B2B – das passende Shopsystem für das eigene Unternehmen finden

Der B2B-Commerce hat das Geschäft mit Endkunden in Sachen Umsatz schon längst hinter sich gelassen. Entsprechend konzentrieren sich viele Unternehmen auf den Ausbau ihrer B2B-Kanäle. Hierfür ist ein hochwertiges Shopsystem unerlässlich. Ein solches System muss eine Vielzahl an logistischen und verwaltungstechnischen Aufgaben meistern. In einer unabhängigen Studie wurden nun acht Shopsysteme miteinander verglichen. 

Die Bedeutung von B2B-Shops nimmt kontinuierlich zu

Neben B2C und mobilem Shopping ist der B2B-Bereich eines der wichtigsten Standbeine des E-Commerce. Während zum Beispiel 2015 der Handel mit Endkunden zu einem Umsatz von 50 Milliarden Euro geführt hat, wurde im B2B-Geschäft ein Volumen von 900 Milliarden Euro gehandelt. Entsprechend haben sich verschiedene Shopsysteme entwickelt, die je nach Ausrichtung Großunternehmen bei ihren Aufgaben unterstützen oder sich als Einsteigermodelle für KMUs eignen. Unternehmen müssen sich ihre Strategie und ihre Zielgruppe klar vor Augen führen, um entscheiden zu können, welches Shopsystem sich am besten für sie eignet.

Diese Ansprüche stellt ein B2B-Shop an sein Shopsystem

Lesen Sie auch ...

Überwachung am Arbeitsplatz – Mitarbeiter-Tracking kommt immer mehr in Mode

Durch die Corona-Krise arbeiten die Menschen vermehrt im Homeoffice. Das kommt bei allen Beteiligten so gut an, dass die Unternehmen diese Arbeitsweise teilweise dauerhaft...

Vorteile der Salesforce-Integration bei Google Ads

Salesforce und Google Ads sind die weltweit führenden Anbieter in den jeweiligen Bereichen. Google Ads ist die Lösung, wenn es um Werbung in Suchmaschinen...

Es sind vor allem Logistik- und Verwaltungsaufgaben, bei denen ein Shopsystem ein Unternehmen unterstützt. So stellt ein professionelles System beispielsweise Bestellvorlagen bereit, die dem Kunden das Einkaufen und dem Shopbetreiber die Verwaltung vereinfachen. Zudem werden von einem Shopsystem den einzelnen Produkten Artikelnummern zugeteilt. Das macht die Organisation des Warenbestands leichter und ermöglicht eine Schnellbestellung. Des Weiteren gehört zu den Aufgaben eines Shopsystems die Verwaltung des Warenkorbs. Hier müssen Im- und Export gleichermaßen zur Verfügung gestellt werden. Außerdem spielen im E-Commerce Termin- und Sammelbestellungen eine immer größere Rolle. Entsprechend muss ein Shopsystem auch hierfür Lösungen anbieten. Nicht zuletzt werfen Nutzer einen Blick auf die Preisfindungsoptionen eines Systems. Hierzu gehören zum Beispiel eine Staffelung oder ein Brutto/Netto-Switch.

Welches Shopsystem hat sich im Vergleich durchgesetzt?

iBusiness hat in einem Shopsystem-Vergleich acht Shopsysteme bis 100.000 Euro auf ihre Tauglichkeit hin geprüft. Sieger in diesem Test war das OXID eSales System. Dieses eignet sich zwar für Großunternehmen mit besonders anspruchsvollen Aufgaben, stellt aber gleichzeitig eine praktische und bezahlbare Lösung für KMUs dar. Die Lizenzkosten lassen sich managen und die Verwaltung über ein eigenes Rechenzentrum macht die Nutzung denkbar einfach. Das System ist auf Wachstum ausgerichtet und erlaubt auch individuelle Lösungen für ganz spezielle Aufgabenstellungen. Der Installationsaufwand hält sich in Grenzen, sodass ein Unternehmen durch die Nutzung des Systems kaum kostbare Zeit investieren muss.

Durch diese Eigenschaften hat sich OXID eSales gegen starke Konkurrenten wie Magento, Websale und Oracle durchgesetzt. Trotz des Erfolges dieses Shopsystems ist eine individuelle Prüfung durch die Unternehmen aus dem E-Commerce erforderlich. Denn das gewählte Shopsystem muss in Sachen Leistungsumfang, Implementierbarkeit und Preis unbedingt zu den eigenen Ansprüchen und Zielsetzungen passen. Für eine erste Orientierung ist die iBusiness Untersuchung jedoch eine gute Hilfe. Schon jetzt haben ganz vielfältige Unternehmen den Wert eines Shopsystems erkannt und sich für eines entschieden. Auf die OXID eSales-Lösung setzen beispielsweise so namhafte Unternehmen wie Melitta, Porsche und Intersport.

Lesen Sie auch ...

Micro Moment erkennen und im Marketing nutzen

Heutzutage haben wir unsere Smartphones überall dabei und das Internet jederzeit verfügbar bei uns in der Tasche. Das hat das Kaufverhalten erheblich verändert. Google...

Zum Stand der Digitalisierung in Deutschland

Elmar Giglinger ist Unternehmer, Berater, Geschäftsführer und Programmdirektor. Er unterstützt Betriebe bei ihrer digitalen Transformation und zeigt auf, wie effiziente interne und externe Kommunikation...

Lesen Sie auch ...

Kano Modell im Kundenservice erfolgreich anwenden

Warum sollten Sie über das Kano Modell lernen? Ansätze, um den Kundenservice zu verbessern, gibt es viele, klare Schritte und Handlungsempfehlungen fehlen jedoch oft. Das...

Kurz erklärt – Onlinezugangsgesetz (OZG)

Das Onlinezugangsgesetz soll dafür sorgen, dass die Interaktion von Einzelpersonen oder Unternehmen mit Behörden leichter, schneller und auf die heutige Zeit angepasst wird. Das...

2 Kommentare

  1. Ich habe mit solchen pauschalen Vergleichen und Testlisten ehrlich gesagt immer ein Problem. Das ist wie wenn man in der Kategorie Fortbewegungsmittel ein Fahrrad, Auto, Motorrad und Flugzeug vergleicht und als Ergebnis das Fahrrad gewinnt, da es am günstigsten und handlichsten ist.

    Die reine Fixierung auf Lizenzkosten ist bei „großen“ B2B Commerce Projekten auch irrelevant, da ja > 80% des Budgets für das Customizing, die Planung und technische Realisierungen benötigt wird. Die Lizenzkosten, egal ob bei Magento, Shopware, OXID und wie sie alle heißen, spielen daher eigentlich eine untergeordnete Rolle.

    Schade ist auch, dass reine B2B Lösungen wie https://www.orocommerce.com/ beispielsweise gar nicht analysiert wurden…

  2. Ich habe ebenfalls eine Zusammengefassung geschrieben, welche einen guten Überblick gibt, worauf man bei der Auswahl eines B2B Shopsystems achten sollte. Dabei gibt es auch spezifische Branchenlösungen, die so speziell auf die Anforderungen der Branche eingehen, dass ein pauschales Shopsystem (auch wenn es auf B2B ausgerichtet ist) nicht mithalten kann. Beispiele sind die Branchen Werbeartikel und Web2Print/Druck.
    Hier geht es zur Infoseite: cosmoshop.de/b2b-shopsystem/

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das Online Marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business Konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

B2B – das passende Shopsystem für das eigene Unternehmen finden

Teile diesen Artikel per Email