Vom Menschen her denken – warum die Digitalisierung keine reine Kostenfrage ist

Für die von Lenovo durchgeführte Studie „Think human“ wurden 1.000 IT-Entscheider aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden befragt. Die Untersuchung zeigt deutlich, dass die Digitalisierung europäischer Unternehmen rasant voranschreitet. Allerdings dominieren Kostenfragen bei der Auswahl geeigneter Technologien, weswegen die Nutzerfreundlichkeit häufig auf der Strecke bleibt. Entsprechend fühlen sich viele Angestellte von der Digitalisierung überfordert. Die Entscheider sind dennoch überzeugt, dass die gewählte Digitalstrategie ihre Betriebe erfolgreich für die Zukunft rüstet.

Welche Faktoren sind für Entscheider bei der Digitalisierung wichtig?

Anzeige

Bei der digitalen Transformation eines Unternehmens spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Eine Mehrheit von 40% der Befragten gab im Rahmen der Lenovo-Studie (kostenloser Download am Ende des Artikels) an, dass die Kosten das entscheidende Kriterium bei der Frage sind, welche IT-Lösungen angeschafft und implementiert werden sollen. Ebenfalls wichtig sind Funktionalität und Features (36%) sowie das Informationspotenzial (36%). Günstige, effiziente und leistungsstarke IT-Lösungen sind somit besonders gefragt.

Auf den letzten Plätzen des Rankings landen hingegen die einfache Bereitstellung/Management (28%) sowie die Benutzerfreundlichkeit für Mitarbeiter (29%). Der Service und die Erreichbarkeit des Supports sind für 31% der Befragten wichtig. Diese Übersicht zeigt, dass die Funktionalität der Systeme von Entscheidern als deutlich wichtiger eingeschätzt wird als deren Bedienbarkeit. Das hat teils erhebliche Auswirkungen auf den Umgang der Belegschaft mit digitalen Technologien.

Überforderungen durch die Digitalisierung sind keine Seltenheit

Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass Mitarbeiter von Unternehmen zunehmend unter digitalem Stress stehen. Dieser ist auf fehlende Kompetenzen im Umgang mit neuen digitalen Technologien zurückzuführen. 47% der in der Studie Befragten Entscheider gaben an, dass ihre Belegschaft Schwierigkeiten mit den neu eingeführten Technologien hatte. Zudem stieg bei 52% der Befragten die Zahl der Support-Anfragen beim IT-Support an. Die implementierten IT-Lösungen sind somit hoch professionell und leistungsstark, die Belegschaft kann deren Potenzial aber nur selten voll ausschöpfen.

Anzeige

Viele Mitarbeiter geben deutliches Feedback und sagen, dass sie sich von der Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderung der Arbeitsbedingungen überfordert fühlen. Insbesondere die große Fülle an Informationen, mit denen durch die digitale Transformation der Unternehmen umgegangen werden muss, empfinden viele als Belastung. 42% der Nutzer sagen ganz konkret, dass sie Schwierigkeiten bei der Anwendung neuer IT-Lösungen haben.

Entscheider blicken dennoch optimistisch in die Zukunft

Trotz der Schwierigkeiten, die viele Mitarbeiter mit der Digitalisierung haben, blicken 50% der Entscheider der Zukunft optimistisch entgegen. Sie sind davon überzeugt, dass die gewählte Digitalstrategie aufgehen und dem Betrieb zahlreiche Vorteile bringen wird. So gehen viele Entscheider davon aus, dass sich insbesondere die Investitionen in neue Technologien lohnen und zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung führen werden.

Allerdings sagen 20% der Befragten ganz klar, dass die Leistungsfähigkeit der Belegschaft aufgrund der sich verändernden Arbeitsbedingungen und der großen Dominanz der Digitalisierung zurückgegangen sei. Hier müssen Schulungen und Weiterbildungen genutzt werden, um diesem Problem zu begegnen. Denn nur, wenn die Digitalisierung vom Menschen her gedacht und nutzerfreundlich gestaltet wird, besteht berechtigte Hoffnung, dass sie zu einem Erfolgsmodell wird.

Anzeige

JETZT DIE KOMPLETTE STUDIE KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeVom Menschen her denken – warum die Digitalisierung keine reine Kostenfrage ist | digital-magazin.de
Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge

ABBYY ernennt Industrie-Veteranen Robert Youngjohns zum Vorstandsvorsitzenden

Neuer Vorstandsvorsitzender Youngjohns soll das Wachstum der Digital Intelligence-Strategie von ABBYY beschleunigen München, 20. April 2020 - ABBYY, globaler Anbieter von Technologien und Unternehmenslösungen für Digital Intelligence,...

Kunden wollen Omnichannel – Händler bedienen die Nachfrage kaum

Für Kunden ist ein professionelles Omnichannel-Angebot von großer Wichtigkeit. Es schafft aber nur ein Bruchteil der Händler im E-Commerce, diesen Ansprüchen gerecht zu werden....

Der CRM-Leitfaden 2019 für Ihr KMU

Die Liste der Vorsätze und To-dos für das neue Jahr ist für Sie als KMU-Inhaber vermutlich sehr lang. Die offenen Punkte umfassen sicher nicht...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

AnzeigeVom Menschen her denken – warum die Digitalisierung keine reine Kostenfrage ist | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Open Digital City – digitale Konferenzen und Messen neu gedacht

Wer versucht, analoge Konferenzen und Messen einfach 1:1 auf die digitale Welt zu übertragen, stößt schnell an Grenzen. Zu unterschiedlich ist die Art und...

Mit Backlinks und Co. die Zielgruppe weltweit erreichen -eology Webinar

Jetzt durchstarten: Internationale Zielmärkte im E-Commerce mit Backlinks und Co. erschließen. Einzigartige Inhalte wollen verbreitet und verlinkt werden – ein strategisch gut geplanter Content Outreach ist...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
Anzeige

Ähnliche Beiträge