Amazon Prime

Für Amazon zahlt sich das Prime Programm in vielfacher Hinsicht aus. So wurde 2017 ein neuer Rekord erreicht: Die rund 80 Millionen Prime Kunden weltweit haben 5 Milliarden Artikel bei Amazon gekauft. Hierbei wurden vor allem hauseigene Amazon-Produkte bestellt. Zudem hat das Programm viele Kunden enger an das Unternehmen gebunden. Nicht zuletzt deswegen wurde das Prime-Angebot in den letzten Jahren massiv ausgebaut.

5 Milliarden Artikel in nur einem Jahr

Die Prime Kunden von Amazon bescheren dem Konzern satte Umsätze und immer neue Rekorde. Weltweit gibt es inoffiziellen Schätzungen zufolge bereits 80 Millionen Menschen, die für einen Amazon Prime Dienst bezahlen. Diese Kunden machen zwar nur 20% der Kundschaft von Amazon aus, generieren aber rund 60% der Umsätze des Onlineriesen. Im vergangenen Jahr haben die Prime Kunden über 5 Milliarden Artikel bei Amazon bestellt. Das entspricht einer Quote von über 60 Artikeln pro Jahr, also mehr als 5 Artikeln im Monat. Somit lohnen sich diese Kunden für Amazon gleich doppelt. Zum einen zahlen sie für die besonderen Dienste des Unternehmens und bringen ihm zusätzliche Gewinne durch den Kauf von Produkten ein. Nicht zuletzt deshalb hat der Konzern ein großes Interesse daran, immer mehr Kunden für seine Prime Angebote zu begeistern.

Diese Artikel sind besonders gefragt

Amazon selbst hat in einer offiziellen Pressemitteilung bekanntgegeben, dass Amazon Prime Kunden bevorzugt hauseigene Produkte des Konzerns kaufen. So sind unter anderem der Sprachassistent Alexa, der Fire TV Stick und der Smart Lautsprecher Echo Dot besonders beliebte Produkte. Das bringt Amazon zum einen viel Geld ein und bindet die Kunden noch stärker an den eigenen Konzern. Das zeigt sich zum Beispiel daran, dass Alexa-Nutzer durchschnittlich drei Mal so viele Produkte bestellen wie der durchschnittliche Amazon-Kunde. Somit kann Amazon zurecht davon ausgehen, dass jeder verkaufte Echo Dot und Fire TV Stick, in denen Alexa zum Einsatz kommt, perspektivisch zu einer Vielzahl weiterer Bestellungen führt.

Amazon baut sein Prime Angebot kontinuierlich aus

Aufgrund dieser für Amazon positiven Entwicklung, ist es nicht verwunderlich, dass der Onlineriese sein Prime Angebot immer weiter ausbaut. Ursprünglich war angedacht, Prime Kunden sehr günstige Lieferoptionen anzubieten. Unter anderem können solche Kunden den Express-Versand unbegrenzt nutzen, ohne dass ihnen hierdurch zusätzliche Kosten entstehen. Da das Konzept jedoch so erfolgreich ist, erweitert Amazon das Prime Leistungsspektrum immer weiter, um weitere Kunden für den Dienst zu gewinnen. Unter anderem kann man bei Prime mittlerweile ein Video-Streaming-Dienst und Leih-E-Books nutzen. Außerdem stehen den Kunden hier diverse Rabatte und Sonderaktionen zur Verfügung, die das Einkaufen noch einmal interessanter machen. Nicht zuletzt ist Amazon Prime in immer mehr Regionen verfügbar. Inzwischen gibt es 16 Länder, in denen Kunden den Dienst nutzen können. Mit Sicherheit ist hiermit das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht.

Prime Time für Amazon – Prime-Kunden kauften 2017 mehr als 5 Milliarden Artikel
5 (100%) 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here