PRESSEMITTEILUNG

EDUA Consulting: Schluss mit unpassenden Bewerbern – qualifizierte Fachkräfte durch Social-Recruiting anziehen

Es ist kein Geheimnis, dass der Bedarf an Fachkräften im deutschen Mittelstand in den letzten Jahren massiv gewachsen ist. Der Begriff Fachkräftemangel ist zu einem geflügelten Wort geworden. Doch was ist, wenn das nur die halbe Wahrheit ist? Was, wenn fehlende bzw. unpassende Bewerber nicht auf den Fachkräftemangel zurückzuführen sind, sondern auf die Art, wie Unternehmen versuchen, Bewerber für sich zu gewinnen?

Diese These scheint auf den ersten Blick gewagt. Schließlich investieren Unternehmen oft Unmengen kostbarer Ressourcen wie Zeit und Geld ins Recruiting neuer Mitarbeiter – leider ohne Erfolg. EDUA Consulting ist eine der führenden Digitalagenturen für Onlinemarketing und unterstützt Handwerksbetriebe bei der Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter. Das Team setzt dabei auf Social Recruiting statt auf klassische Wege wie Jobplattformen. Und der Erfolg gibt ihnen recht …

„Es ist Zeit, das eigene Recruiting zu hinterfragen.“

Wer die Anstrengungen mittelständischer Unternehmen um geeignete Bewerber und ausreichend qualifiziertes Fachpersonal genau betrachtet, wird feststellen, dass die Art, Bewerber auf den eigenen Betrieb aufmerksam zu machen, überholt ist. „Geschäftsführer verlassen sich viel zu oft auf den guten Ruf ihres Unternehmens und hoffen, dass Bewerber von allein zu ihnen kommen. Doch das funktioniert in den wenigsten Fällen“, erklärt das Expertenteam von EDUA Consulting. Mit ihrem Social-Recruiting-Ansatz konnten sie bereits über 50 Handwerksunternehmen erfolgreich bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern unterstützen.

„Ein weiteres Problem bei der Mitarbeitergewinnung ist, dass sich Stellenanzeigen in Tageszeitungen oder Jobportalen wie eine Copy-Paste-Vorlage lesen und absolut austauschbar sind. Wer sich nicht von der Masse abhebt, wird nicht gesehen.“ Das bedeutet im schlechtesten Fall, dass trotz eines überdimensionierten Werbebudgets nicht eine einzige Bewerbung eingeht. Die ausgeschriebene Position bleibt unbesetzt. Es fehlt an Manpower. Kundenaufträge müssen abgelehnt werden. Betriebswachstum ade.

„Es ist Zeit, umzudenken und das eigene Recruiting zu hinterfragen“, ist das Team von EDUA Consulting überzeugt. „Unternehmen müssen ihre Bewerber dort auf sich aufmerksam machen und abholen, wo sie sowieso tagtäglich sind ¬– und das ist nicht in Tageszeitungen oder auf Jobbörsen, sondern in den sozialen Medien.“

Social-Recruiting Beratung

Mit innovativem Social-Recruiting den Suchradius maximal erweitern und auch nicht arbeitssuchende Menschen erreichen

Mit dem innovativen Social-Recruiting-Ansatz von EDUA Consulting erreichen Handwerksunternehmen nicht nur aktiv Arbeitssuchende, es werden auch 80 % der nicht aktiv arbeitssuchenden Menschen, die auf die ausgeschriebene Stelle passen, angesprochen. Das bedeutet eine maximale Erweiterung des Suchradius. Denn auch wenn sich eine Fachkraft bereits in einer Anstellung befindet und sich noch nicht aktiv nach einer neuen Position umgesehen hat, kann sie aus diversen Gründen daran interessiert sein, den Arbeitgeber zu wechseln. Dieses bisher verschenkte Potenzial macht die Digitalagentur durch den Social-Recruiting-Ansatz nutzbar.

Sichtbarkeit

Individuelle Bewerberansprache erhöht die Aufmerksamkeit

„Wer sich persönlich angesprochen fühlt und sich mit einem Betrieb identifizieren kann, bewirbt sich“, verrät das Expertenteam. „Deshalb sehen wir uns einen Betrieb sehr genau an und identifizieren die Eigenschaften, die ihn besonders machen. Uns treibt dabei immer die Frage: ,Warum sollte sich jemand in diesem Betrieb bewerben?’ Diese Antworten können wir in unsere Kampagnen nutzen und so zielgenau qualifizierte Fachkräfte ansprechen, denen diese Eigenschaften ebenfalls wichtig sind; die sich in diesem Betrieb sofort wohlfühlen und langfristig bleiben wollen.“

Dahinter verbirgt sich ein psychologischer Marketingkniff: Wer die Sprache der Zielgruppe spricht, erlangt ihre Aufmerksamkeit und steigert seine Sichtbarkeit. Dies wiederum erhöht die Chancen auf neue, passende Bewerbungen ungemein. Gleichzeitig reduziert der Social-Recruiting-Ansatz große Streuverluste und teure, sich nicht rentierende Werbeausgaben, da die Kampagne genau gesteuert und nur die gewünschten Fachkräfte angezogen werden können.

Social Recruiting

Das Geheimnis hinter Social Recruiting

Social Recruting bedeutet für die erfolgreiche Digitalagentur EDUA Consulting aber nicht nur, passende Bewerber in den sozialen Medien wie Facebook oder Instagram durch gezielte Postings auf einen Betrieb aufmerksam zu machen. Es bedeutet auch, ein Unternehmen so zu zeigen, wie es wirklich ist.

Deshalb stehen in den Kampagnen keine platten, austauschbaren Botschaften im Fokus, sondern das Unternehmen und die Menschen. „Wir erlauben potenziellen Bewerbern einen authentischen Blick hinter die Kulissen und zeigen Bilder und Statements von echten Mitarbeitern in Arbeitssituationen. Das hilft der Zielgruppe dabei, sich ein eigenes Bild vom Unternehmen und der Arbeit zu machen. Zufriedene Mitarbeiter, die mit ihrem Gesicht für den Betrieb stehen, sind die beste Referenz“, erklären die Experten ihr Vorgehen. „Wenn Bewerber, die aktiv suchenden wie auch die nicht aktiv suchenden, dann noch genau dort angesprochen werden, wo sie sich eh tagtäglich aufhalten – in den sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Co. – wird es ein Kinderspiel, passende qualifizierte Bewerber kostengünstig zu gewinnen.“

Ein weiterer besonderer Vorteil des Social Recruitings: Auf diese Art werden Stellenanzeigen nicht als störend oder lästig empfunden, sondern können wie selbstverständlich in den Alltag der Zielgruppe integriert werden. Das Ergebnis: kontinuierliche Bewerbungen von passenden Fachkräften und ein geschontes Budget.

Fazit

Der Fachkräftemangel ist real. Trotzdem ist es mit einer Veränderung der Recruitingmaßnahmen auch mittelständischen Unternehmen möglich, geeignete Fachkräfte für Schlüsselpositionen für sich zu gewinnen. Damit das gelingt, muss ein Umdenken stattfinden. Die Digitalagentur EDUA Consulting unterstützt gerne dabei, qualifiziertes Fachpersonal anzuziehen. Alle Informationen finden Sie auf www.edua-consulting.de.

 

Kontakt

EDUA Consulting
Tel.: +49 156 787 134 12
E-Mail: info@edua-consulting.de
www.edua-consulting.de

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert