Selbstzerstörung aktiviert – Amazon meldet Patent für eine außergewöhnliche Drohne an

Dass Amazon gerne möglichst unabhängig von anderen ist, ist ein offenes Geheimnis. Entsprechend arbeitet der Onlineriese an einem eigenen Drohnenprogramm, um seine Pakete selbständig ausliefern zu können. Im Rahmen dieses Projekts hat der Konzern jetzt einen Teilerfolg verbucht. Amazon hat ein Patent auf eine Drohne angemeldet, die sich im Ernstfall selbst zerstört. Hierdurch soll verhindert werden, dass Menschen durch abstürzende Drohnen zu Schaden kommen.

Amazon will unabhängig von Paketzustellern werden

- Anzeige -

Das erklärte Ziel von Amazon ist es, alle Dienstleistungen aus einer Hand zu bieten und möglichst unabhängig zu sein. Zu diesem Zweck entwickelt der Onlineriese immer neue Technologien und baut nicht zuletzt an einem eigenen Flughafen. Erst wenn Amazon jedes seiner Pakete selbst ausliefert und auf keinen Paketzusteller mehr angewiesen ist, wird dieses Ziel erreicht sein. Der neueste Coup des Konzerns ist eine Drohne mit Selbstzerstörungsfunktion. Diese ist in der Lage, Amazon-Pakete innerhalb kürzester Zeit zum Kunden zu bringen und erfüllt hierbei hohe Sicherheitsstandards. Ähnlich kreativ zeigt sich Amazon bei einem anderen Drohnenmodell, dass in der Lage ist, ein Elektroauto während der Fahrt aufzuladen.

Diese Drohne wird sich in wenigen Sekunden von selbst zerstören

Die Drohne mit Selbstzerstörungsfunktion ist auf Schwierigkeiten bei der Auslieferung von Paketen vorbereitet. Sollte es zu einem Defekt kommen, ist die Drohne darauf programmiert, sich selbst zu zerstören und hierfür einen möglichst geeigneten Platz zu suchen. So sollen die bei der Zerstörung entstehenden Einzelteile nach Möglichkeit in Seen landen und die Drohne selbst in einen Baum abstürzen. Hierdurch soll die Gefahr minimiert werden, dass durch herabstürzende Drohnenteile Menschen und Tiere verletzt werden oder ein größerer Sachschaden entsteht. Diese Selbstzerstörung kann dem Patentantrag zufolge auf unterschiedliche Weisen geschehen. Unter anderem sind Feder, Haken und kleine Sprengladungen geplant.

Welche Art der Zerstörung gewählt wird, soll Amazon zufolge abhängig vom Wert der einzelnen Drohnenteile und der Art des Defekts entschieden werden. Hierbei werden verschiedene Kriterien in Betracht gezogen. Unter anderem prüft die Drohne regelmäßig die Flugroute, die aktuelle Wetterlage und die jeweilige Umgebung, über die sie fliegt. Hierdurch können einerseits Defekte und Schwierigkeiten schnellstmöglich erkannt und gleichzeitig die am besten geeignete Art der Selbstzerstörung ermittelt werden.

Amazon liebt es, Patente anzumelden

- Anzeige -

Amazon hat bereits das Patent für seine Drohne mit Selbstzerstörungsfunktion zugesprochen bekommen. Ob dieses Konzept umgesetzt wird, ist allerdings fraglich. Denn Amazon experimentiert gerne in noch unerforschten Gebieten und sichert sich bestimmte Bereiche durch Patente. So hat der Onlineriese beispielsweise Drohnen-Bienenstöcke, Zeppeline mit Drohnen, Paketscheine mit integriertem Fallschirm und vieles mehr entwickelt und sich durch ein Patent gesichert. Bisher wurden viele dieser Patente nicht realisiert, sie bieten aber einen guten Einblick in Amazons Drohnenprogramm und vermitteln einen Eindruck davon, wohin die Reise gehen könnte.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

3. VTH-eData-Pool-Anwendertreffen

Der VTH-eData-Pool wird in der Magazinreihe “WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS”, die von der BMWI-Initiative “Mittelstand-Digital” herausgegeben wird, vorgestellt. In einem mehrseitigen Artikel konnten wir die...

Pharma-Projekt 1492 – Amazon auf der Jagd nach Patientendaten

Amazon ist bekannt dafür, sein Geschäftsfeld immer weiter auszudehnen. Das Ziel: immer größer, mächtiger und unvermeidbarer werden. Nach den Cloud-Services und der Lebensmittelbranche interessiert...

Umfrage: Schweizer Kunden finden Digitalisierung im Kleingewerbe gut

Die Corona-Krise hat zu einigen digitalen Veränderungen im Handel geführt. Die Mehrzahl der Kunden ist von diesen neuen Möglichkeiten angetan und möchte sie gerne...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge