Shopping-Anzeigen – in welche Kanäle sollte investiert werden?

Shopping-Anzeigen sind eine gute Möglichkeit, um die Reichweite und die Conversion eines Onlineshops zu verbessern. Allerdings wandeln sich die Kanäle, über die Kunden erreicht werden können. Der „The State of Shopping Ads: 2016 Cross-Channel Marketing Report“ zeigt die Entwicklungen und Trends bei Werbeanzeigen im E-Commerce deutlich auf. Somit haben Händler ein Werkzeug an der Hand, mit dem sie ihre Investitionen gezielt steuern können, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Diese Erkenntnisse liefert der Report zu den Klickpreisen im E-Commerce

Der Report zeigt deutlich, dass Händler im E-Commerce Shopping-Anzeigen als hilfreiches Tool zur Kundengewinnung und Umsatzsteigerung erkannt haben. So steigen die Ausgaben für solche Werbemaßnahmen deutlich an. Ebenfalls auffällig ist, dass Händler verstärkt im November investieren. Offensichtlich bereiten sich viele Shops und Anbieter hierdurch auf das Weihnachtsgeschäft vor. Im Vergleich zum Jahresbeginn liegen die Ausgaben für Werbeanzeigen hier um 85% höher. Zudem steigt der Anteil am Search-Budget bei den Shopping-Anzeigen an und liegt mit 28% um 10% höher als noch vor zwei Jahren. Auffällig ist, dass Shopping-Anzeigen deutlich mehr Aufmerksamkeit als reine Textanzeigen erzielen. Dennoch bleibt der Klickpreis (CPC) bei solchen Anzeigen konstant, während er bei den Textanzeigen steigt. Die Click-through-rate, die das Verhältnis zwischen dargestellten Anzeigen und Klicks zeigt, bleibt bei beiden Anzeigentypen im Verhältnis gleich, geht aber insgesamt zurück.

Die Bedeutung von Shopping-Anzeigen in den mobilen und Social Media Kanälen

Die wachsende Relevanz des M-Commerce für Onlinehändler wird auch im Bereich der Shopping-Anzeigen deutlich. Während das Nutzerverhalten im Bereich Desktop und Tablet nahezu unverändert bleibt, steigt die Klickrate bei Smartphones sprunghaft an. So ist in diesem Bereich nahezu eine Verdoppelung der Klicks auf Anzeigen im Onlinebereich zu verzeichnen, auf den anderen Endgeräten bleiben die Klicks hingegen konstant. Konsequenterweise reagieren die Händler im E-Commerce auf diese Entwicklung und steigern ihr Engagement und ihre Investitionen in mobile Shopping-Anzeigen. Bezüglich der sozialen Netzwerke zeigt der Report, dass sehr viele Klicks über mobile Kanäle generiert werden. 95% der Klicks kommen von einem Smartphone, weswegen das Budget für Social-Shopping-Anzeigen 90% des Gesamtbudgets beträgt.

Diese Zukunftsprognosen sind anhand des Reports möglich

Das Unternehmen Marin Software, das den Report erstellt hat, leitet verschiedene Zukunftsprognosen daraus ab. Zum einen wird für Dezember 2016 erwartet, dass 40% aller Ausgaben für Shopping-Anzeigen in Werbung auf dem Smartphone investiert werden. Des Weiteren werden bezahlte Shopping-Anzeigen etwas mehr als ein Drittel (37%) der gesamten Klicks von Onlineshops generieren. Die Zahl der Social-Klicks und die Höhe der Ausgaben für Anzeigen in sozialen Netzwerken, die zuletzt sprunghaft angestiegen sind, werden abflachen und das aktuelle Niveau in etwa halten. Zudem betont der Report, dass verschiedene Ziele über jeweils andere Kanäle am besten zu erreichen sind. Während zum Beispiel Social-Media-Anzeigen für eine höhere Reichweite sorgen, steigt die Conversion eher durch Anzeigen bei Google und Bing. Wegen der unterschiedlichen Relevanz von Shopping-Anzeigen auf verschiedenen Endgeräten empfiehlt es sich, das Budget auf diese einzelnen Kanäle gezielt zu verteilen.

Shopping-Anzeigen 2016: Klicks, Kosten und Budget (Aug 19, 2016 13:19)
Shopping-Adds sind für viele Online-Händler eine gute Möglichkeit, um Kunden in den eig…

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

Nexus 2020 – Vollgas am Nürburgring

Das dritte E-Commerce Event des Händlerbundes findet im kommenden Jahr unter einem neuen Namen statt: NEXUS. In insgesamt vier Themenwelten beschäftigen sich Expertinnen und...

Command Control – Cyber Resilience neu gedacht

Das Expertentreffen Command Control findet im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal statt. Der Gipfel beschäftigt sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit und nimmt in...

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten Branchenevent zum Thema E-Commerce entwickelt. Alljährlich nehmen mehrere hundert...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das Event hat sich zu einem Pflichtprogramm für alle Player im...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das?

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben sich recht eindeutige...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für die Führungskräfte...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

digital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge