Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende

Während in einigen Bereichen heftig über Corona-Lockerungen debattiert wird, steht eines außer Frage: Großveranstaltungen werden mindestens bis Ende August verboten bleiben. Das bedeutet, dass Messen, Konferenzen und Festivals nicht stattfinden. Das ist unter anderem ein Problem für Werbetreibende. Diese können ihre Werbebotschaften nicht bekannt machen und kein positives Image bei der Zielgruppe gewinnen. Eine Alternative besteht darin, in digitale Angebote zu investieren, um zumindest einige Werbeeffekte zu erzielen. Vor allem Podcasts und Influencermarketing bieten sich hierfür an.

Werbung in der digitalen Welt

- Anzeige -

Dass digitale Werbung für Unternehmen sehr lukrativ sein kann, ist keine neue Erkenntnis. Trotzdem haben sich viele Unternehmen vor allem auf klassische Werbekanäle verlassen, um ihre Werbebotschaften bei der Zielgruppe wirken zu lassen. Solange alles in Ordnung war, funktionierte das auch gut. Jetzt, wo Corona bedingt alle Großveranstaltungen ausfallen, auf denen üblicherweise geworben werden konnte, zeigt sich jedoch die Gefahr einer solchen Vorgehensweise. Denn jetzt sind es vor allem die Betriebe mit einer Multichannel-Werbestrategie, die sich in der Krise profilieren.

Viele andere versuchen jetzt, geeignete digitale Kanäle für ihre Werbung zu finden und vorhandene Werbebudgets anders einzusetzen. Das ist im Kern gut, allerdings lässt sich ein effizientes Werbekonzept nicht über Nacht entwickeln. Entsprechend stehen viele Betriebe, die die Digitalisierung bisher kaum beachtet haben, unter einem enormen Druck und müssen vieles mit der heißen Nadel nähen. Es zeigt sich jedoch, dass die Fokussierung auf Influencermarketing und Podcasts ein guter und effizienter Ansatz ist.

Influencermarketing ist gefragt

Influencer scharen auf ihren Kanälen teils Millionen von Fans hinter sich. Hierbei handelt es sich um keine homogene Masse, sehr wohl aber um eine werberelevante Gruppe. Für Unternehmen sind Kooperationen mit Influencern daher äußerst interessant. Sie erreichen mit relativ geringem Aufwand eine große Gruppe von Menschen und können Produkte gezielt platzieren. Denn verschiedene Influencer beschäftigen sich mit jeweils anderen Themen und haben daher unterschiedliche Follower. Werbetreibende können so sehr gut einschätzen, bei welchen Influencern ihre Werbebotschaften am besten aufgehoben sind. Kooperationen mit Influencern lassen sich über deren Agenturen realisieren. Je nach Wunsch kann die Kooperation zeitlich begrenzt oder langfristig angelegt sein.

Podcasts bieten sehr gute Werbeeffekte

- Anzeige -

Gerade in Zeiten von Corona erfreuen sich Podcasts großer Beliebtheit. Sie stellen für viele Menschen eine unterhaltsame Abwechslung vom Alltag dar. Einige hören sie zu Hause, andere beim Sport und wieder andere auf dem Weg zu ihrer systemrelevanten Arbeit. Hierbei sind die einzelnen Podcasts noch themenspezifischer als Influencer. Es gibt Comedy-Podcasts, Heimwerker-Podcasts, Lebenshilfe-Podcasts, journalistische Podcasts, Wechseljahre-Podcasts, Sport-Podcasts und vieles mehr. Abhängig vom Thema hört den Podcastern eine jeweils andere Zielgruppe zu.

Werbetreibende haben bei Podcasts also eine besonders große Kontrolle darüber, welche Zielgruppe sie mit ihren Werbebotschaften ansprechen. Sie können ihre Werbung in dem für sie perfekten Umfeld platzieren und somit die Chance auf Umsätze erhöhen. Viele Podcasts kommen zudem mit einer großen Regelmäßigkeit heraus. Werbetreibende können somit in regelmäßigen Abständen mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt treten und auch aktuelle oder zeitlich begrenzte Werbeaktionen starten. Viele setzen zudem auf eine Kooperation mit mehreren Podcasts, um noch größere Werbeeffekte zu erzielen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeGroßveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende | digital-magazin.de
Anzeige

Beliebte Beiträge

Gambio-Studie zeigt: Versand bald schneller als die Post erlaubt

Onlinehandel geht neue Versandwege – viele Shop-Betreiber sehen in alternativen Zustellmethoden wie der Lieferung per Drohne die Zukunft Bremen, 15. Februar 2018 – Heute bestellt,...

Welche Auswirkungen haben Bewertungen auf die Conversion?

Meinungsbarometer oder Frustplattform - Welche Auswirkungen haben Bewertungen auf die Conversion? Bewertungssysteme sind aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Wir finden sie in den großen...

Arbitrage bei eBay – Genialer Trick oder fiese Masche?

Dass längst nicht alle Kunden Preisvergleiche durchführen, beweist der Erfolg des Arbitrage-Modells. Hier nutzen clevere eBay-Verkäufer günstige Amazon-Angebote, um selbst Umsätze zu generieren. Kommt...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

- Anzeige -Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende | digital-magazin.de

Veranstaltungen

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business

Wichtig! Update zum Event (28.10.2020) Die Data Driven Business findet aufgrund der aktuellen Lage virtuell vom 16. - 17. November statt. Mehr Infos finden Sie hier.   Im...

Mit Backlinks und Co. die Zielgruppe weltweit erreichen -eology Webinar

Jetzt durchstarten: Internationale Zielmärkte im E-Commerce mit Backlinks und Co. erschließen. Einzigartige Inhalte wollen verbreitet und verlinkt werden – ein strategisch gut geplanter Content Outreach ist...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...
- Anzeige -Großveranstaltungen bleiben verboten – digitale Alternativen für Werbetreibende | digital-magazin.de

Ähnliche Beiträge