Rekordgewinne bei Amazon – Strategiewechsel beim Onlineriesen

Bisher steckte Amazon nahezu jeden verdienten Euro und Dollar ins Wachstum des Marktplatzes und des Unternehmens. Im zurückliegenden Quartal wurden jedoch Rekordgewinne eingefahren. Diese gehen zum einen auf das Cloud-Geschäft und zum anderen auf einen radikalen Strategiewechsel des Onlinegiganten zurück. Offensichtlich hat Amazon mit seinem Konzept eine Marktdominanz erreicht, die eine Verlangsamung des Wachstums erlaubt, meint t3n-Redakteur Jochen G. Fuchs nach seiner Analyse. Diese Tatsache hat weitreichende Konsequenzen für alle Onlinehändler weltweit.

Aktuelle Umsätze und Gewinne von Amazon

- Anzeige -

Im zurückliegenden Quartal hat Amazon gigantische Umsätze gemacht. Während die Cloud-Sparte beispielsweise 2,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftete, sind es in der Handelssparte ganze 30,4 Milliarden US-Dollar. Allerdings bringt das Cloud-Geschäft dem Unternehmen 702 Millionen US-Dollar Gewinn ein, während der Handel lediglich 567 Millionen US-Dollar abwirft.

Hierbei ist bemerkenswert, dass in den USA 702 Millionen US-Dollar durch die Handelssparte erwirtschaftet werden, während der weltweite Handel von Amazon immer noch 135 Millionen US-Dollar Verlust bringt. Die Gewinne der Handelssparte sind somit deutlich interessanter, als der von Experten ohnehin erwartete hohe Gewinn der Cloud-Sparte, weil er einen deutlichen Strategiewechsel von Amazon anzeigt.

Es gibt kein Zurück: Amazon vollzieht einen klaren Strategiewechsel

Die Strategie von Amazon setzt im Grunde auf einen Kreislauf, der aus vier Teilkomponenten besteht. So will das Unternehmen ein möglichst großes Angebot bereitstellen, was zu einem möglichst angenehmen Einkaufserlebnis für die Kunden führt. Das wiederum erhöht die Konversionsrate von Amazon.

- Anzeige -

Hierdurch fühlen sich noch mehr Händler dazu animiert, über Amazon zu verkaufen, was wiederum zu einem noch größeren Angebot führt. Das so erwirtschaftete Geld wird dann in Wachstum investiert. Gleichzeitig werden die Kosten des Unternehmens kontinuierlich heruntergefahren werden, um möglichst niedrige Preise anbieten zu können. Das wiederum wirkt sich positiv auf das Einkaufserlebnis der Kunden aus.

Diese Strategie scheint Amazon jetzt aber zu verlassen. Denn wie das Beispiel Nordamerika zeigt, wird das erwirtschaftete Geld nicht mehr in neues Wachstum investiert, sondern als Gewinn eingefahren. Das ergibt aber nur dann Sinn, wenn Amazon eine Marktdominanz erreicht hat, von der aus es kein Zurück mehr gibt. Nur wenn Amazon keinen Rückfall in alte Zeiten und einen Verlust von Marktanteilen an die Konkurrenz fürchten muss, ist es sinnvoll, weniger Geld in Wachstum zu investieren und sich mehr Gewinne zu gönnen. In den USA scheint dieser Punkt bereits erreicht zu sein. Im Internationalen Geschäft wird hingegen noch stärker investiert. Doch auch hier wird Amazon in den kommenden Jahren bald so mächtig sein, dass das Wachstum verlangsamt und mehr Gewinn gemacht werden kann.

Onlinehändler sind in der Zukunft auf eine Amazon-Strategie angewiesen

Für Onlinehändler hat dieser Strategiewechsel von Amazon handfeste Konsequenzen. Denn die Marktdominanz, die aus dieser neuen Ausrichtung des Konzerns deutlich wird, zwingt Onlinehändler weltweit dazu, sich mit Amazon auseinanderzusetzen. Es gibt kaum noch Möglichkeiten, fernab des Onlineriesen im Onlinegeschäft erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund sollte sich jedes Unternehmen im E-Commerce eine Amazon-Strategie überlegen. Nur wer auf dem Marktplatz präsent ist, hat auf lange Sicht gesehen eine Chance, gegen Wettbewerber zu bestehen und im Handel erfolgreich zu sein. Dass diese Tatsache dazu führen wird, dass sich Amazons Marktanteile noch weiter erhöhen und die Macht des Konzerns weiter steigern wird, zeigt die Genialität und den Erfolg des oben beschriebenen Kreislaufs.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Klimakiller Internet – wie schädlich ist die Digitalisierung für den Planeten?

Es ist eines der wichtigsten Themen der Gegenwart: der Klimaschutz. Wer der Umwelt einen Gefallen tun will, kann auf Flugreisen verzichten, weniger Fleisch konsumieren...

Befragungen steigern den Erfolg: Kunden und Mitarbeiter müssen besser verstanden werden!

Kundenbefragungen sind von jeher ein wichtiges Tool im E-Commerce um die Effizienz des eigenen Angebots und Services festzustellen. Kundenfeedback hilft Onlinehändlern dabei, kontinuierlich besser...

Gebührenfrei mit der Kreditkarte einkaufen – neues Gesetz stärkt Käufer

Bisher haben Onlinehändler oft zusätzliche Gebühren verlangt, wenn Bezahlungen per Kreditkarte, Überweisung oder Lastschrift getätigt wurden. Diese Vorgehensweise wird von der Bundesregierung jetzt unterbunden....

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge