Smarte Assistentin Tessa: Revolution in der Unterrichtsvorbereitung?

Smarte Assistentin Tessa: Revolution in der Unterrichtsvorbereitung?

Die neue digitale Assistentin Tessa verspricht, Lehrern Zeit bei der Vorbereitung von Unterrichtsstunden zu sparen. Doch wie effektiv und nützlich ist dieses Tool wirklich? Ein Blick hinter die Kulissen von Prowise’s neuestem Angebot.

Zeitersparnis dank KI-Unterstützung

Zeitmangel ist ein weitverbreitetes Problem im Lehrberuf. Die niederländische Firma Prowise behauptet, mit ihrer smarten Assistentin Tessa eine Lösung gefunden zu haben. Nach ihren Angaben kann Tessa, gestützt auf generative KI-Technologien, innerhalb von nur 2 Minuten maßgeschneiderte Unterrichtsstunden erstellen. Doch wäre es wirklich möglich, dass eine Software die komplexe Arbeit der Unterrichtsvorbereitung so präzise und schnell übernehmen kann?

Wie funktioniert Tessa?

Tessa benötigt nur fünf Eingabeaufforderungen, um eine Unterrichtsstunde zu gestalten. Dabei fragt sie nach dem Thema, der Zielgruppe, der Seitenanzahl sowie spezifischen Inhaltselementen. Dies kann von Texten und Bildern über Quizze und Übungsfragen bis zu Mindmaps und Wortwolken reichen. Zudem können Lehrer eine bevorzugte Vorlage auswählen. Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein, und man könnte sich fragen, ob die generierten Stunden wirklich den individuellen Bedürfnissen der Schüler entsprechen.

Smarte Assistentin Tessa
Tessa erstellt in nur 2 Minuten Unterrichtsstunden für Lehrer. Bild: Prowise

Kostenlose Nutzung und einfacher Zugang

Eines der Hauptverkaufsargumente von Tessa ist ihre Benutzerfreundlichkeit. Laut Prowise benötigen Lehrer keine IT-Kenntnisse, um Tessa zu nutzen. Ein Klick auf das Tessa-Symbol in der kostenlosen Whiteboard-Software „Prowise Presenter“ öffnet ein interaktives Chatfenster, das den Nutzer durch den gesamten Prozess führt. Während diese Zugänglichkeit lobenswert ist, wird es interessant sein zu sehen, wie die Beta-Version von Tessa in der Praxis funktioniert und wie sie auf Nutzerfeedback reagiert.

Bildung im Fokus

Prowise legt großen Wert darauf, dass ihre Produkte den Bildungssektor positiv beeinflussen. Mit über 240 Mitarbeitern arbeiten sie an einem digitalen Ökosystem für den Klassenraum. Ihre Vision ist es, eine sichere digitale Grundlage für Schulen, Lehrer und Schüler zu schaffen. Während ihre Absichten lobenswert sind, bleibt abzuwarten, ob Tessa wirklich die Erwartungen erfüllen kann und ob sie den Standards von Prowise gerecht wird.

Meinung und Fazit

Die Einführung von Tessa könnte eine Wende in der Art und Weise darstellen, wie Lehrer ihre Stunden vorbereiten. Es ist jedoch wichtig, kritisch zu bleiben und zu prüfen, ob die generierten Inhalte tatsächlich qualitativ hochwertig sind. Es wird spannend zu beobachten, wie Tessa sich in den kommenden Monaten entwickelt und ob sie die hohen Erwartungen erfüllen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu

Nicht verpassen