• Digitalisierung
  • Job & Karriere
Mehr

    Freelancer verändern die digitale Welt: Fiverr erweitert sein Angebot

    Freelancer prägen die digitale Arbeitswelt massiv mit. Sie unterstützen Projekte, erweitern Teams und übernehmen eine Vielzahl von Kreativaufgaben. Fiverr hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Freelancer miteinander in Kontakt zu bringen. Hierfür steht eine große Zahl an Kategorien zur Auswahl, aus denen sowohl die Firmen als auch die Freelancer wählen können. Insbesondere der neue Influencer Shop wird der digitalen Arbeitswelt gerecht.

    Freelancer in Zeiten der Digitalisierung

    Die digitale Arbeitswelt eröffnet gerade Freelancern ungeahnte Möglichkeiten. Dank des Internets und mobile devices ist es ihnen möglich, immer und überall zu arbeiten und an Projekten teilzunehmen. Das ist vor allem deshalb günstig, da Freelancer vor allem Kreativaufgaben übernehmen. Diese lassen sich häufig nicht in einen 8-5-Job pressen. Stattdessen muss die Kreativität dann genutzt werden, wenn sie fließen möchte. Die digitale Arbeitswelt bietet den Freelancern genau die Flexibilität, die sie für ihre Arbeit benötigen.

    - Anzeige -Podcast Advertising Platform

    Studien gehen davon aus, dass alleine in Deutschland rund eine Million Menschen mehr oder weniger regelmäßig als sogenannte Clickworker tätig sind. Sie übernehmen Aufgaben in der digitalen Welt und verdienen sich hierdurch etwas dazu. Einige schaffen es sogar, daraus einen Beruf zu machen und ausschließlich von ihren Tätigkeiten als Freelancer zu leben. Hierfür ist es jedoch nötig, passende Kundinnen und Kunden zu finden und mit diesen in Kontakt zu treten. Hierbei helfen Anbieter wie Fiverr.

    Mit Anbietern wie Fiverr das Team erweitern

    Ein typisches Merkmal von Freelancern ist, dass sie nur für eine begrenzte Zeit für einen Arbeitgeber oder eine Arbeitgeberin tätig werden. Meist werden sie für bestimmte Projekte angestellt, um Expertenwissen in ein Team zu bringen oder Fachwissen von außen für ein Unternehmen bereitzustellen. Viele Firmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, durch Freelancer ihre bestehenden Teams zu erweitern. Hierdurch setzen sie einerseits auf die Qualitäten von festangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, holen aber immer wieder frischen Wind in das Unternehmen.

    Die Aufgabe von Anbietern wie Fiverr besteht darin, interessierte Unternehmen und professionelle Freelancer miteinander in Kontakt zu bringen. Hierdurch ist es möglich, gezielte Suchanfragen zu stellen beziehungsweise sich in der Community mit dem persönlichen Fachwissen zu präsentieren. Somit fällt es Unternehmen leicht, gezielt nach Freelancern zu suchen, die aus ihrer Branche stammen und genau die Expertise mitbringen, nach der sie suchen. Die Mitarbeitersuche wird somit sowohl für die Betriebe als auch für die Freelancer deutlich vereinfacht. Immerhin fallen lästige Bewerbungsschreiben und aufwendige Vorstellungsgespräche, wie sie in der analogen Welt vorkommen, weg. Die Kontaktaufnahme erfolgt digital, weswegen es deutlich schneller gelingt, Freelancer zu finden, als dies bei festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich ist.

    Aus einer großen Zahl an Kategorien wählen

    Die digitale Welt differenziert sich immer weiter aus. So wird heutzutage beispielsweise nicht mehr alleine nach Textern gesucht, sondern nach SEO-Textern, Werbetextern, Blog-Textern oder Produkttextern. Sie alle sind für digitale Projekte geeignet, haben sich jedoch auf bestimmte Fachbereiche spezialisiert. Für Unternehmen ist es wichtig, genau die Freelancer zu finden, die zu ihrem Bedarf passen. Deswegen arbeitet Fiverr mit einer großen Zahl an ausdifferenzierten Kategorien. Hier können sich Freelancer genau so präsentieren, wie sie sind, und ihr Fachwissen und ihre Expertise präsentieren. Mittlerweile stehen bei Fiverr 300 Kategorien zur Auswahl, aus denen Freelancer gewählt werden können.

    Influencer prägen die digitale Landschaft

    In den letzten Jahren hat die Bedeutung von Influencern für den digitalen Arbeitsmarkt massiv zugenommen. Unternehmen profitieren von solchen Freelancern, weil sie ihre Reichweite erhöhen und die Produkte und Dienstleistungen einer bestimmten Zielgruppe bekannt machen. Deswegen sind immer mehr Firmen auf der Suche, nach professionellen Influencern, um sie zum Teil ihres Teams werden zu lassen.

    Fiverr reagiert auf diese neue Entwicklung durch einen sogenannten Influencer Shop. Hier haben Influencer die Möglichkeit, professionelle Tools für die Eigenwerbung zu nutzen. Beispielsweise können Sie Content für Pinterest, Instagram, YouTube oder LinkedIn einkaufen und sich somit auf die von ihnen gewünschte Art und Weise präsentieren. Hierdurch sparen Sie eine Menge Zeit und müssen nicht eigenständige Inhalte herstellen. Beim Personal Branding kommen solche Möglichkeiten sehr gut an.

    Auch die Unternehmen sind an solchen Inhalten interessiert. Sie wollen wissen, was die einzelnen Influencer zu bieten haben und ob sie die Bereicherung sind, die ihr Team und ihr Geschäftsansatz brauchen. Deswegen orientieren sie sich bei ihrer Suche nach Influencern an solchen Inhalten und schauen, welchen Mehrwert sie für ihre eigenen Ansätze bieten.

    Schöne neue Arbeitswelt

    Insgesamt hat sich die Arbeitswelt durch die Digitalisierung massiv verändert. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, als Freelancer tätig zu werden und vor allem Kreativaufgaben zu übernehmen. Hierbei setzen sie auf eine Vielzahl von Dienstleistungen und Präsentationsmöglichkeiten, um mit potenziellen Auftraggeberinnen und Auftraggebern in Kontakt zu kommen. Die Unternehmen selbst profitieren von den Freelancern, weil sie diese schnell und flexibel einsetzen und zur Bereicherung ihrer Teams nutzen können. Hierbei ist es jedoch wichtig, sich möglichst präzise zu präsentieren und ausdifferenziert nur in solchen Kategorien aufzutauchen, in denen man auch etwas zu bieten hat. Auf diese Weise ist es dann möglich, leicht miteinander in Kontakt zu treten und gemeinsam spannende Projekte zu realisieren.

     

    Patrick Tarkowski
    Patrick Tarkowski
    Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
    AnzeigePodcast Advertising Platform

    Veranstaltungen

    eosearchSummit

    eoSearchSummit – Suchmaschinen-Konferenz zum Thema Search Marketing

    Die Suchmaschinen-Konferenz "eoSearchSummit" hat sich ganz dem Thema Search Marketing verschrieben. Am 06.02.2020 findet das Event erstmalig statt. Wahre Branchengrößen haben sich angekündigt, um...
    E-Commerce Berlin Expo 2020

    E-Commerce Berlin Expo 2020 – Schmelztiegel des Onlinehandels

    Die E-Commerce Berlin Expo ist ein internationales Event, das Interessierte aus ganz Europa anspricht. Sie stellt somit einen Schmelztiegel des Onlinehandels dar, der Expertinnen...
    Nexus 2020

    Nexus 2020 – Vollgas am Nürburgring

    Das dritte E-Commerce Event des Händlerbundes findet im kommenden Jahr unter einem neuen Namen statt: NEXUS. In insgesamt vier Themenwelten beschäftigen sich Expertinnen und...
    Command Control

    Command Control – Cyber Resilience neu gedacht

    Das Expertentreffen Command Control findet im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal statt. Der Gipfel beschäftigt sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit und nimmt in...
    AnzeigePodcast Advertising Platform

    Ähnliche Beiträge

    Leave A Reply

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Jetzt Alexa Skill aktivieren

    digital-magazin alexa Skill