Großhandelspreise und Streckengeschäft – das Trendsgal Konzept kommt gut an

Das Modeunternehmen Trendsgal bietet Markenmode zu besonders günstigen Preisen an. Hierfür arbeitet das Unternehmen direkt mit den Herstellern zusammen und versendet deren Produkte direkt von diesen aus an die Kunden. Durch fehlende Zwischenstationen bleibt der Preis für Markenmode somit sehr niedrig. Dennoch können auch Händler und Onlineshops von diesem Model profitieren, indem sie mit Trendsgal zusammenarbeiten.

Die Idee hinter dem Trendsgal Konzept

Trendsgal ist eine Tochter von Rosewholesale.com und NastyDress.com. Das Unternehmen hatte von jeher den Auftrag, den großen Kaufhäusern Konkurrenz zu machen und Kunden ein schnelles, einfaches und vor allem günstiges Einkaufserlebnis im Onlinebereich zu bieten. Zu diesem Zweck arbeitet Trendsgal direkt mit den Herstellern hochwertiger Markenprodukte zusammen. Das Unternehmen nimmt von diesen große Produktmengen ab und erhält hierfür stark vergünstigte Einkaufspreise. Diese Großhandelspreise gibt das Unternehmen an die Kunden weiter, sodass die verschiedenen Artikel deutlich günstiger als im Einzelhandel sind. Zusätzlich verfügt Trendsgal über keine eigenen Lager. Die verschiedenen Waren werden direkt aus den Lagern der Hersteller an die Kunden versendet. Diese Streckenlieferungen halten den Preis für die verfügbaren Artikel ebenfalls niedrig.

Diese Vorteile genießen Kunden von dem Modell

- Anzeige -

Kunden profitieren vor allem von günstigen Preisen. Durch die Großhandelskonditionen und den Streckenversand kann Trendsgal seine Artikel besonders günstig anbieten. Hinzu kommt, dass keine Dritten in der Handelskette vorkommen, sondern der Verkauf quasi direkt zwischen den Herstellern und den Kunden erfolgt. Des Weiteren ist der Versand besonders schnell, da die einzelnen Produkte keine Zwischenstationen ansteuern müssen. Sie gelangen direkt aus den Lagern der Hersteller an die Kunden. Zusätzlich ist das Einkaufserlebnis im E-Commerce denkbar leicht und angenehm. Die Kunden können immer und überall einkaufen und sind nicht von Ladenöffnungszeiten abhängig. Trotz dieses Modells haben Käufer immer einen direkten Ansprechpartner, an den sie sich wenden können, wenn es Fragen zu einzelnen Produkten oder Probleme mit einer Bestellung gibt. So bietet Trendsgal an sieben Tagen in der Woche einen Chat an, über den sich Kunden mit Fragen, Anliegen und Problemen an das Unternehmen wenden können – Kundenservice per Messenger.

Händler können Kooperationspartner von Trendsgal werden

Trendsgal bietet Händlern die Möglichkeit, einen VIP-Status zu erhalten und mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten. Händler mit diesem Status profitieren vom Streckengeschäft. Sie müssen lediglich die Produkte von Trendsgal auf der eigenen Website bewerben und ansprechende, zutreffende und vollständige Produktbeschreibungen bieten. Den kompletten Versand und die logistik übernimmt Trendsgal. Ohne großen Aufwand kann so Kapital für das Unternehmen gewonnen werden. Doch auch Händler ohne VIP-Status finden in Trendsgal einen zuverlässigen Partner, über den sie ihre Lagerbestände zu günstigen Preisen auffüllen können. Aktuell kommt das Trendsgal Konzept bei Kunden und Händlern gut an. Das liegt unter anderem daran, dass das Unternehmen hohe Sicherheitsstandards auf seiner Website erfüllt und somit für einen hohen Datenschutz sorgt. Außerdem arbeitet das Unternehmen mit erfahrenen und professionellen Logistikdienstleistern zusammen, sodass der Versand schnell und zuverlässig erfolgt. Kunden aus größeren Ländern halten ihre Produkte spätestens nach drei Tagen in den Händen.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Wie „Mobile“ die digitale Verlagslandschaft verändert

vonEric Hall, Country Manager Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) bei PubMatic Wir leben im goldenen Zeitalter der industrie. Eine Branche, die sich in den letzten...

SoftwareBilliger: Safer Internet Day 2017

Zum insgesamt dreizehnten Mal findet am heutigen 7. Februar 2017 der Safer Internet Day statt. Auch im laufenden Jahr verfolgt die Initiative der Europäischen...

Brandbuilding bei Amazon – eigene Marke: ja, eigener Onlineshop: nein

Am Beispiel von „The friendly Swede“ lässt sich zeigen, wie erfolgreiches Brandbuilding bei Amazon funktioniert. Es geht darum, ein individuelles Kundenerlebnis zu schaffen und...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

AXCD 2020 – die Zukunft lebt vom Content

Content, Content Marketing und Content Automatisierung sind die Kernelemete der virtuellen Konferenz „Automation meets Content Day (AXCD) 2020“. Für Unternehmen geht es darum, ansprechenden...

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge