Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende

Während in einigen Bereichen heftig über Corona-Lockerungen debattiert wird, steht eines außer Frage: Großveranstaltungen werden mindestens bis Ende August verboten bleiben. Das bedeutet, dass Messen, Konferenzen und Festivals nicht stattfinden. Das ist unter anderem ein Problem für Werbetreibende. Diese können ihre Werbebotschaften nicht bekannt machen und kein positives Image bei der Zielgruppe gewinnen. Eine Alternative besteht darin, in digitale Angebote zu investieren, um zumindest einige Werbeeffekte zu erzielen. Vor allem Podcasts und Influencermarketing bieten sich hierfür an.

Werbung in der digitalen Welt

Lesen Sie auch ...

Freizeitgestaltung digital – so verändert die Digitalisierung unsere Lebensweise

Während in der Berufswelt die Digitalisierung vor allem im Bereich des Homeoffice spürbar wird, beeinflusst sie die Freizeitgestaltung auf ganz unterschiedlichen Ebenen. So ist...

Servant Leadership – Schluss mit veralteten Führungsansätzen!

Schluss mit veralteten Führungsansätzen! Das wird immer mehr gefordert und die Arbeitswelt befindet sich dahingehend momentan im Umbruch. Arbeit auf Augenhöhe, Eigenverantwortung und flache...

Dass digitale Werbung für Unternehmen sehr lukrativ sein kann, ist keine neue Erkenntnis. Trotzdem haben sich viele Unternehmen vor allem auf klassische Werbekanäle verlassen, um ihre Werbebotschaften bei der Zielgruppe wirken zu lassen. Solange alles in Ordnung war, funktionierte das auch gut. Jetzt, wo Corona bedingt alle Großveranstaltungen ausfallen, auf denen üblicherweise geworben werden konnte, zeigt sich jedoch die Gefahr einer solchen Vorgehensweise. Denn jetzt sind es vor allem die Betriebe mit einer Multichannel-Werbestrategie, die sich in der Krise profilieren.

Viele andere versuchen jetzt, geeignete digitale Kanäle für ihre Werbung zu finden und vorhandene Werbebudgets anders einzusetzen. Das ist im Kern gut, allerdings lässt sich ein effizientes Werbekonzept nicht über Nacht entwickeln. Entsprechend stehen viele Betriebe, die die Digitalisierung bisher kaum beachtet haben, unter einem enormen Druck und müssen vieles mit der heißen Nadel nähen. Es zeigt sich jedoch, dass die Fokussierung auf Influencermarketing und Podcasts ein guter und effizienter Ansatz ist.

Influencermarketing ist gefragt

Influencer scharen auf ihren Kanälen teils Millionen von Fans hinter sich. Hierbei handelt es sich um keine homogene Masse, sehr wohl aber um eine werberelevante Gruppe. Für Unternehmen sind Kooperationen mit Influencern daher äußerst interessant. Sie erreichen mit relativ geringem Aufwand eine große Gruppe von Menschen und können Produkte gezielt platzieren. Denn verschiedene Influencer beschäftigen sich mit jeweils anderen Themen und haben daher unterschiedliche Follower. Werbetreibende können so sehr gut einschätzen, bei welchen Influencern ihre Werbebotschaften am besten aufgehoben sind. Kooperationen mit Influencern lassen sich über deren Agenturen realisieren. Je nach Wunsch kann die Kooperation zeitlich begrenzt oder langfristig angelegt sein.

Podcasts bieten sehr gute Werbeeffekte

Lesen Sie auch ...

Servant Leadership – Schluss mit veralteten Führungsansätzen!

Schluss mit veralteten Führungsansätzen! Das wird immer mehr gefordert und die Arbeitswelt befindet sich dahingehend momentan im Umbruch. Arbeit auf Augenhöhe, Eigenverantwortung und flache...

Adobe Analytics und Google Analytics 360 im Vergleich

Den Kunden und sein Verhalten zu kennen ist für jegliche Unternehmen essenziell. Nur so können entsprechende Maßnahmen eingeleitet und vollzogen werden. Zwei Tools die...

Gerade in Zeiten von Corona erfreuen sich Podcasts großer Beliebtheit. Sie stellen für viele Menschen eine unterhaltsame Abwechslung vom Alltag dar. Einige hören sie zu Hause, andere beim Sport und wieder andere auf dem Weg zu ihrer systemrelevanten Arbeit. Hierbei sind die einzelnen Podcasts noch themenspezifischer als Influencer. Es gibt Comedy-Podcasts, Heimwerker-Podcasts, Lebenshilfe-Podcasts, journalistische Podcasts, Wechseljahre-Podcasts, Sport-Podcasts und vieles mehr. Abhängig vom Thema hört den Podcastern eine jeweils andere Zielgruppe zu.

Werbetreibende haben bei Podcasts also eine besonders große Kontrolle darüber, welche Zielgruppe sie mit ihren Werbebotschaften ansprechen. Sie können ihre Werbung in dem für sie perfekten Umfeld platzieren und somit die Chance auf Umsätze erhöhen. Viele Podcasts kommen zudem mit einer großen Regelmäßigkeit heraus. Werbetreibende können somit in regelmäßigen Abständen mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt treten und auch aktuelle oder zeitlich begrenzte Werbeaktionen starten. Viele setzen zudem auf eine Kooperation mit mehreren Podcasts, um noch größere Werbeeffekte zu erzielen.

 

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende