Sponsored Post

TachoEASY – Die Zukunft der Transportdisposition schon heute

Inhalt

Die negativen Auswirkungen des Güterverkehrs auf Umwelt, Klima und den Verkehr sind durch intelligente Anpassungen in der Logistik positiv zu beeinflussen. Eine optimierte Disposition kann durch den Einsatz von Telematik-Software erreicht werden. In diesem Artikel stellen wir die Softwaresuite TachoEASY vor. Diese bietet ein durchgängiges Konzept für den Einsatz in der Leitstelle, zur Unterstützung der Navigation über ein Driver Display und in Form einer mobilen App zur Erledigung von Aufgaben durch den Fahrer. TachoEASY ist in Delphi implementiert und unterstützt die Systeme Windows, macOS, iOS und Android.

Der straßengebundene Transport von Gütern betrug allein in Deutschland im Jahr 2020 ca. 486.100 Millionen Tonnenkilometer und leistet damit mengenmäßig den größten Anteil an der gesamten Beförderungsleistung. Die Fragen nach einer stetigen Optimierung der Routenführung sind dabei aus den unterschiedlichsten Gründen von einem außerordentlich großen Interesse. Eine Minimierung der Transportwege führt zu geringeren Kraftstoff-, Verschleiß-, Arbeits- und sonstigen Transportkosten. Immer weiter rückt das drängende Bedürfnis nach einer Einsparung von CO2-Emissionen in den Fokus. Auch weitere negative Auswirkungen können durch eine Reduzierung der zurückgelegten Fahrstrecken minimiert werden. Ebenso können durch eine Optimierung der Transportwege die steigenden Anforderungen an die moderne Logistik, insbesondere die Gewährleistung einer hohen Termintreue und die Sicherstellung einer flexiblen Plananpassung bei Änderungen (Dynamic Vehicle Routing) einfacher erfüllt werden. Wissenschaft und Praxis arbeiten seit vielen Jahren an neuen Algorithmen und IT-Lösungen zur Unterstützung der Transportlogistik.

Das im Jahr 2006 gegründete Unternehmen TachoEASY ist einer der Marktführer von Telematik-Systemen im Bereich des Fuhrparkmanagements. TachoEASY beschäftigt aktuell mehr als 60 Mitarbeiter, hat über 40.000 Kunden und 400 Servicestützpunkte in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz. Für die Steuerung der Fuhrparklogistik wird die Softwarelösung TachoEASY Operating System – TEOS entwickelt und bereitgestellt. Über die Telematik-Box werden aktuell mehr als 10.000 LKWs europaweit verortet. TEOS bildet eine intelligente Basis für die telematische Vernetzung von Fuhrpark, Management, Flotte und Fahrer. Im Jahr 2006 startete TachoEASY mit der Software TachoLOG. Dabei handelte es sich um ein Datenmanagement Tool für den digitalen Tachographen in LKWs. Die Software zielte auf die Einhaltung von gesetzlichen Pflichten für den Unternehmer bei der Überwachung der Lenk-, Arbeits- und Ruhezeiten der Fahrer. Ein großer Schritt folgte mit der umfangreichen Komplettlösung BlueLOGICO. Es handelte sich dabei um eine Softwarelösung für die Disposition und die Telematik im Bereich der Transportlogistik. Die Anforderung bestand darin, zusätzlich eine mobile App als Ergänzung anzubieten. Es führte zur Entwicklung der TEOS-App.

Die Systemtopologie ist in drei Levels aufgeteilt (Bild 1):

  • Die in den LKWs eingebaute Hardware mit einem Tablet und optional eine mobile App für die Nutzung durch den Fahrer.
  • Das eigene Rechenzentrum, welches die Daten ausfallsicher und in anonymisierter Weise empfängt, verarbeitet und zur Verfügung stellt.
  • Die Bereitstellung der Infrastruktur beim Kunden als 3-Tier Client-/ Server Applikation.
TachoEasy Systemtopologie
(Bild 1)

Die Entwickler von TachoEASY haben für alle Softwarekomponenten auf den Technologie-Stack rund um die Entwicklungsumgebung Delphi gesetzt. Die mobilen Apps für Tablet und Smartphone sollen auf Android und iOS installiert werden können. Die Desktop-Applikation für die Disponenten kann auf Windows oder alternativ unter macOS ausgeführt werden. Zum Einsatz kommt das Multi-Plattform-Framework FireMonkey. Einmal geschriebener Delphi-Quellcode ist auf diese Weise die Ausgangsbasis für die Softwarelösungen auf allen Zielplattformen. Entwickelt wird schon seit sehr langer Zeit mit unterschiedlichen Versionen von Delphi, derzeit wird die aktuelle Version Delphi 11 verwendet. Fast alle benötigten visuellen und nicht visuellen Komponenten werden bei TachoEASY selbst entwickelt, um stets den hohen individuellen Anforderungen zu genügen. Für den Datenzugriff wurde auf die etablierte DataSnap-Technologie gesetzt, welche es erlaubt, Delphi-Anwendungen an unterschiedliche Datenquellen zu binden. Dem Team von TachoEASY ist es gelungen ein eigenständiges grafisches Bedienkonzept zu etablieren. Dieses ermöglicht es die Anwendung auf bis zu drei Bildschirmen zu splitten und bestimmte Fokusbereiche als „Widgets“ freizustellen. Die Anwendungsfenster reagieren dabei auf Abhängigkeiten anderer Module und geöffneter Fenster. Damit kann der Disponent seinen eigenen Arbeitsplatz flexibel einrichten und für eine hohe Arbeitsergonomie sorgen.

Die Funktion der Liveortung gehört zur Kernfunktion. Dem Disponenten wird auf der Karte angezeigt, wo sich ein LKW befindet. Es besteht die Möglichkeit ad-hoc Zieländerungen oder Stauumfahrungen einzuplanen. Die Kommunikation im Fahrzeug findet über das DriverDisplay (Bild 2) statt. Üblicherweise handelt es sich dabei um ein Android Tablet. Das Tablet mit dem DriverDisplay ermöglicht auch weitere Funktionen, zum Beispiel das Erstellen papierloser digitaler Lieferscheine, inklusive digitaler Stempel; eine interaktive Rückmeldung zum Leitstand oder das Dokumentieren von relevanten Transportereignissen mittels Kamera.  Die mobile App ist der kleine Bruder des DriverDisplays und steht mit ähnlicher Funktionalität für den Fahrer zur Verfügung. Erweitert wurde diese jedoch durch Funktionen wie zum Beispiel eine Umkreissuche, Grenzübertritte, Infos zu Mautstraßen, Führerscheinkontrolle usw.

Tachoeasy DriverDisplay
(Bild 2)

Fazit und Ausblick

Die Herausforderungen an die straßengebundene Transportlogistik sind sehr hoch und stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie Umwelt, Kosten und Termintreue. Gleichzeitig bietet moderne Technik, bestehend aus Hard- und Software, aussichtsreiche Möglichkeiten der Optimierung der Routenplanung. Kürzere Routen und eine zuverlässigere Planung sorgen für eine geringere Umweltbelastung, Kosteneinsparungen, eine effizientere Abarbeitung der Aufträge und insgesamt eine qualitativ bessere Erbringung der Transportleistung. Durch schnelle und reaktive Planungsalgorithmen und -techniken kann auch bei eintretenden Änderungen unmittelbar reagiert werden. Voraussetzung ist das Vorhandensein einer leistungsfähigen und flexiblen Software, wie das hier vorgestellte System TachoEASY, welches dank plattformübergreifender Entwicklungstechnik eine bestmögliche Nutzung auf allen Zielgeräten unterstützt. Die Entwickler sehen in der Zukunft das Potenzial der Ausstattung des Systems mit KI basierten Funktionen, um weitere intelligente Optimierungspotenziale umsetzen zu können. Dabei soll weiterhin Delphi als modernes Rapid Application Development-Tool zum Einsatz kommen.

Quellen und interessante Links

[1] https://www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Transport-Verkehr/Gueterverkehr/Tabellen/gueterbefoerderung-lr.html

[2] https://www.tachoeasy.com/de/loesungen/disposition-telematik-4-0

[3] https://www.embarcadero.com/de/products/delphi

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.