E-Commerce-Trends in der Nische der Telemedizin

Die Telemedizin ist auf dem Vormarsch. Es gibt schon länger die Möglichkeit der Videosprechstunde zwischen Arzt und Patienten, aber jetzt erst fängt der Markt an sich zu bewegen. Die Nachfrage steigt und viele Ärzte erkennen die Vorteile, die diese Technik mit sich bringt. Die Digitalisierung ermöglicht es, dass Patienten im ländlichen Raum auf einen medizinischen Dienst zugreifen können, ohne das Haus zu verlassen.

Der telemedizinische Gesundheitsdienst ist keine Nische mehr

Ein Bereich der Telemedizin, der das Potenzial schon erkannt hat, sind die telemedizinischen Gesundheitsdienste. Sie bieten online ärztliche Beratung und Apothekenlieferungen an. Damit bietet der Online-Service eine Rund-um-die-Uhr Versorgung an, die sich nahtlos in das allgemeine Verhalten von Patienten und Konsumenten einfügt. Somit können ärztliche Ratschläge auch außerhalb der Öffnungszeiten von Arztpraxen eingeholt werden.

„Die Telemedizin ist in Deutschland in den letzten Jahren massiv gewachsen. Es wird erwartet, dass die E-Medical-Dienste bis 2025 gegenüber dem Vorjahr um 20% weiterwachsen werden. Durch den demographischen Wandel, die steigende Zahl von chronischen Erkrankungen und auch im Angesicht der aktuellen Covid-19 Pandemie, haben telemedizinische Dienstleistungen absoluten Sinn. Das Ziel von DoktorABC ist es jedermann, unabhängig von Zeit und Ort Zugang zu Qualitätsmedizin zu gewähren. Und so rasch und einfach wie möglich, Zugang zu medizinischen Behandlungen zu erhalten.“

Abraham Goldman – CEO/Director von DoktorABC.

Anzeige

Damit ist die Telemedizin keine Vision mehr, sondern sie ist auf dem Weg zum neuen Standard der medizinischen Versorgung zu werden. Hausärzte und Online-Ärzte-Dienste sowie Apotheken müssen zusammenwachsen und den für sie relevanten Bereich der medizinischen Versorgung abdecken.

Telemedizin

Wo die Telemedizin dringend benötigt wird

Der persönliche Arzt-Patienten-Kontakt ist immer noch wichtig und muss bestehen bleiben. Routinemäßige Verschreibungen können jedoch an Online-Ärzte weitergeleitet werden, die sich um die Medikamente kümmern. Bei Risiko-Patienten können online die relevanten Gesundheitsdaten aufgenommen, verarbeitet und in die Krankenakte eingetragen werden. Diese muss für alle beteiligten Ärzte zugänglich sein. So kann jeder Arzt die relevanten Daten einsehen und dementsprechend Maßnahmen einleiten, wenn die Daten von der Norm abweichen. Dadurch wird eine lückenlose Patientenversorgung sichergestellt, was gerade in den dünn besiedelten Regionen im Augenblick nicht gegeben ist.

Anzeige

Doch gerade in diesen Regionen besteht Handlungsbedarf. In den ländlichen Regionen ist nicht nur die Bevölkerung dünn besiedelt, sondern auch die ärztliche Versorgung. Der Hausarzt hat seine Praxis im nächsten Ort, wo sich wahrscheinlich auch die Apotheke befindet. Ältere Patienten, die in den kleinen Dörfern leben, sind auf ein eigenes Auto angewiesen. So werden wichtige Vorsorgetermine nicht wahrgenommen oder Warnzeichen des Körpers ignoriert.

Im digitalen Gesundheitswesen ist Bewegung und es wird interessant sein zu sehen, wo die Reise hingeht. Denn die digitale Zusammenarbeit ermöglicht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Die Patienten profitieren, da lange Anfahrwege entfallen und trotzdem die medizinische Versorgung gesichert ist. Die Telemedizin hilft, den Patientenstau in den Arztpraxen zu lösen, damit sich die Ärzte auf die wichtigen Patienten konzentrieren können, und nicht damit beschäftigt sind, Rezepte auszustellen. Fahrwege und Zeit können eingespart werden, wenn nicht wegen jeder Kleinigkeit der Arzt konsultiert werden muss, sondern auf den Online-Ärzte-Dienst zurückgegriffen werden kann. Das Gleiche gilt für die Apotheken. Der Patient kann das Rezept online beantragen und bekommt die Medikamente ganz einfach nach Hause geliefert. Dadurch entfällt der Fahrweg zur Apotheke.

Der wichtigste Aspekt ist, dass das Patientenwohl im Vordergrund steht und eine effiziente, flächendeckende und kostengünstige Patientenversorgung durch die Zusammenarbeit und Digitalisierung des Gesundheitswesens erreicht wird. Der telemedizinische Gesundheitsdienst wird einen wichtigen Bereich in der Gesundheitsversorgung übernehmen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeE-Commerce-Trends in der Nische der Telemedizin | digital-magazin.de
Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge

Über den Wolken shoppen – REWE und Lufthansa kooperieren

REWE und die Lufthansa starten ein Pilotprojekt, bei dem Reisende auf dem Rückflug aus ihrem Urlaub ihren heimischen Kühlschrank wieder befüllen können. Hierfür wird...

Kaufentscheidungen im Web – die Bedeutung sozialer Medien nimmt zu

Kaufentscheidungen im Web werden aufgrund einer Mischung aus Empfehlungen, Werbung und Informationen getroffen. Vor allem in den sozialen Netzwerken informieren sich potentielle Käufer bei...

Messenger erlauben Reaktionen in Echtzeit. Kundenservice der Zukunft?

So wie Menschen untereinander per Messenger kommunizieren und Nachrichten austauschen, verlangen immer mehr Kunden von Unternehmen Reaktionen auf ihre Anfragen in Echtzeit. Der Kundenservice...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

AnzeigeE-Commerce-Trends in der Nische der Telemedizin | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Open Digital City – digitale Konferenzen und Messen neu gedacht

Wer versucht, analoge Konferenzen und Messen einfach 1:1 auf die digitale Welt zu übertragen, stößt schnell an Grenzen. Zu unterschiedlich ist die Art und...

Mit Backlinks und Co. die Zielgruppe weltweit erreichen -eology Webinar

Jetzt durchstarten: Internationale Zielmärkte im E-Commerce mit Backlinks und Co. erschließen. Einzigartige Inhalte wollen verbreitet und verlinkt werden – ein strategisch gut geplanter Content Outreach ist...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
Anzeige

Ähnliche Beiträge