Verflixte Technik – Mitarbeiter meiden komplizierte Geräte

In einer von Sharp Business Systems und Censuswide durchgeführten Studie gaben die Befragten an, dass sie komplizierte Technik am Arbeitsplatz meiden. Stattdessen arbeiten sie mit eigenen Geräten oder täuschen sogar einen Defekt einer Maschine vor, um sich nicht mit ihr auseinandersetzen zu müssen. Im Namen der Produktivität müssen daher intuitiv nutzbare Geräte gewählt beziehungsweise Weiterbildungen für die Mitarbeiter angeboten werden.

Hintergrundwissen zur Studie

Lesen Sie auch ...

Kaufprämien oder Digitalisierungsprämien – was tut in der Krise Not?

Gerade die Autoindustrie ist von der Corona-Krise massiv betroffen. Das liegt vor allem daran, dass diese Industrie stark auf analoge Prozesse ausgelegt ist und...

Journalismus ist während der Digitalisierung auf gedruckte Zeitungen angewiesen

Die Digitalisierung des Journalismus ist in vollem Gange. Die Bedeutung von Online-Angeboten nimmt immer weiter zu, während die Nachfrage nach gedruckten Zeitungen kontinuierlich nachlässt....

Die Studie „IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen“ wurde von Sharp Business Systems und dem Marktforschungsinstitut Censuswide durchgeführt und erstmals im September 2016 veröffentlicht. Die Studie beschäftigt sich mit den Faktoren in Unternehmen, die die Zufriedenheit der Mitarbeiter fördern beziehungsweise stören.

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 6.045 Büroangestellte aus 9 Ländern befragt. Allein in Deutschland nahmen 1.015 Personen daran teil. Zu den weiteren Ländern, in denen die Studie durchgeführt wurde, gehören Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Polen, Schweden, Tschechien und Ungarn. Neben der Zufriedenheit stand zudem die Produktivität der Mitarbeiter im Zentrum der Studie.

Diese Ergebnisse liefert die Studie

Die Studie zeigt deutlich, dass ein erheblicher Verbesserungsbedarf beim Einsatz von Technologien in Unternehmen und Büros besteht. So geben gerade einmal 26% der Befragten an, dass sie die vorhandene Technik im Büro so beherrschen, dass sie mit dieser problemlos umgehen und sie zum Austausch mit Kollegen und Mitarbeitern des eigenen Büros und anderer Zweigstellen nutzen können.

Lesen Sie auch ...

Journalismus ist während der Digitalisierung auf gedruckte Zeitungen angewiesen

Die Digitalisierung des Journalismus ist in vollem Gange. Die Bedeutung von Online-Angeboten nimmt immer weiter zu, während die Nachfrage nach gedruckten Zeitungen kontinuierlich nachlässt....

Kano Modell im Kundenservice erfolgreich anwenden

Warum sollten Sie über das Kano Modell lernen? Ansätze, um den Kundenservice zu verbessern, gibt es viele, klare Schritte und Handlungsempfehlungen fehlen jedoch oft. Das...

Demgegenüber sagen 35%, dass sie den Einsatz von Technik umgehen und andere Mittel und Wege nutzen, um ihrer Arbeit nachzugehen. So nutzen 40% im Büroalltag eigene Technologien wie Smartphones und Laptops. Mit diesen Geräten kennen sie sich aus und müssen sich nicht mühsam in eine neue Technologie einarbeiten. Eine erschreckend hohe Zahl von 37% der Befragten gibt sogar zu, dass sie regelmäßig behaupten, ein Gerät sei defekt, um es nicht benutzen zu müssen.

Mindert Ihre Büro-Technologie Ihre Produktivität?
Mindert Ihre Büro-Technologie Ihre Produktivität? (Bild: Sharp, Quelle: https://goo.gl/L1GkJc)

Die Techniken, die den Arbeitsalltag erleichtern und die Produktivität steigern sollen, werden also viel zu wenig und teilweise gar nicht genutzt. Dennoch geben 52% der Befragten an, dass sie effizienter arbeiten könnten, wenn ihnen moderne Geräte zur Verfügung stünden, die sie auch beherrschen. Zudem geben 41% zu, dass sie nur einen stark eingeschränkten Daten- und Informationsaustausch mit den Mitarbeitern pflegen, weil sie die Tücken der Technik fürchten. Das führt nicht nur zu Chaos und eingeschränkter Produktivität am Arbeitsplatz, sondern schmälert zusätzlich die Motivation und das Selbstwertgefühl der Mitarbeiter.

So müssen Arbeitgeber auf die Studie reagieren

Lesen Sie auch ...

Journalismus ist während der Digitalisierung auf gedruckte Zeitungen angewiesen

Die Digitalisierung des Journalismus ist in vollem Gange. Die Bedeutung von Online-Angeboten nimmt immer weiter zu, während die Nachfrage nach gedruckten Zeitungen kontinuierlich nachlässt....

Customer Journey Marketing – wie die vollumfängliche Personalisierung im digitalen Handel gelingt

Personalisierung ist essentiell für ein erfolgreiches Customer Journey Marketing im digitalen Handel. Durch ein optimiertes Einkaufserlebnis, das auf den individuellen Wünschen und Interessen der...

Ganz grundsätzlich müssen Mittel und Wege gefunden werden, um den Mitarbeitern einen besseren Zugang und ein tieferes Verständnis für die Technik am Arbeitsplatz zu ermöglichen. Das geht der Studie zufolge in drei Schritten. Zunächst müssen die Mitarbeiter die Möglichkeit bekommen, Feedback zu Techniken und zu ihrer Arbeitsweise abzugeben. Nur wer den eigenen Mitarbeitern zuhört, kann Eventuelle Probleme mit der Bürotechnik erkennen und aus der Welt schaffen. Als zweites sollten regelmäßige Weiterbildungsangebote bereitgestellt werden.

Die Digitalisierung und die Entwicklung immer neuer Technologien macht es nötig, sich ein ganzes Leben lang weiterzubilden und mit den neuen Möglichkeiten vertraut zu machen. Hierdurch wird einerseits Fachwissen vermittelt und andererseits werden Ängste und Vorurteile gegenüber neuen Technologien abgebaut. Als drittes sollten von den Unternehmen gezielt solche technischen Hilfsmittel gewählt werden, die im Idealfall selbsterklärend sind und sich intuitiv nutzen lassen. Lange, komplizierte Gebrauchsanleitungen und überbordende Funktionen und Features bauen Hürden auf, die den Einsatz der Technik unwahrscheinlich machen und deren Potenzial daher verkommen lassen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Verflixte Technik – Mitarbeiter meiden komplizierte Geräte

Teile diesen Artikel per Email