Geht der deutschen Digitalisierung schon die Puste aus?

Die Führungsetagen deutscher Großunternehmen messen der digitalen Transformation eine deutlich geringere Bedeutung zu als in den letzten Jahren. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Befragung von etventure und der GFK Nürnberg. Vor allem die Qualifikationen der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Zweifel gezogen. Zudem scheinen sich die Führungskräfte der Bedeutung der Digitalisierung nicht klar genug zu sein. Dennoch sehen sie in einigen digitalen Technologien ein großes Zukunftspotential.

Das Management vieler Unternehmen verabschiedet sich von einer Digitalstrategie

- Anzeige -

Sahen im vergangenen Jahr noch zwei Drittel aller Führungskräfte in der digitalen Transformation eines der wichtigsten Themen der Zukunft, so sind es jetzt nur noch etwa 50 %. 60 % gehen davon aus, dass die digitale Transformation schon irgendwie funktionieren wird. 46 % sind sogar überzeugt, dass ihr Unternehmen keinerlei Nachteile beim Umsatz befürchten müsste, wenn keinerlei Maßnahmen für die Digitalisierung mehr getroffen werden würden.

Häufig erkennt das Google oder Amazon ihre schärfsten Konkurrenten, sondern in Mitbewerbern aus der eigenen Branche. Start-ups wird keine sonderlich große Gefahr mehr zugemessen.

Aus diesem Grund halten sich Unternehmen bei Investitionen in die Digitalisierung aktuell zurück. Ihr wird nur noch eine untergeordnete Rolle für den Unternehmenserfolg beigemessen und sie wird eher stiefmütterlich behandelt. Ob diese Einschätzung korrekt ist oder ob sie langfristig zu einer Gefahr für den Erfolg der Unternehmen wird, muss sich in den nächsten Jahren zeigen.

Diese Hemmnisse werden im Umgang mit der Digitalisierung gesehen

- Anzeige -

Die Gründe, aus denen das Management der Unternehmen die Digitalisierung skeptisch sieht, sind vielfältig. Ein Hauptgrund liegt jedoch im digitalen Fachwissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 76 % der Befragten geben an, dass hier zu wenig Expertise vorhanden sei. Noch vor zwei Jahren waren etwa 50 % der Befragten überzeugt, dass ihre Belegschaft gut auf die Anforderungen der Zukunft und der digitalen Transformation vorbereitet wäre. Aktuell ist es mit 28 % gerade mal etwas mehr als ein Viertel.

Außerdem geben die Führungskräfte an, dass ihnen die Zeit für eine intensive Beschäftigung mit der Digitalisierung fehle. Sie wollen nicht halbherzig an die Digitalisierung herangehen und kostbare Ressourcen in etwas investieren, das später nicht umgesetzt wird oder keine Vorteile bringt. Deswegen verabschieden sich viele bereits jetzt von der Digitalisierung beziehungsweise schränken ihr Digitalkonzept stark ein.

Die wichtigsten Themenfelder der Zukunft

Trotz dieser Entwicklung sind die meisten Führungskräfte davon überzeugt, dass die Digitalisierung auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch eine wichtige Rolle spielen wird. Vor allem der Plattformökonomie und der KI wird großes Entwicklungspotenzial zugeschrieben. An erster Stelle bei der Befragung werden Big Data und Smart Data als wichtigste Einflussfaktoren bei der digitalen Transformation genannt. Schon danach kommt der Aufbau einer digitalen Plattform beziehungsweise einer Plattformökonomie. Bei den Technologien stehen die Robotik und die künstliche Intelligenz besonders hoch im Kurs.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeGeht der deutschen Digitalisierung schon die Puste aus? | digital-magazin.de
Anzeige

Beliebte Beiträge

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

- Anzeige -Geht der deutschen Digitalisierung schon die Puste aus? | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business

Wichtig! Update zum Event (28.10.2020) Die Data Driven Business findet aufgrund der aktuellen Lage virtuell vom 16. - 17. November statt. Mehr Infos finden Sie hier.   Im...

Mit Backlinks und Co. die Zielgruppe weltweit erreichen -eology Webinar

Jetzt durchstarten: Internationale Zielmärkte im E-Commerce mit Backlinks und Co. erschließen. Einzigartige Inhalte wollen verbreitet und verlinkt werden – ein strategisch gut geplanter Content Outreach ist...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
- Anzeige -Geht der deutschen Digitalisierung schon die Puste aus? | digital-magazin.de

Ähnliche Beiträge