So werden IT Unternehmen zum Top Arbeitgeber

PRESSEMITTEILUNG
TOP ARBEITGEBER
LinkedIn
XING
Twitter
Facebook
Übersicht:

Eine Auszeichnung als Top-Arbeitgeber kommuniziert Arbeitgeberattraktivität

Viele IT Unternehmen suchen händeringend Mitarbeiter. Der Arbeitsmarkt ist wahrlich leergefegt, und es gilt als Arbeitgeber positiv aufzufallen. Gerade mittelständische Unternehmen, deren Namen man nicht sofort kennt, haben es im Vergleich zu großen Konzernen schwerer, mit ihrem Stellenangebot aufzufallen und im ersten Schritt das Interesse der Bewerber zu wecken. Helfen kann dabei ein hochwertiges Arbeitgebersiegel.

Was ist eigentlich ein Arbeitgebersiegel?

Unter dem Begriff Arbeitgebersiegel versteht man eine Auszeichnung für Arbeitgeber, welche die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber kommuniziert. Es gibt verschiedene Auszeichnungen mit verschiedenen Verfahren. Grundlage sind in der Regel Mitarbeiterbefragungen und weitere Merkmale, welche die Arbeitgeberattraktivität beurteilen.

Was bedeutet es, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein?

Verschiedene Studien haben gezeigt, was Arbeitnehmern heute wichtig ist. So haben die Unternehmensreputation und die Arbeitsinhalte einen sehr hohen Einfluss auf die Attraktivität eines Arbeitgebers. Aber auch die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens ist wichtig, da diese für einen sicheren Arbeitsplatz steht. Von besonderer Bedeutung sind den Beschäftigten Spaß bringende Aufgaben und erfüllende (sinnvolle) Tätigkeiten, ein wertschätzender Umgang und die passende Führungskultur. Für immer mehr Beschäftigte gewinnen immaterielle Werte an Wichtigkeit.

Was bringt ein Arbeitgebersiegel für ein IT-Unternehmen?

Ein gutes Arbeitgebersiegel hilft IT Unternehmen nicht nur besser aufzufallen, sondern bringt den Unternehmen einen zusätzlichen Mehrwert. Bei der Zertifizierung als Top-Arbeitgeber (DIQP) werden die Beschäftigten eines Unternehmens nach deren Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber befragt und es werden die Leistungen eines Unternehmens als Arbeitgeber erfasst und bewertet.

Die so zertifizierten Unternehmen bekommen nicht nur ein Arbeitgebersiegel, sondern auch eine Auswertung der Befragung. Oftmals finden sich darin viele Verbesserungsvorschläge der Beschäftigten und können den Unternehmen helfen, noch besser aus die Wünsche der Beschäftigten einzugehen. Außerdem zeigt eine Befragung auch die Wertschätzung der Unternehmensleitung gegenüber den Beschäftigten. Unternehmen sind also gut beraten, regelmäßig die Zufriedenheit der Beschäftigten zu messen.

Wie finde ich die passende Zertifizierung?

Eine gute Orientierung bietet das Internetportal label-online.de. Das unabhängige Portal wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert und bewertet Labels nach den Bereichen: Anspruch, Unabhängigkeit, Kontrolle und Transparenz. Die bestmögliche Bewertung für ein Label ist dort die Einstufung als “besonders empfehlenswert”. Alle von Label-online.de bewerteten Label des DIQP haben übrigens genau diese Auszeichnung als “besonders empfehlenswert” erhalten.

Was kostet eine Zertifizierung als Top-Arbeitgeber (DIQP)?

Die Kosten für die notwendige Mitarbeiterbefragung und Auswertung betragen 290 EUR dazu kommen ab 2200 EUR für die Unternehmen, welche die Befragung erfolgreich bestanden haben. Die Zertifizierungskosten sind dabei abhängig von der Unternehmensgröße und beinhalten ein Marketingpaket mit einer Urkunde, zwei Acrylaufstellern und den Siegelgrafiken. Weitere Informationen finden Sie unter www.diqp.eu oder bei der Zertifizierungsgesellschaft SQC-Qualitycert unter www.sqc-cert.de.

Das Unternehmen SQC-QualityCert ( www.sqc-cert.de) bietet verschiedene Zertifizierungen des DIQP Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. an. Dazu gehören neben dem Siegel als klimaneutrale Fahrschule auch Arbeitgebersiegel “Top-Arbeitgeber (DIQP), “Top Ausbildungsbetrieb (DIQP)” und “Familienfreundlicher Arbeitgeber (DIQP)”.

Zahlreiche Zertifizierungen wurden vom Verbraucherportal Label-online.de als “besonders empfehlenswert” bezeichnet. SQC-QualityCert ist Mitglied in der DGFP – Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. und engagiert sich zudem in den Bereichen Bildung und Umweltschutz. Das Unternehmen arbeitet zudem selber als klimaneutrales Unternehmen und hat seine Emissionen in Gold Standard Projekten kompensiert.

Das DIQP ( www.diqp.eu) Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. ist als eingetragener Verein eine Non-profit Organisation. Der Verein befasst sich mit der Entwicklung von verschiedenen Standards und Arbeitgebersiegeln.

Firmenkontakt
SQC-QualityCert UG (haftungsbeschränkt)
Oliver Scharfenberg
Langobardenstraße 10b
15834 Rangsdorf
033708355050
anfrage@sqc-cert.de
https://www.sqc-cert.de

Pressekontakt
SQC-QualityCert UG (haftungsbeschränkt)
Oliver Scharfenberg
Langobardenstraße 10b
15834 Rangsdorf
033708355050
oliver.scharfenberg@sqc-cert.de
https://www.sqc-cert.de

LinkedIn
XING
Twitter
Facebook
PR-Gateway & digital-magazin.de

Machen Sie Ihre News und Mitteilungen öffentlich. Nutzen Sie die neuen Medien der Online-PR für mehr Präsenz im Internet und erreichen Sie mehr Kunden- und Medienkontakte in kürzerer Zeit. Mit PR-Gateway können Sie Ihre Pressemitteilungen über viele verschiedene Presseportale, News-Dienste und Social-Media mit einem Klick einfach und schnell verbreiten.

Testen Sie PR-Gateway 14 Tage lang kostenlos.

Neue Themen
Weitere Pressemitteilungen
Empfehlung der Redaktion
Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilungen mit PR-Gateway und digital-magazin.deDie Verbreitung von Pressemitteilungen über viele verschiedene Online-Portale sorgt für mehr Reichweite und Resonanz für Ihre Produkt- und Unternehmensinformationen. PR-Gateway bietet einen Online-Dienst für die einfache Verteilung von Pressemitteilungen über Presseportale, News-Dienste und Social Media per Klick.

Jetzt 14 Tage kostenlos testen.