„Vereinbarkeitsstress“ vermeiden – klare Regeln für Home-Office und Schule

Der Soziologe und Arbeitsmarktforscher Werner Eichhorst hat im Deutschlandfunk ein Interview gegeben, in dem er zu große Erwartungen an die Möglichkeiten des Home-Office dämpfte. Er sprach davon, dass beim Arbeiten zu Hause durch klare Regeln ein „Vereinbarkeitsstress“ vermieden werden müsse. Außerdem sehe er durch diese Art des Arbeitens die innerbetriebliche Kommunikation gefährdet. Ähnliches gelte auch für viele Bildungseinrichtungen.

Die deutsche Wirtschaft wird immer digitaler

- Anzeige -

In seinem Interview sieht es Eichhorst durchaus positiv, dass die deutsche Wirtschaft immer digitaler wird. Er betont, dass es weitestgehend die digitalen Strukturen seien, die es Betrieben ermöglichten, während der Corona-Krise ihren Betrieb aufrechtzuerhalten. Ebenso hält er es für eine gute Entwicklung, dass die Schulen und Universitäten im Bereich der Digitalisierung nun investierten. Durch die Pandemie würden aktuell Dinge im Bereich der digitalen Transformation ausprobiert, für die sonst einfach nicht die Zeit oder das Geld zur Verfügung gestanden hätte.

Eichhorst sieht in der digitalen Vernetzung das größte Betätigungsfeld von Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Nur dadurch, dass die verschiedenen Bereiche miteinander vernetzt seien, könne während der Krise eine Art der Zusammenarbeit aufrechterhalten und die Kommunikation untereinander fortgeführt werden. Allerdings betont er auch, dass die Digitalisierung im Bildungswesen viel zu langsam voranschreite und dass noch ein weiter Weg zu gehen sei.

„Vereinbarkeitsstress“ muss vermieden werden

Bei allen Vorteilen, die die digitale Transformation von Unternehmen mit sich bringt, warnt Eichhorst dennoch vor überzogenen Erwartungen an das Arbeiten im Home-Office. Er betont, dass es in vielen Fällen äußerst schwierig sei, das Familienleben mit dem Arbeitsleben in Einklang zu bringen. Das gelte nicht obwohl, sondern gerade weil viele Familien in der aktuellen Krise auf sehr engem Raum dicht beieinander wären. Für Berufstätige sei es häufig schwierig, Beruf und Familie so voneinander zu trennen, dass beide Bereiche zu ihrem Recht kämen, ohne sich gegenseitig zu behindern.

- Anzeige -

Deswegen sieht Eichhorst auch im Home-Office die Notwendigkeit gegeben, eine klare Trennung von Arbeitsbereich und Wohnbereich vorzunehmen. Die Eltern müssten klare und feste Arbeitszeiten haben, in denen sie für die restlichen Familienmitglieder nicht zur Verfügung stünden. Ohne solche klaren Regeln würden die beiden Lebensbereiche miteinander verschwimmen und es käme zu einem sogenannten „Vereinbarkeitsstress“. Die Betroffenen würden versuchen, beide Lebensbereiche, die an sich nichts miteinander zu tun haben, innerhalb des Home-Office miteinander in Einklang zu bringen und müssten quasi zwangsläufig scheitern. Deswegen sei das Home-Office nicht das Allheilmittel für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hier müssten neue, weitreichende Lösungen gefunden werden.

Keine konkreten Zahlen für die Investitionshöhe im Home-Office

Damit die digitale Transformation der Unternehmen und der Bildungseinrichtungen gelingt, sind dringend umfassende Investitionen nötig. Eichhorst legt sich jedoch nicht auf konkrete Zahlen fest. Er sagt, dass es im Ermessen eines jeden Betriebs liegen solle, wie viel Geld in den Ausbau der digitalen Infrastruktur und das Equipment von Home-Offices investiert werden muss. Einige Betriebe hätten einen höheren Investitionsbedarf, während andere mit geringeren Geldmitteln auskämen. Eine konkrete Zahl sei deshalb wenig hilfreich.

Allerdings betont Eichhorst auch hier, dass das Home-Office nicht die Paradelösung schlechthin sei. Er befürchtet, dass durch eine Intensivierung des Arbeitens von zu Hause aus die Kommunikation der Belegschaft untereinander leiden könne. Der persönliche Kontakt sei für ein effizientes Arbeiten sehr wichtig, weswegen er in einem ausschließlichen Arbeiten von zu Hause aus nicht den Idealfall sehe. Ähnliches gelte für das Bildungssystem. Es sei einfach wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler sowie Studierende persönlich begegneten und zusammen lernten. Das sei unter anderem eine zentrale Voraussetzung, um soziale Unterschiede abzufedern und dafür zu sorgen, dass alle die gleichen Chancen bekämen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Prozessmanagement mit dem Comindware Tracker

Mit dem richtigen Workflow- und ProzessManagement System lässt sich Ihr Tagesgeschäft optimieren, denn die Automatisierung der Prozesse spart viel Zeit und Kosten bei optimaler Ressourcennutzung.Die...

Automatisierung: wie gefährlich für Arbeitsplätze ist die Digitalisierung wirklich?

Die Angst vieler Menschen vor der Automatisierung ist fast mit Händen greifbar. Sie fürchten, dass  ihr Arbeitsplatz von einer Maschine ersetzt werden...

Mobile Sicherheit – Messe Berlin setzt neues Warn- und Informationssystem ein

Angesichts des Internationalen Terrorismus ist es insbesondere bei Großveranstaltungen wichtig, ein überzeugendes und verlässliches Sicherheitskonzept zu haben. Die Messe Berlin setzt daher auf das...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge