„Payment im Handel“ – an Paypal führt kaum kein Weg vorbei

In einer aktuellen Payment-Studie beschäftigt sich der Händlerbund mit den verschiedenen Bezahlmöglichkeiten im E-Commerce und im stationären Handel. Hierbei zeigt sich deutlich die riesige Bedeutung von Paypal für den Onlinehandel. Vor allem die Themen Sicherheit und Kundenanalyse spielen in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Die Zahlungsdienstleisterrichtlinie „PSD2“ ist hingegen noch weitestgehend unbekannt.

Zielsetzungen der Händlerbund-Studie „Payment im Handel“

- Anzeige -

Die Payment-Studie „Payment im Handel“ vom Händlerbund (Infografik unten) hat sich zum Ziel gesetzt, die unterschiedlichen Bezahloptionen im Onlinehandel und im stationären Handel unter die Lupe zu nehmen und miteinander zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurden 260 Händler zu ihren Erfahrungen befragt und dazu, welche Bezahlmöglichkeiten sie in ihrem jeweiligen Bereich anbieten. Hierbei hat sich klar gezeigt, dass es nach wie vor große Unterschiede in den Bezahlweisen im E-Commerce und im stationären Handel gibt. Vor allem im stationären Handel spielen klassische Bezahloptionen nach wie vor eine große Rolle, was nicht von allen Kunden goutiert wird.

Diese Ergebnisse brachte die Studie zutage

Ein eindeutiges Ergebnis der Payment-Studie ist, dass im Onlinebereich kein Weg an Paypal vorbeiführt. So bieten 92% der Befragten Paypal als Bezahloption an und die weiteren Varianten (Vorkasse = 75% und Kreditkarte = 50%) sind deutlich abgeschlagen. Im stationären Handel dominiert demgegenüber die Barzahlung (98%). Alternativ kommen EC-Karten (60%) und Kreditkarten (32%) zum Einsatz. Hier sind mastercard (95%) und VISA (94%) Marktführer und dann kommt lange Zeit erst einmal nichts mehr. Paypal wird nur von einem Fünftel der Händler angeboten. Im Durchschnitt wickeln die einzelnen Händler monatlich bis zu 200 Transaktionen ab. Die meisten (67%) spielen sich hierbei in einem Rahmen bis 100 Euro ab.

Außerdem hat die Studie sich mit den Gründen beschäftigt, aus denen sich Händler für eine bestimmte Zahlungsart entscheiden. So ist den meisten (75%) die Kundensicherheit besonders wichtig, wohingegen gut die Hälfte (51%) angibt, dass die Sicherheit der Anbieter (zum Beispiel durch Kundenauthentifizierungen) ein wichtiges Entscheidungskriterium ist. Des Weiteren bieten einige Zahlungsvarianten die Möglichkeit, eine umfassende Kundenanalyse durchzuführen und diese für Anpassungen am eigenen Unternehmenskonzept und für die Ansprache der Zielgruppe zu nutzen. Vor allem Tracking tools stehen bei den Händlern hoch im Kurs.

Welche Schlüsse können Händler aus der Studie ziehen?

- Anzeige -

Für Händler im stationären Handel und im E-Commerce ist es wichtig, zu erkennen, dass die Kunden verschiedene Bezahloptionen erwarten. Entsprechend enttäuscht sind sie, wenn die von ihnen präferierten Bezahlmöglichkeiten nicht angeboten werden. Außerdem zeigt die Studie deutlich, dass Händler sich stärker weiterbilden und auf dem neuesten Stand halten müssen. So gibt eine Mehrzahl der Befragten (60%) an, noch niemals etwas von der neuen Zahlungsdiensterichtline PSD2 der EU gehört zu haben. Nur 10% sind die mit dieser Richtlinie verbundenen Änderungen bekannt und werden von ihnen berücksichtigt. Im Namen der eigenen Sicherheit und der Kundensicherheit sollten die verwendeten Bezahloptionen immer auf dem neuesten Stand sein und an aktuelle Entwicklungen angepasst werden.

 

Payment im Handel Infografik
Quelle: onlinehaendler-news.de / Händlerbund.de

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Cross Border Shopping – Internationalisierung lohnt sich für Händler

Eine aktuelle Studie belegt, dass rund zwei Drittel der Online-Shopper im Ausland bestellen. Gründe hierfür sind besonders günstige Preise und im Inland nicht verfügbare...

AV-Comparatives: Anti-Malware SpyHunter 4 “gut” im Test

Enigma software Group USA, LLC gab heute bekannt, dass sein wichtigstes Produkt, das Anti-Malware-Programm SpyHunter 4, im Labortest die Bewertung “gut” von dem International...

Enterprise Commerce – die nächste Evolutionsstufe des E-Commerce

Die Digitalisierung schreitet bei den meisten Unternehmen unaufhaltsam voran. Mittlerweile haben nahezu alle Player im E-Commerce die Wichtigkeit einer digitalen Strategie erkannt und setzen...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge