Verkaufsroboter: neue Serviceleistungen bei Media Markt und Saturn

Media Markt und Saturn testen in ihren Filialen Verkaufsroboter. Diese begrüßen Kunden und führen sie auf Wunsch zu bestimmten Produkten. Die Roboter ergänzen die Arbeit menschlicher Mitarbeiter, machen diese aber nicht überflüssig. Die Technik für die Verkaufsroboter stammt vom Frauenhofer-Institut. Schon jetzt kommen die neuen Verkäufer bei Kunden sehr gut an und lernen immer neue Fähigkeiten dazu.

Diese Aufgaben erledigen Verkaufsroboter

Auf der diesjährigen Internet World Messe wurde der Verkaufsroboter Paul vorgestellt. Dieser wird nun von Media Markt und Saturn in deren Filialen getestet. Das Ziel ist es, den Kunden Dienstleistungen und Services zu bieten, die im Alltagsgeschäft sonst zu kurz kommen. Der Verkaufsroboter begrüßt neue Kunden und führt sie auf Wunsch zu einem Regal. Hierbei greift das Gerät auf eine Datenbank zu, in der über 40.000 Artikel gespeichert sind. Vor Ort gibt der Roboter Auskunft über einzelne Artikel sowie deren Verfügbarkeit und Preise. Wenn die Kunden tiefergehende Informationen wünschen, macht sich der Verkaufsroboter auf die Suche nach einem menschlichen Kollegen, der weiterhelfen kann. Gerade hierfür sind ihm viele Kunden dankbar. Insgesamt erfreut sich Paul schon jetzt großer Beliebtheit, vor allem bei Kindern. Es gibt bereits einige Kunden, die speziell von ihm bedient werden wollen.

So arbeiten die Verkaufsroboter

- Anzeige -

Verkaufsroboter Paul bei Mediamarkt-Saturn
Foto: saturn.de

Die Technik der Verkaufsroboter arbeitet auf der Grundlage der sogenannte Care-O-bots, die bei der Versorgung alter und pflegebedürftiger Menschen zum Einsatz kommen. Da ein solcher Roboter im Verkaufsumfeld keine Gegenstände aufnehmen oder das Trinkverhalten von Menschen überwachen muss, wurden verschiedene Funktionen und Eigenschaften weggestrichen, um das Gerät möglichst effizient und preiswert zu machen. Aus diesem Grund verfügt Paul beispielsweise über keine Arme. Stattdessen wurde die software dahingehend weiterentwickelt, dass der Verkaufsroboter Gespräche mit Kunden führen kann und sogar Smalltalk beherrscht.

Beim Auffinden von Produkten und Regalen orientiert sich der Roboter an den NFC-getaggten Preisschildern in der Filiale, die mittels Fernwartung in Verbindung mit einem Warenwirtschaftssystem stehen. Aktuell befindet sich Paul noch in einer Probephase. Deswegen wird das sogenannte „Fail-Fast-Verfahren“ angewendet. Hier wird geprüft, welche Eigenschaften des Roboters funktionieren und welche nicht beziehungsweise welche Fähigkeiten von den Kunden nachgefragt werden. Auf diese Weise lässt sich die Effizienz des Roboters kontinuierlich steigern und Unnötiges wird eliminiert.

Verkaufsroboter sind eine Ergänzung, kein Ersatz für menschliche Mitarbeiter

- Anzeige -

Die Verkaufsroboter sind als Ergänzung zu menschlichen Mitarbeitern gedacht und machen diese nicht überflüssig. Gerade auf komplizierte und technische Fragen kann Paul (noch) nicht antworten. Er übernimmt vor allem Serviceleistungen wie eine freundliche Begrüßung. Außerdem erspart er den Kunden die Suche nach Mitarbeitern, weil er proaktiv auf sie zugeht und nach ihren Wünschen fragt. Neben solchen Verkaufsrobotern testen Media Markt und Saturn sogenannte Promotion-Roboter. Diese können Drohnen steuern und Kunden verschiedene Techniken und Produkte vorführen. Des Weiteren wird der Einsatz von Lieferrobotern getestet. Diese können Waren eigenständig ausliefern und somit den Versand von Produkten effizienter und schneller machen. Martin Wild, der cdo von Media Markt und Saturn, erläutert, dass durch solche Roboter Same-day-delivery zu unter einem Euro angeboten werden kann.

Preisträger der „retail technology awards europe“ (reta) für „Best Customer Experience“

Paul, der fahrende Assistenzroboter von Saturn, ist einer der Preisträger der retail technology awards europe (reta) für „Best Customer Experience“. In dieser Kategorie zeichnet das EHI Retail Institute Handelsunternehmen für den Einsatz zukunftsweisender Methoden und Technologien zur Steigerung der Kundenbindung und Kundenzufriedenheit aus. Die reta europe wurden am 6. März 2017 auf der Retail-Leitmesse EuroShop in Düsseldorf überreicht. (Quelle: redblue.de)

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Net&Work 2019 – Work-Life-Balance, E-Commerce und mehr

Die Net&Work 2019 ist eines der ersten großen Events, mit denen das E-Commerce-Jahr 2019 so richtig durchstartet. Die Messe wird vom Händlerbund und Michael...

Paris Retail Week – das Branchenevent des E-Commerce

Die Paris Reatil Week hat sich in den vergangenen drei Jahren zum Pflichttermin für alle entwickelt, die im E-Commerce tätig sind. Die vierte Ausgabe...

Multichannel – Off- und Onlinehandel sind sich näher, als man denkt

Unternehmen aus dem E-Commerce setzen zurecht verstärkt auf Multi-Channel-Lösungen, um Kunden auf verschiedene Weisen an sich zu binden. Eine neue Studie der GfK zeigt...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

AXCD 2020 – die Zukunft lebt vom Content

Content, Content Marketing und Content Automatisierung sind die Kernelemete der virtuellen Konferenz „Automation meets Content Day (AXCD) 2020“. Für Unternehmen geht es darum, ansprechenden...

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge