Nachhaltigkeit als Schlüssel zum Verbrauchervertrauen: Die Neue Studie

Die Rolle der Nachhaltigkeit im Verbraucherverhalten und in Unternehmensstrategien ist ein immer zentraleres Thema, besonders in Zeiten der Weltklimakonferenz COP28. Eine aktuelle Studie von Publicis Sapient, „Guide to Next“, beleuchtet tiefgreifend, wie Verbraucher weltweit Nachhaltigkeit wahrnehmen und welche Auswirkungen dies auf Unternehmen hat.

Globale Trends im Hinblick auf Nachhaltigkeit

  1. Wachsende Nachfrage trotz Preiserhöhungen: Trotz wirtschaftlicher Herausforderungen bleibt die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten stark. 58 % der weltweiten Verbraucher planen, ihr nachhaltiges Kaufverhalten beizubehalten, während 26 % sogar mehr nachhaltige Produkte kaufen möchten, auch wenn diese teurer sind.
  2. Regionale Unterschiede: Auffällig ist die regionale Differenzierung: In Großbritannien und Australien ist der Trend zum Kauf nachhaltiger Produkte stärker als in Deutschland, welches leicht unter dem Durchschnitt liegt. Interessanterweise kaufen weltweit mehr Frauen als Männer nachhaltige Produkte, insbesondere Millennials und die Generation Z.
  3. Skepsis gegenüber Greenwashing: Vertrauen in Nachhaltigkeitszertifizierungen ist global gering, was auf eine weitverbreitete Skepsis gegenüber Greenwashing hinweist. Konsumenten fordern zunehmend Transparenz und Authentizität in den Nachhaltigkeitsbemühungen der Unternehmen.

Nachhaltigkeit als Unternehmensimperativ

  1. Strategische Bedeutung: Nachhaltigkeit wird nicht mehr nur als Nebenprodukt, sondern als Kern der Geschäftsstrategie angesehen. 88 % der deutschen Verbraucher bevorzugen Unternehmen, die durchgängig nachhaltige Geschäftsmodelle verfolgen, statt sich auf einzelne Produktlinien zu beschränken.
  2. Fokus auf Langlebigkeit und Abfallreduzierung: Die Verbraucher legen großen Wert auf die Langlebigkeit von Produkten, die Reduzierung von Verpackungsmaterial und die Verringerung von Produktionsabfällen. Hier zeigt sich eine deutliche Präferenz für nachhaltige Geschäftspraktiken.
  3. Regionale Unterschiede in der Wahrnehmung: Während französische Verbraucher besonderen Wert auf lokale Bezugsquellen und Kreislaufwirtschaft legen, zeigen US-amerikanische Verbraucher insgesamt weniger Interesse an spezifischen Nachhaltigkeitspraktiken.

Fazit und Ausblick

Die Studie von Publicis Sapient zeigt deutlich, dass Nachhaltigkeit für Konsumenten weltweit ein entscheidendes Kriterium beim Kauf ist und Unternehmen gut daran tun, ihre Geschäftsmodelle entsprechend anzupassen. Die Herausforderung liegt in der Schaffung von Transparenz und Authentizität, um das Vertrauen der Konsumenten zu gewinnen und zu halten. Der Trend zur Nachhaltigkeit ist robust und wird zukünftig ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie sein.

Weiterführende Informationen

Die komplette Studie kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu

WerbungKatteb Content AI

Nicht verpassen