• E-Commerce
Mehr

    Meet Magento 2017 – Die Magento-Community trifft sich am 22.+23. Mai in Leipzig

    AnzeigeWerben in Podcasts

    Am 22.+23. Mai 2017 findet das 11. Meet Magento Treffen in Leipzig statt. Die gesamte Magento-Community wird durch Onlinehändler, Agenturen, Anwender und Entwickler vertreten sein. Neben Vorträgen zu aktuellen Themen wie CRM, B2B, B2C, Internationalisierung und vielen anderen geht es ums Netzwerken und Austauschen. Die Veranstalter erwarten rund 700 Teilnehmer sowie zahlreiche Kooperationspartner.

    Wichtige Hintergrundinformationen zur 11. Meet Magento

    Die Meet Magento wird in diesem Jahr bereits zum 11. Mal abgehalten. Die Veranstaltung erstreckt sich über zwei Tage und findet am 22. + 23. Mai 2017 im pentahotel in Leipzig statt. Die Veranstalter rechnen mit rund 700 Besuchern, von denen einige zu den größten Insidern und Experten der Magento-Welt gehören. Auf der Meet Magento wird es eine Vielzahl an Vorträgen zu aktuellen Themen sowie diverse Diskussionsrunden und Gelegenheiten zum Netzwerken geben. Ein Sprecher ist beispielsweise Jan Sperlich von Gravis. Er widmet sich in seinem Vortrag dem sogenannten Omnichannel-Dilemma. Weitere Sprecher sind unter anderem Stefan Willkommer von der TechDivision GmbH, Boris Zielonka von der Eurotext AG, Florian Seidl von der pixi* Software GmbH und Oliver Prothmann vom Bundesverband Onlinehandel e.V. Im Anschluss an das Event findet ab 20:00 Uhr eine Aftershowparty in der Moritzbastei Leipzig statt.

    Diese Themen werden auf dem Event behandelt

    Schwerpunktmäßig werden bei der Meet Magento in diesem Jahr Themen wie B2B, B2C, ERP, PIM, CRM und die Internationalisierung behandelt. Außerdem wird die Logistik im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Natürlich wird aber auch Magento ein zentrales Gesprächsthema sein. Ein wichtiges Feld bei dem Event wird sein, wie sich ERP-Funktionen in der Open Source Software umsetzen lassen. Die Redner selbst setzen bei ihren Vorträgen jeweils eigene Schwerpunkte. So spricht Chris Weidner von der argutus GmbH beispielsweise über den digitalen Darwinismus und Carmen Bremen von NeoShops widmet sich der Frage, inwiefern Kommunikation weiblich beziehungsweise männlich ist. Die Vorträge finden parallel in drei verschiedenen Räumen und auf zwei Etagen statt, sodass sich Besucher ihr ganz eigenes Programm zusammenstellen können. Außerdem gibt es als Ergänzung zu den Vorträgen die Möglichkeit, an ganz unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Die ganze Agenda lässt sich HIER nachlesen.

    Wichtiges zu den Tickets und Preisen der Veranstaltung

    Den Veranstaltern der Meet Magento ist wichtig, dass die Besucher des Events möglichst flexibel sind und sich ein ganz individuelles Programm zusammenstellen können. Aus diesem Grund gibt es sogenannte Tagestickets, mit denen jeweils einer der Veranstaltungstage besucht werden kann. Sehr begehrt sind allerdings auch die 2-Tages-Tickets, die den Besuch des Events an beiden Veranstaltungstagen sowie die Teilnahme an der Aftershowparty ermöglichen. Die Tagestickets kosten 150 Euro plus Mehrwertsteuer und die 2-Tages-Tickets sind für 225 Euro plus Mehrwertsteuer zu haben. Onlinehändler bekommen solche Tickets hingegen deutlich günstiger. Sie müssen lediglich 155 Euro plus Mehrwertsteuer bezahlen. Zu beachten ist aber, dass diese 2-Tages-Tickets nur noch bis zum 31.03.2017 verkauft werden.

    Patrick Tarkowski
    Patrick Tarkowski
    Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

    Der Einfluss der Digitalisierung auf den Klimawandel

    Der Einfluss der Digitalisierung auf das Klima ist unbestritten. Das zeigt eine Befragung, die der Digitalverband Bitkom unter 1.000 Bundesbürgerinnen und -bürgern durchgeführt hat....

    PostID vor dem Aus – digitale Transformation der Post geht aber weiter

    4 Jahre nach Einführung von PostID stellt die Post ihren Dienst wieder ein. Gründe sind eine zu geringe Akzeptanz und eine starke Konkurrenz. Der...
    Anzeigekostenlose ERP Software
    AnzeigePodcast Advertising Platform

    Alexa Skill

    Jetzt kostenlos aktivieren digital-magazin alexa Skill

    ähnliche Artikel

    Hinterlassen Sie einen Kommentar und starten Sie eine Diskussion!

    avatar
      Abonnieren  
    Benachrichtige mich bei
    Werbung auf digital-magazin.deonline Werbung buchenSponsored Posts | Advertorials | Banner| Pressemitteilungen| Event-Promotion | Native Ads | PR-2-News