Medikamente im E-Commerce – Kritik am Verbot vom Onlinehandel mit Medikamenten wird laut

Gegen das Verbot von Gesundheitsminister Gröhe, rezeptpflichtige Medikamente online zu vertreiben, regt sich Widerstand. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und der Verband der Europäischen Versandapotheken (EAMSP) sehen in dem Gesetzentwurf einen Rückschritt in längst vergangene Zeiten und ein protektionistisches Politikverständnis. Sie betonen die Stärken des E-Commerce mit Medikamenten und fordern andere Maßnahmen zum Schutz der Versicherten und Kranken.

So geht das Gesetz gegen Medikamente im E-Commerce vor

- Anzeige -

Nach europäischem Gesetz sind Internationale Versandhändler von Medikamenten nicht an die deutsche Preisbindung für Arzneimittel gebunden, deutsche Apotheken aber sehr wohl. Das hat zur Folge, dass Internationale Versandapotheken im E-Commerce deutlich niedrigere Preise anbieten können als stationäre Apotheken im Inland. Wegen dieser Ungleichstellung fühlen sich die Apotheker des Landes benachteiligt und sehen ihre Existenzgrundlage bedroht.

Aus diesem Grund hat das Gesundheitsministerium unter Leitung von Gesundheitsminister Hermann Gröhe ein Gesetz entworfen, das den Onlinehandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln verbietet. Das Ziel: Gesamtdeutschland soll flächendeckend mit Medikamenten versorgt werden und die vorhandenen Apotheken sollen vor dem Preisverfall durch Onlinerabatte und den Versandhandel geschützt werden.

Diese Kritik wird gegenüber dem neuen Gesetz laut

Von jeher wird dem Gesetzesvorschlag vorgeworfen, von protektionistischem Denken geprägt und in der Vergangenheit verhaftet zu sein. Denn offensichtlich wird die Realität des Onlinehandels mit Medikamenten nicht zur Kenntnis genommen, sondern es soll so getan werden, als gäbe es den E-Commerce nicht. Dabei profitieren schon heute zahlreiche Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, von den günstigen Preisen der Versandapotheken. Der Versandhandel mit Medikamenten feiert in diesen Wochen seinen 12. Geburtstag und ist in der Lebenswelt der Betroffenen fest verankert und integriert.

- Anzeige -

Nicht zuletzt deshalb regt sich jetzt von verschiedenen Seiten Widerstand gegen das Verbot. Der GKV kann die Argumente des Gesundheitsministeriums für ein Verbot nicht nachvollziehen und schlägt stattdessen bessere Regelungen für einen fairen Wettbewerb mit Medikamenten vor. Beispielsweise könnten die Boni bei Versandapotheken gedeckelt werden, um so eine faire Preispolitik zu erreichen. Der EAMSP postuliert sogar, dass der Gesetzesvorschlag weder fachlich noch gesetzlich haltbar sei. Man könne nicht einfach die Zeit zurückdrehen und so tun, als gäbe es den E-Commerce nicht. Der Verband wirft dem Gesundheitsministerium vor, der Apothekerlobby hörig zu sein.

Aktuell verfügt der E-Commerce mit Medikamenten einen Marktanteil von 1 %

Aktuell macht der E-Commerce mit Medikamenten gerade einmal 1% Marktanteil aus. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die deutsche Regierung heftigen Widerstand gegen diese Branche leistet. Dabei sind die Betroffenen dankbar für die Möglichkeit, bei Medikamenten Geld zu sparen und eine echte Auswahl zu haben. Durch eine Neuregelung des Medikamentenmarktes könnten alle profitieren.

Die Apotheken wären bei der Preisgestaltung flexibler, die Kunden könnten gutes Geld sparen und die Onlinehändler der Branche könnten sich etablieren. Der GKV betont zudem die Stärken des Versandhandels mit Medikamenten: Selbst schwer zugängliche Regionen und Orte mit einer geringen Apothekendichte können über den E-Commerce eine flächendeckende Versorgung mit Medikamenten erhalten. Diese Aufgabe können stationäre Apotheken bei Weitem nicht immer erfüllen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Warum kaufen Kunden Online? – die wichtigsten Gründe

Der E-Commerce ist zu einer harten Konkurrenz für den stationären Handel geworden. Hierfür gibt es eine Vielzahl von Ursachen. Der Digitalverband Bitkom hat in...

Das soziale Gesicht des Onlinehandels: AMZcare sammelt 60.000 Euro Spenden

Der Onlinehandel generiert teils beachtliche Umsätze. Deswegen ist es vielen Unternehmen und Sellern ein Anliegen, einen Teil Ihrer Erfolge der Gesellschaft zurückzugeben. Eine Möglichkeit...

Deutschland und China wollen bei der Digitalisierung enger zusammenarbeiten

Die deutsch-chinesische Kommission Normung (DCKN) visiert eine stärkere Kooperation der beiden Länder im Bereich der Digitalisierung an. Das Ziel ist es, Internationale Standards für...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge