350 Millionen für die Digitalisierung – Niedersachsen investiert VW-Strafzahlung

Durch die Strafzahlung, die VW wegen des Diesel-Skandals auferlegt wurde, hat das Land Niedersachsen plötzlich 1 Milliarde mehr zur Verfügung. 350 Millionen Euro davon werden in die Digitalisierung fließen, berichtet der NDR. Vor allem der Breitbandausbau aber auch viele weitere Projekte sollen damit finanziert werden. Das Geld wird somit Teil des „Sondervermögens Digitalisierung“. Neben der Digitalisierung werden mit dem Geld vier weitere Projekte unterstützt.

VW-Strafzahlung füllt Niedersachsens Landeskasse

Der VW-Abgasskandal kostet den Konzern allein hierzulande eine Milliarde Euro. Anders als in den USA, wo der Konzern den geschädigten Nutzern einen finanziellen Ausgleich zukommen lassen muss, fließt das Geld in Deutschland an das Land Niedersachsen. Mit diesem Geldsegen will das Land verschiedene Projekte unterstützen und sich für die Zukunft wappnen. So spricht Ministerpräsident Stephan Weil bei der Haushaltsklausur der großen Koalition davon, dass man der durch das Geld entstandenen Versuchung erfolgreich widerstanden und einen maßvollen Kurs eingeschlagen habe, der sich an Zukunftserwartungen und Zukunftsanforderungen an das Land orientiere.

350 Millionen Euro fließen in die Digitalisierung

- Anzeige -

Gut ein Drittel der Bußzahlung wird genutzt, um die Digitalisierung in Niedersachsen voranzubringen. Gerade, was den Breitbandausbau betrifft, hinkt das Land gehörig hinterher. Mit dem zusätzlichen Geld können unter anderem neue Leitungen verlegt werden, wodurch stabileres Internet in allen Regionen Niedersachsens erreicht werden soll. Diese 350 Millionen Euro fließen in das sogenannte „Sondervermögen Digitalisierung“, mit dem Niedersachsen die digitale Transformation vorantreiben möchte. Insgesamt 1 Milliarde Euro sollen hier zusammenkommen. Dank der VW-Strafzahlung sind bereits 850 Millionen Euro in diesem Sondervermögen vorhanden.

Digitalminister Bernd Althusmann sagte, dass noch in diesem Jahr 100 Millionen Euro dieses Sondervermögens in die Digitalisierung in den Kommunen fließen werde, schreibt die Nordwest-Zeitung. Das restliche Geld bleibe erst einmal im Sondervermögen und werde für kommende Aufgaben im Bereich der Digitalisierung gespart. Neben dem Breitbandausbau soll das Geld unter anderem genutzt werden, um die Telemedizin voranzubringen, den „digitalen Stall“ aufzubauen, E-Akten anzulegen und einen elektronischen Denkmalatlas zu realisieren.

Diese weiteren Projekte werden mit der Strafzahlung finanziert

Die Digitalisierung ist ein Haupt-, aber nicht das einzige Thema, das bei der Verteilung der VW-Milliarde berücksichtigt wurde. Ebenfalls 350 Millionen Euro werden in Unikliniken und die flächendeckende Krankenhausversorgung gesteckt. Zudem wurde die Landesregierung mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass das Geld ja lediglich da sei, weil VW gegen Umweltauflagen verstoßen habe. Da sei es nur gerecht, wenn das Geld auch in die Luftverbesserung in den Großstädten fließe. Immerhin 100 Millionen Euro veranschlagt die Landesregierung hierfür, was vor allem den Grünen aber viel zu wenig ist. Weitere 100 Millionen Euro werden in den Schuldenabbau gesteckt. Hier regt sich Widerstand bei der FDP, die lieber das gesamte Geld für diesen Zweck genutzt hätte. Die letzten 100 Millionen fließen in die Sanierung kommunaler Sportstätten.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Der Bedarf an digitaler Intelligenz in Zeiten sozialer Distanz

Gerade in Zeiten sozialer Distanzierung zeigt sich wie wichtig die digitale Transformation wirklich ist und dass sie in solch einer Situation zum maßgeblichen Überlebensfaktor...

Modular Delivery Station – Amazon verstärkt sein Engagement in Deutschland

Amazon hat im Logistikpark Leipzig 20.000 m² Fläche für eine Modular Delivery Station angemietet. Der Onlineriese verstärkt somit seine Aktivitäten in Deutschland. Das vorübergehende...

5G und die Digitalisierung verändern unsere Art, einzukaufen

Dank der 5G-Technologie wird in den kommenden Jahren der Einfluss von Virtual- und Augmented-Reality beim Einkaufen massiv steigen, berichtet businessinsider.desinessinsider.de. Kundinnen und Kunden sehen...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge