Technologie-Influencer: die Personen prägen die deutsche Technologie-Landschaft

Influencer haben in allen Lebensbereichen großen Einfluss auf die öffentliche Meinung und die Haltung der Menschen gegenüber bestimmten Themen, Produkten und Dienstleistungen. Das gilt nicht zuletzt für die Technologiebranche. Die PR-Agentur Tyto hat deswegen zum ersten Mal ein Ranking erstellt, in dem die 500 wichtigsten deutschen Technologie-Influencer aufgeführt sind. Mit diesem Wissen fällt es Unternehmen leicht, eine geeignete Technologie-Strategie zu entwickeln und die eigenen Marken gezielt zu präsentieren und bekannt zu machen.

Die Bedeutung des Rankings

Technologie und Digitalisierung gewinnen in unserer Lebens- und Alltagswelt immer mehr an Bedeutung. Das gilt beispielsweise für Themen wie Künstliche Intelligenz, Data Analytics und Blockchain. Hierbei haben Personen des öffentlichen Lebens teilweise großen Einfluss auf den öffentlichen Diskurs und das Thema an sich. Für Marken und Unternehmen ist es wichtig, die deutschen Technologie-Influencer zu kennen, um eine gezielte Unternehmensstrategie zu entwickeln.

Hierbei helfen die sogenannten Tyto Tech 500, die auf einer Powerlist zusammengestellt wurden. Diese Liste umfasst alle relevanten Technologie-Influencer Deutschlands. Die einzelnen Personen können hierbei unterschiedlichen Unterkategorien zugeordnet werden. Hierzu gehören beispielsweise FinTech, EnterpriseTech und GeneralTech. Somit können verschiedene Branchen und Unternehmen gezielt schauen, welche Personen auf ihren Bereich großen Einfluss nehmen und ihre Markenstrategie entsprechend ausrichten.

So wurden die Platzierungen ermittelt

Das Ranking wurde durch eine Zusammenarbeit von Tyto mit der Analyse-Agentur delinate erstellt. Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Faktoren in den Blick genommen, um ein möglichst objektives Bild über den Einfluss einer Person in der Technologiebranche zu gewinnen, schreibt Brendon Craigrie in einer Pressemitteilung auf tytopr.com. Es ging darum, ein differenziertes Bild zu erreichen, dass sich nicht allein auf einen Themenblock konzentriert, sondern die gesamte Technologiebranche in den Blick nimmt.

Auf der ersten von vier Ebenen wurde der persönliche Einfluss einer Person in den Blick genommen. Dieser ermittelt sich aus der Social-Media-Präsenz der jeweiligen Menschen. Hierbei wurden sowohl LinkedIn als auch Twitter in den Blick genommen und sowohl die Reichweite als auch die Post-Frequenz berücksichtigt. In einem zweiten Schritt wurde dann die Organisation betrachtet, für die die jeweilige Person tätig ist. Hierbei wurden unter anderem die Domain Authority der Website beziehungsweise des Blogs der jeweiligen Personen in die Betrachtung einbezogen. Hierdurch konnte die Arbeit von Politikern, Journalisten und Wirtschaftsführern gleichermaßen in das Ranking einfließen, obwohl deren Arbeit sich teilweise deutlich voneinander unterscheidet.

Jetzt lesen
Buchhaltung 4.0: Das Rechnungswesen der Zukunft

Der dritte Schritt bei der Analyse bestand darin, sich die Anerkennung aus der Branche genauer anzugucken. Wie oft wurde die entsprechende Person beispielsweise dazu eingeladen, Vorträge zu halten oder an Konferenzen teilzunehmen, die im Technologiesektor eine wichtige Rolle spielen? Für die aktuelle Untersuchung wurden hierbei die Aktivitäten innerhalb der letzten 12 Monate in den Blick genommen. Abschließend berücksichtigten die Forscherinnen und Forscher die Berichterstattung. So war es für eine Aufnahme in das Ranking erforderlich, dass die jeweilige Person mindestens sechs Mal innerhalb der letzten 12 Monate in relevanten Medien zitiert wurde.

Jetzt lesen
Komm mir nicht zu nah – mehr Digitalisierung durch das Coronavirus

Das sind die einflussreichsten Personen der deutschen Technologie-Landschaft

Angeführt werden die Top Ten des Rankings von Philipp Sandner, von der Frankfurt School of Finance and Management. Auf den Plätzen zwei und drei landen Andreas Scheuer vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Joe Kaeser von Siemens. Diese drei Personen sind somit die einflussreichsten Technologie-Influencer in Deutschland. Ebenfalls sehr bedeutsam in diesem Bereich sind Johannes Reck von GetYourGuide, Janina Kugel von Siemens und Tarek Müller von ABOUT YOU. Weiterhin sehr einflussreich sind Giuseppe Rondinella von Horizont sowie Jens Spahn vom Bundesministerium für Gesundheit. Abgerundet wird das Top Ten Ranking von Alexander Hüsing von Deutsche Startups sowie Oliver Voss vom Tagesspiegel.

Besonderheiten beim Ranking

Das Ranking weist einige Besonderheiten auf, die gerade für Marken und Unternehmen äußerst interessant sind. So sind die bedeutendsten deutschen Technologie-Influencer mit einer überragenden Mehrheit Führungskräfte. 444 Personen (89%) haben es in das Ranking der Top 500 geschafft. Ebenfalls auffällig ist, dass die Zahl der Frauen sehr überschaubar ist. Gerade einmal 89 (18%) haben es in die Top 500 geschafft, mit Janina Kugel von Siemens eine sogar in die Top Ten.

Der Einfluss von Journalisten auf die deutsche Technologie-Landschaft hält sich ebenfalls in Grenzen. Gerade einmal 17 haben es in das gesamte Ranking geschafft, davon allerdings drei in die Top Ten. Aus der Politik haben es lediglich fünf Vertreter in das Ranking geschafft, hiervon allerdings gleich zwei in die Top Ten und drei in die Top 100. Neben Andreas Scheuer und Jens Spahn haben somit Peter Tschentscher, Dorothee Bär und Christian Lindner Einfluss auf die deutsche Technologiebranche. Ebenfalls auffällig ist, dass es insgesamt 18 verschiedene Unterkategorien im Bereich der Technologie gibt. Die größte Bedeutung hat GeneralTech mit 19%, gefolgt von FinTech mit 16% und EnterpriseTech mit 15%.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Aktuelle Information: Der merchantday 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Aktuelle Information: Der e-Commerce Day 2020 findet nicht statt! Weitere Informationen finden Sie hier. Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge