Mitarbeitergewinnung in der digitalen Welt: der TEAL-Weg macht sicher auch andere Arbeitgeber attraktiver

Boni und Zusatzleistungen sind eine gute Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen, das Employer Branding zu stärken und an das eigene Unternehmen zu binden. Viele Leistungen wie Home Office oder Kickertische in den Büros gehören aber mittlerweile zum Standardrepertoire der Arbeitgeber. Wenn sich ein Unternehmen von den Mitbewerbern abheben und besonders attraktiv sein möchte, muss es neue Wege wagen. Der TEAL-Weg ist ein solcher Ansatz, um zu einem attraktiven Arbeitgeber in der digitalen Welt zu werden. Wir stellen diesen Weg vor und erklären, was es damit auf sich hat.

Arbeitgeber müssen ihren Bewerberinnen und Bewerbern etwas bieten

- Anzeige -

Der Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen mehr oder weniger stark zu spüren. Entsprechend ist auch die IT-Branche davon betroffen. Um junge, kreative und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen, müssen sich die Unternehmen daher etwas einfallen lassen. Boni und Zusatzleistungen sind hierbei ein effektives Mittel. Aber wer nur Standardleistungen anbietet, bekommt auch nur eine Standardbelegschaft. Frisches Obst im Pausenraum und gemeinsame Teambuilding-Maßnahmen haben ihren Wert, werden aber von nahezu allen Firmen angeboten. Es ist daher wichtig, den Bewerberinnen und Bewerbern außergewöhnliche Angebote zu machen und sie durch kreative Ideen und attraktive Besonderheiten für den eigenen Betrieb zu begeistern.

Was aber sind Leistungen, die Begeisterung bei den Bewerberinnen und Bewerbern auslösen und eine Firma interessant machen? Viele Betriebe meinen, die Lösung bereits gefunden zu haben. Sie wählen eine bestimmte Zahl an Zusatzleistungen aus und bieten diese in den Jobbeschreibungen an. Ob diese Leistungen von der Zielgruppe gewünscht sind, steht hierbei aber in den Sternen. Deswegen geht das Start-up TEAL einen anderen Weg, um herauszufinden, was sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von ihren Arbeitgebern wünschen. Es fragt einfach nach und lässt die Kandidatinnen und Kandidaten ihre Wünsche selbst formulieren.

Der TEAL-Weg: ein Wunschzettel für Bewerberinnen und Bewerber

Wie sieht der perfekte Arbeitgeber aus? Diese Frage schwingt als Grundthema bei allen Schritten auf dem TEAL-Weg mit. Wenn sich Bewerberinnen und Bewerber einen perfekten Arbeitgeber basteln dürften, wie sähe dieser aus? Realistisch und umsetzbare Wünsche werden dann aufgegriffen und umgesetzt. Zu den bescheidenen Wünschen, die Bewerberinnen und Bewerber geäußert haben, gehört die Übernahme der Internetkosten durch den Arbeitgeber. Das ließ sich ohne Probleme realisieren. Andere haben sich gewünscht, dass eine Reinigungskraft regelmäßig die Wohnung reinigt, während die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Büro sind. Auch das ist heute Realität.

- Anzeige -

Die Idee hinter dem Weg, den TEAL hier geht, besteht darin, dass die Bewerberinnen und Bewerber am besten wissen, was sie für ihr Leben und eine angenehme Work-Life-Balance benötigen. Nicht die theoretischen Überlegungen der Arbeitgeber sind relevant, sondern die praktischen Wünsche und Bedürfnisse der Belegschaft. Natürlich kann hierbei nicht jeder Wunsch berücksichtigt werden. Ein Monatsgehalt von 10 Millionen Euro und ein eigener Whirlpool im Büro mit Einhornmilch werden auch in Zukunft nicht von den Arbeitgebern bereitgestellt werden. Aber der Perspektivwechsel hin zu den Wünschen der Belegschaft macht vieles möglich, was vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Somit gehen die Zusatzleistungen weit über die klassischen Boni hinaus und machen ein Unternehmen einzigartig und attraktiv.

Wünsche können über alle Kanäle geäußert werden

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sind dazu aufgerufen, TEAL ihre Wünsche mitzuteilen. Ganz im Sinne der Individualität und Eigenständigkeit gibt es hierfür keinen vorgefertigten Fragebogen, sondern die Jobsuchenden können auf verschiedenen Wegen und auf ihre ganz eigene Weise ihren Wünschen Ausdruck verleihen. Das geht über eine e-mail oder ein persönliches Schreiben ebenso wie über die sozialen Netzwerke. Letztere bieten die Möglichkeit, den TEAL-Weg zu teilen und auch anderen die Chance zu geben, ihre Wünsche als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu artikulieren. Auf diese Weise entsteht möglicherweise eine ganz neue Art der Mitarbeiterfindung, die gerade in der digitalen Welt genau das Maß an Individualität und Kreativität bietet, das sich alle Beteiligten wünschen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Facebook Shops werden zum ernstzunehmenden Konkurrenten von Amazon und eBay

Das Shopsystem von Facebook ist bereits seit zwei Monaten am Start und wird von Händlern und Kunden gleichermaßen gut angenommen. Allein seine große Reichweite...

E-Commerce: Leichter in Afrika verkaufen – eBay kooperiert mit MallforAfrica

Afrika stellt einen gigantischen Wachstumsmarkt für den E-Commerce dar. Hiervon möchte auch ebay profitieren und kooperiert mit dem afrikanischen Unternehmen MallforAfrica. Hierdurch soll es...

Studie: Worauf es beim Kundenservice ankommt

Guter Service lohnt sich, das gilt vor allem im Online-Handel. Denn wenn Kunden mit dem Service zufrieden sind, kaufen sie erneut bei einem Anbieter...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge