Gemeinsam für den Datenschutz

PRESSEMITTEILUNG

HUBIT Datenschutz startet Franchise-Modell

Stuhr im April 2020. Auch wenn das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung bereits einige Zeit zurückliegt, ist der Bedarf an Experten in diesem Bereich weiterhin groß. Viele Unternehmen wünschen sich einen Spezialisten vor Ort, der sie im Zweifel schnell beraten kann, und haben im Zuge dessen häufig Mitarbeitern der eigenen Firma das Thema Datenschutz als zusätzliches Aufgabenfeld übertragen.
Diese fühlen sich aber nicht selten überfordert von einem so komplexen Themenbereich, der dann zusätzlich zu der eigentlichen Arbeit in ihrer Verantwortung liegt. Gleichzeitig wünschen sich immer wieder Angestellte in Deutschland, unabhängig und selbstbestimmt ihr eigener Chef zu sein. „Wir haben diesen Bedarf erkannt und daher ein Franchise-System für den Datenschutz aufgebaut“, erklärt Haye Hösel, Geschäftsführer und Gründer der HUBIT Datenschutz GmbH & Co. KG.

Sein eigener Herr sein

Franchisesysteme bieten eine geeignete Möglichkeit, die Selbstständigkeit aufzubauen und gleichzeitig die Vorteile eines schon bestehenden Unternehmenskonzepts zu nutzen. Für die Startphase bedeutet das beispielsweise, dass Franchisenehmer sich mit ihren zahlreichen Fragen und Unsicherheiten an einen Partner wenden können, dessen Interesse ebenfalls darin besteht, das Unternehmen zum Erfolg zu führen.
Außerdem müssen Marketingstrategien nicht neu erarbeitet werden und Geschäftsmodelle sowie Arbeitsabläufe sind bereits erprobt. „Wir bieten unseren Franchisepartnern nicht nur unsere mehrjährige Datenschutzexpertise, sondern darüber hinaus noch Urlaubs- oder Krankheitsvertretung. Vor allem durch den regen fachlichen Austausch, regelmäßige Fortbildungen und unser Konzept für die Betreuung der Kunden können auch interessierte Quereinsteiger in einem Bereich starten, der in den nächsten Jahren nicht an Relevanz verlieren wird“, so Hösel.

Pilotprojekt erfolgreich gestartet

Seit Anfang des Jahres übernimmt Torsten Gerken offiziell als erster zertifizierter Datenschützer eigenständig die Region Oldenburg, um sie vertrieblich aufzubauen und als Datenschutzbeauftragter zu betreuen. Der gelernte Heizungsbaumeister kam auf Umwegen zum Datenschutz, kennt als ehemaliger Unternehmer aber die Herausforderungen und Belange von Betrieben sehr gut. Nun unterstützt und vergrößert er das HUBIT-Team, um den Aufbau der Region Oldenburg und das Thema Franchise noch weiter voranzutreiben. Dabei stehen ihm vorbereitete Prozesse, Dokumente, Schulungsvorlagen und Präsentationen zur Verfügung, die ihm einen einfachen Markteinstieg und die kontinuierliche Betreuung der Mandanten ermöglichen.

Durch den Gebietsschutz entsteht keine Konkurrenz innerhalb des Systems und doch können die persönlichen Ansprechpartner besonders mittelständische und kleine Unternehmen in ganz Deutschland, aber auch große Konzerne mit mehreren Standorten, adäquat betreuen. „Für den Franchise-Bereich ist es wichtig, in Sachen Digitalisierung und Zentralisierung auf dem neuesten Stand zu sein. Die aktuellen Ereignisse haben gezeigt, dass wir hier bereits einen Wettbewerbsvorteil haben, den wir noch weiter ausbauen wollen“, erklärt Gerken abschließend.

Anzeige

Weitere Informationen unter www.hubit.de

Pressekontakt
Borgmeier Public Relations ∙ Silvia Renz ∙ Lena Koithan
Am Saatmoor 2, 28865 Lilienthal ∙ Tel.: 04298-4683-16/-27, Fax: 04298-4683-33 ∙
E-Mail: renz@borgmeier.de ∙ koithan@borgmeier.de
Anzeige
Anzeige

Empfehlung der Redaktion

Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Anzeige

Veranstaltungen

Anzeige

Ähnliche Beiträge