Facebook implementiert neues E-Commerce Feature bei WhatsApp

Facebook möchte vom E-Commerce Boom profitieren und implementiert einen neuen Shopping-Button bei WhatsApp. Hierdurch ist es Nutzern möglich, einen Produktkatalog durchzublättern und zu schauen, ob ihnen bestimmte Artikel zusagen. Die Gewinne, die sich aus diesem neuen Feature ergeben, sind vermutlich in der Lage, die zuletzt deutlichen Aktienverluste von Facebook auszugleichen. Eine weitere Funktion, die Nutzern in Indien zur Verfügung steht, ist das Bezahlen via WhatsApp.

Neuer Shopping-Button bei Facebook

Bei WhatsApp gibt es nun einen Shopping-Button. Dieser versetzt Anwender in die Lage, einen digitalen Produktkatalog einzusehen und Artikel daraus zu bestellen. Hierdurch möchte Facebook, der Mutterkonzern von WhatsApp, vom florierenden E-Commerce profitieren. Das Feature verfolgt das Ziel, die einzelnen Artikel für die Nutzer von WhatsApp besser sichtbar zu machen. Somit können diese leichter entscheiden, ob sie sich für einzelne Artikel interessieren, und diese bei Bedarf direkt bestellen.

Facebook wird über den E-Commerce Gewinne einfahren, indem für jeden Produktverkauf eine Gebühr erhoben wird. Die Unternehmen gewinnen durch das Feature an Reichweite und geben daher einen Teil ihrer Gewinne an Facebook ab. Es ist davon auszugehen, dass die so erwirtschafteten Umsätze erheblich sein werden, denn spätestens durch die Lockdowns ist das Interesse der Menschen am Onlinehandel massiv gewachsen.

Gewinne dürften Aktienverluste wettmachen

In den letzten Wochen hat die Facebook-Aktie massiv an Wert verloren. Ein Minus von 8% ist zu verzeichnen, berichtet deraktionaer.de. Das liegt vermutlich daran, dass die Anleger davon ausgehen, dass Facebook von der Pandemie und den Lockdowns profitiert hat. Nun gibt es Ankündigungen, dass bald ein wirkungsvoller Impfstoff zur Verfügung stehen könnte. Die Aussicht hierauf und die sich daraus ergebende Wirtschaftserholung haben dazu geführt, dass sich Anleger von Facebook abgewendet haben.

Es wird sich in den kommenden Wochen zeigen, ob diese Strategie aufgeht. Denn es ist davon auszugehen, dass die erwirtschafteten Gewinne aus dem E-Commerce Geschäft das operative Geschäft von Facebook weiter positiv beeinflussen wird. Somit könnte der Wert der Aktie bald wieder steigen, sodass eventuelle Kursverluste wieder ausgeglichen werden könnten. Dies wird allerdings nur dann der Fall sein, wenn das neue E-Commerce Feature von den Nutzern angenommen wird und tatsächlich zu einer erheblichen Zahl zusätzlicher Verkäufe führt.

Bezahlen via WhatsApp

In Indien ist es mittlerweile möglich, via WhatsApp zu bezahlen. Das liegt daran, dass WhatsApp hier eine Kooperation mit den fünf großen Banken Indiens eingegangen ist. Hierzu gehören die ICICI Bank, die HDFC Bank, die Axis Bank, die State Bank of India und die Jio Payments Bank. Aktuell beschränkt sich die Bezahlfunktion auf verschiedene Einsatzgebiete wie den AppStore von Apple und den PlayStore von Google. Außerdem müssen Nutzer die neueste Version von Whatsapp verwenden, um das Feature nutzen zu können. Es ist davon auszugehen, dass diese Bezahloption ein Testprojekt von Facebook ist. Sollte es sich in Indien als lukrativ erweisen, ist es durchaus wahrscheinlich, dass das Feature auch in anderen Regionen der Welt angeboten wird.

Empfehlung der Redaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Beiträge

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge