Immer locker bleiben: Wenn die Technik versagt und das Flipchart einen rettet

Wo früher noch der Overheadprojektor die Vorträge, Schulungen und Meetings als innovatives Hilfsmittel bestimmten, verlässt sich der moderne Mensch heutzutage auf Laptops, Power-Point-Präsentationen oder elektronische Whiteboards. Ach ja, und da gibt es ja noch das Flipchart! Die alten Helfer von gestern fristen im Arbeitsleben oft ihr Dasein in der Abstellkammer. Doch warum eigentlich? Denn gerade das Flipchart ist eines der innovativsten, nachhaltigsten und preiswertesten Unterstützer um Mitarbeiter, Kollegen, Kunden und das ganze Auditorium zu begeistern.

Der Vortrag ist inhaltlich perfekt vorbereitet, alle Inhalte sollen vom Laptop aus über einen Beamer repräsentativ präsentiert werden und der Redner ist standesgemäß etwas nervös. Doch trotz aller Vorplanungen fehlt der Adapter, der den Mac mit dem Beamer verbindet – so wie mir erst kürzlich passiert ^^. Solche, oder ganz ähnliche Situationen kennt jeder, der sich mit Vorträgen beruflich beschäftigt. Und hektisch wird das alte Flipchart aus der Dunkelheit der Abstellkammer gerissen. Ups, wo waren die Flipchart-Blöcke und hat jemand die Textmarker gesehen?

Das Flipchart als modernes Hilfsmittel

Der „Helfer auf drei Beinen“, wobei es aber auch Modelle auf Rollen oder als Tisch-Flipchart gibt, ist so ziemlich das unterschätzteste Hilfsmittel im beruflichen Alltag. Und zuweilen hat man das Gefühl, es sei nicht hipp und zeitgemäß, wenn man den Textmarker zückt und seinen, zugegebener Maßen, selten vorhandenen künstlerischen Fähigkeiten Ausdruck verleiht. Aber mal darüber nachgedacht, dass schiefe Strichmännchen, verunglückte Kreise oder gemalte Häuser, die eher einem Schuppen ähneln, für Auflockerung beim Vortrag sorgen? Damit sei der erste, wenn auch emotionale, Vorteil des Flipcharts genannt, der Präsentation schon mal gut auflockern kann. Aber es gibt noch Weitere und sehr überzeugende.

Flexibel, unabhängig und preiswert präsentieren und begeistern

Lesen Sie auch ...

Türkei engagiert sich im E-Commerce

Die Türkische Post (PTT) soll kontinuierlich zu einem großen E-Commerce Player ausgebaut werden. Schon jetzt investiert die PTT große Summen in den Ausbau ihrer...

Sorge in der Logistikbranche vor den disruptiven Kräften der Digitalisierung

In der Logistikbranche macht sich eine Untergangsstimmung breit: Wird die Digitalisierung tatsächlich zum Wegfall zahlreicher Stellen führen? Hiervon geht ein Großteil der Beschäftigten in...

Vorträge können, je nach Redner, schnell langweilig werden. Aber auch Trainer oder Vortragende verzweifelten schon schier, weil die Zuhörer alles andere als „dabei“ waren. Und hier überzeugt das Flipchart gegenüber eindimensionalen Power-Point-Präsentationen. Denn bei der Präsentation mit dem „Helfer auf drei Beinen“ können die Zuhörer aktiv in den Vortrag eingebunden werden und mitmachen. Wer das Auditorium auffordert den Textmarker zu zücken oder farbige Kartonschnipsel anzupinnen begeistert nachhaltig. Mitarbeit fördert immer den kreativen Prozess. Und dies ist auch der Fall, wenn das Flipchart für kleinere und interne Besprechungen genutzt wird.

Dass die Unabhängigkeit des Flipcharts von Strom, Internetanschluss oder WLAN für dieses Hilfsmittel spricht, liegt auf der Hand. Trainer können so ohne großes Gepäck reisen und müssen nicht alle technischen Voraussetzungen vor Ort im Vorfeld prüfen. Und schnell ist es aufgebaut und kann in wirklich jedem Raum eingesetzt werden. Die Flexibilität ist DAS Argument dafür, das Flipchart als Mittelpunkt einer Präsentation bei Vorträgen und Besprechungen aktiv einzubinden. Ich werde in Zukunft auf jeden Fall öfter zu diesem klasse Mittel greifen.

Und der Preis ist heiß. Kein Hilfsmittel ist im Kosten-Nutzen-Verhältnis so überzeugend. Ob Stand-Flipchart, oder eines mit Rollen, bis hin zur Tischvariante. Ab 60 Euro bereichert diese moderne Schreibtafel jedes Büro. Die Papierblöcke und Textmarker sind ebenso erschwinglich, wie das Präsentationszubehör. Insgesamt kommt man mit 180 Euro inklusive Zubehör sehr weit und hier gewinnt das Flipchart den Kampf gegen die teure Technik klar und deutlich. Darüber hinaus ist keine teure PräsentationsSoftware nötig und, ach ja, ein Flipchart muss nicht an die Steckdose und verbraucht ergo keinen Strom …

Flipcharts fotografieren und digitalisieren
Quelle: play.google.com

Tipp: Wer dann kritisiert, dass die Aufzeichnungen auf Papier nicht nachhaltig sind, sollte das Handy zücken, Fotos machen und die Aufnahmen ausdrucken oder dem Auditorium digital zusenden. So gehen keine Informationen verloren.

Microsoft hat mit „Office Lens“ eine App für Windows Mobile, Android und IOS herausgebracht, mit der Sie praktisch immer einen Scanner dabei haben. Wie von „Zauberhand“ werden Notizen auf Whiteboards und Tafeln digitalisiert und gespeichert.

Lesen Sie auch ...

Sorge in der Logistikbranche vor den disruptiven Kräften der Digitalisierung

In der Logistikbranche macht sich eine Untergangsstimmung breit: Wird die Digitalisierung tatsächlich zum Wegfall zahlreicher Stellen führen? Hiervon geht ein Großteil der Beschäftigten in...

Mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen – die elektronische Patientenakte kommt

Das Gesetz zur Digitalisierung des Gesundheitswesens hat den Bundestag erfolgreich passiert. Jetzt steht einer elektronischen Patientenakte nichts mehr im Weg. Hierin können ganz unterschiedliche...

 

Also raus damit aus der Abstellkammer, oder ab ins Internet und ein Flipchart gekauft. Selbst wenn diese moderne Form der Schreibtafel nur unterstützend im Büro- und Vortragsalltag eingesetzt wird, punktet dieses Hilfsmittel in vielerlei Hinsicht und unterstützt die Prozesse in aktiver, flexibler und unabhängiger Form.

[Anzeige] STARKES LINKBUILDING FÜR STARKE RANKINGS

Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark. So ranken Sie auch übermorgen noch vor der Konkurrenz. Gutes Linkbuilding braucht jede Menge Know-how, um auf die vorderen Ränge bei Google zu wandern. Erfahren Sie wie!

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

eology Webinar: Inhalte für die Zielgruppe erstellen

Search Marketing – aber für wen? Das beantwortet Dr. Beatrice Eiring in diesem Webinar. Es richtet sich an alle, die Inhalte für ihre Zielgruppe...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Ähnliche Beiträge

Immer locker bleiben: Wenn die Technik versagt und das Flipchart einen rettet

Teile diesen Artikel per Email