie noch immer einen hohen Wert hat und den Erfolg von Verizon maßgeblich fördern wird. Ebenso ist es aber denkbar, dass die Technologie lediglich als Grundbaustein dient und so lange umgewandelt wird, bis das einstige Yahoo vollständig verschwunden und in der Bedeutungslosigkeit versunken ist. Ob das Konzept von Verizon aufgeht, einstige Internetgrößen aufzukaufen und zu einem neuen Player am Markt auszubauen, wird sich ebenfalls erst noch zeigen müssen. Tatsache ist aber, dass der Mobilbereich aktuelle eine so große Bedeutung hat wie noch nie.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

#Tags
AnzeigeYahoo verabschiedet sich vom Kerngeschäft – was hat Verizon mit dem Internet-Dino vor? | digital-magazin.de
Anzeige

Beliebte Beiträge

Die 30 größten Baumarktbetreiber 2016

Köln, 7. April 2017 – Obi, Bauhaus und Hornbach stehen unverändert an der Spitze der deutschen Baumarktunternehmen. Insgesamt haben die dominierenden 30 deutschen Baumarktbetreiber...

Drohnen über den Feldern – digitale Technologien in der Agrarwirtschaft

Die Agrarwirtschaft wird immer digitaler. Hiervon profitieren die Erzeuger ebenso wie die Konsumenten. Drohnen und Maschinen sorgen dafür, dass Kosten bei der Herstellung sinken...

Seuchenbekämpfung digital – Auswirkungen des Coronavirus in China

China sieht sich aktuell einer riesigen Bedrohung durch das neuartige Coronavirus ausgesetzt. Die chinesischen Behörden ergreifen zahlreiche, teils drastische Maßnahmen, um der Situation Herr...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

- Anzeige -Yahoo verabschiedet sich vom Kerngeschäft – was hat Verizon mit dem Internet-Dino vor? | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
- Anzeige -Yahoo verabschiedet sich vom Kerngeschäft – was hat Verizon mit dem Internet-Dino vor? | digital-magazin.de

Ähnliche Beiträge