Warum ist Content-Marketing für SaaS Unternehmen so wichtig?

Content-Marketing ist für viele Unternehmen unerlässlich. Immerhin kann man sich dadurch als Marke etablieren und auf sich aufmerksam machen. Warum aber ist Content-Marketing für SaaS Unternehmen so relevant? Hier gibt es die Informationen.

Beim SaaS-Marketing widmet man sich Software oder auch Apps und hat natürlich das Ziel, diese Software oder App auch Menschen zugänglich zu machen. Vor allem kommt es dabei auf Leads an oder eben darum, dass Nutzer die App downloaden und verwenden. Damit das gelingt, kann Content-Marketing hilfreich sein. Das ist generell nicht unbedingt schwierig, kann jedoch Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die viele Entwickler oder Unternehmer nicht haben. Eine Option: Copywriter einstellen.

Was ist SaaS eigentlich genau?

Bei einer SaaS-Lösung handelt es sich um eine Cloudsoftware, die vielfach über ein Abo-Modell – in englischer Sprache Subscription Model – angeboten wird. Dann zahlt der Nutzer eine monatliche Gebühr statt einer einmaligen Zahlung. Der Abschluss eines solchen Abonnements ist recht simpel, ebenso die Kündigung.

Marketing für SaaS kann schwierig sein

Schon zu Beginn der 2000er-Jahre begann cloudbasierte Software attraktiv zu werden. Vor allem die geringen Risiken und überschaubaren Kosten sind dabei für die Kunden interessant. Aber: Softwares und Apps sind für Kunden auch nicht zwingend greifbar, da sie eben digital angeboten werden. Zudem gibt es einen großen Wettbewerb und man muss sich in diesem als Anbieter behaupten. Noch ein Aspekt: einzelne Mitbewerber sind finanziell vielfach hervorragend aufgestellt und investieren Millionenbeträge in die Werbung. Das alles sind Gründe, weshalb SaaS Marketing kompliziert sein kann.

Content-Marketing für SaaS als Chance

Genau hier bietet Content-Marketing große Chancen. Mithilfe von Storytelling kann man um das Setup der Software oder App eine Geschichte konstruieren und auf diese Weise Emotionen auslösen und eine Bindung zu den potenziellen Kunden herstellen. Die Kunden haben durch die erzählte Story die Chance, sich in die App hineinzudenken und nehmen diese realer wahr.

Als Copywriter muss man sich hierfür in die Zielgruppe hineinversetzen und nachvollziehen, was für Erwartungen oder Wünsche diese an die SaaS-Software oder App haben. Mithilfe von Buyer Personas kann dies gelingen. Zusätzlich muss man auch die größten Aspekte kennen, die für die Kunden und Nutzer relevant sein dürften. Zu diesem Zweck bietet es sich weiterhin an, auch ein konkretes Versprechen an die Nutzer zu formulieren. Was bietet die Software oder App ganz konkret für die Nutzer – was die Konkurrenz vielleicht nicht bereithält?

In diesem Zusammenhang kann es sehr hilfreich sein, mit der Zielgruppe zu sprechen und unter anderem exemplarische Interviews zu führen und so deren Gedanken nachzuvollziehen.

Hat man alle relevanten Informationen vorliegen, kann man sich Gedanken darüber machen, welche Fragen für die Kunden vielleicht noch offen sind und was diese daran hindern könnte, einen Kauf durchzuführen oder einen Download zu starten. Anhand dessen kann ein Copywriter nun passende Inhaltsstrategien entwickeln und letztlich umsetzen.

Mithilfe von Content-Marketing kann man somit auf die Kunden eingehen und hat die Gelegenheit, deren Bedürfnisse zu erkennen und zu erfüllen. Vor allem für kleine SaaS Unternehmen kann Content-Marketing somit eine ideale Gelegenheit darstellen, sich am Markt zu behaupten und zu etablieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu

Nicht verpassen