Customer Journey in China: drei Wege zum Herzen der Kunden

Aus dem einstigen Nachahmerland China ist längst ein Vorreiter in Sachen Digitalisierung und E-Commerce geworden. Mittlerweile sind es die westlichen Länder, die sich fragen müssen, was sie vom Land der Mitte lernen können. Denn China hat es durch Innovationen und Investitionen geschafft, eine weltweit einzigartige Curstomer Journey zu erreichen, die alle Sinne der Kunden anspricht. Die drei Strategien hierbei lauten: Verschmelzung von Online- und Offlinehandel, Technologien und Kundendaten.

Vom Nachahmer zum Vorreiter

Lange Jahre hat China sich die Entwicklung im E-Commerce und bei der Digitalisierung von außen angeguckt, seine Schlüsse gezogen und gelernt. Heute ist das Land soweit, dass es in diesen Bereichen die Standards selbst setzt. Das ist unter anderem deshalb möglich geworden, weil China in den vergangenen 20 Jahren unglaublich viel Geld in die Hand genommen und in Innovationen und Technologien investiert hat. Heutzutage entwickelt kein Land so viele digitale Neuheiten wie China. Viele davon werden speziell für den E-Commerce und die Verbesserung der Customer Journey realisiert. Der asiatische Riese beschränkt sich aber nicht allein auf den „normalen“ Onlinehandel, sondern ist auch beim M-Commerce und dem stationären Einzelhandel tonangebend. Um den Anschluss nicht zu verlieren, müssen die restlichen Länder der Welt jetzt von China lernen und genau analysieren, was zu dessen Erfolg geführt hat.

Trend-Entwicklung chinesische Innovationen im Retail und Online Handel
Trend-Entwicklung: Unter der Überschrift “New Retail” hat Alibaba Gründer Jack Ma eine Ära eingeläutet, die die nahtlose
Integration von physischen Stores, digitalen Technologien und modernster Logistik beinhaltet. Chinas
Handels- und Technologiekonzerne treiben eine Neue Weltordnung in der Branche voran, in der Daten
die zentrale Währung sind und neue Bezahlmethoden wie Mobile Payment die Grenzen zwischen Offline
und Digital verschwinden lassen. (Quelle: https://www.reply.com/de/industries/retail-and-consumer-products/the-retail-revolution)

Die drei Strategien des chinesischen E-Commerce

Es sind vor allem drei Strategien, mit denen chinesische Unternehmen Kunden gewinnen und an sich binden: Die Verschmelzung von Online- und Offlinehandel, Technologien und Kundendaten. Wie diese einzelnen Strategien im Einzelnen funktionieren, erläutern wir Ihnen im Folgenden.

  1. Die Verschmelzung von Online- und Offlinehandel

Eine Strategie, die in China voll aufgegangen ist, ist die Verschmelzung von Online- und Offlinehandel. Das realisieren viele Shops durch den Einsatz von Virtual-Reality-Technik. Die Kunden haben in den Läden die Möglichkeit, durch einen virtuellen Einkaufsbereich zu schlendern und sich vor Ort über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Unternehmen müssen nicht alle Waren vorrätig haben und können den Kunden dennoch das komplette Sortiment präsentieren und vorstellen. Ein Customer kann einen ganz eigenen Rhythmus beim Shoppen wählen und sich alle Angebote ansehen, die ihn oder sie interessieren.

  1. Technologien

In vielen Bereichen liegen noch Barrieren vor, die eine optimale und angenehme Customer Journey für die Kunden verhindern. In China kommen zahlreiche Technologien zum Einsatz, die genau diese Hindernisse abbauen sollen. Das Ziel ist es, ein individuelles und persönliches Einkaufserlebnis zu erzeugen und eine emotionale Bindung der Kunden an das Unternehmen zu erreichen. Kunden sollen nicht einfach nur einkaufen, sondern sich an den Betrieb binden und immer wieder zu ihm zurückkehren wollen.

  1. Kundendaten

In China ist Individualität der Schlüssel zum Erfolg. Viele Unternehmen nutzen Kundendaten und Social Media Informationen, um ein möglichst individuelles Kundenerlebnis zu erzeugen. Die angebotenen Produkte und Dienstleistungen schneiden sie auf die einzelnen Kunden zu und bieten ihnen nur Dinge an, die für sie tatsächlich interessant sind. Hierbei geht der Trend weg von Big Data hin zu Smart Data. Die Betriebe wollen nicht willkürlich Informationen sammeln und nach unbestimmten Kriterien auswerten. Stattdessen sollen gezielt bestimmte Arten von Kundendaten gespeichert und zur Generierung geeigneter Angebote genutzt werden.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

Nexus 2020 – Vollgas am Nürburgring

Das dritte E-Commerce Event des Händlerbundes findet im kommenden Jahr unter einem neuen Namen statt: NEXUS. In insgesamt vier Themenwelten beschäftigen sich Expertinnen und...

Command Control – Cyber Resilience neu gedacht

Das Expertentreffen Command Control findet im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal statt. Der Gipfel beschäftigt sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit und nimmt in...

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten Branchenevent zum Thema E-Commerce entwickelt. Alljährlich nehmen mehrere hundert...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das Event hat sich zu einem Pflichtprogramm für alle Player im...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das?

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben sich recht eindeutige...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für die Führungskräfte...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

digital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge