Rückgang der Adblock Nutzung – individualisierte Werbung wird angenommen

Die Nutzung von Adblockern geht deutschlandweit kontinuierlich zurück. Die Gründe hierfür sind vielfältig, doch individuelle Werbemaßnahmen haben einen wichtigen Anteil hieran. Zudem nutzen immer mehr Menschen mobile Endgeräte, auf denen Adblocker kaum zu finden sind. Onlinehändler können sich diese Entwicklung zunutze machen und mit gezielter, individueller Werbung neue Kundenschichten für sich gewinnen.

Der Rückgang der Adblock Nutzung

Deutschlandweit ist ein klarer Rückgang bei der Nutzung von Adblockern erkennbar. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat sich die Quartalszahlen der letzten beiden Quartale aus dem Jahr 2016 angesehen. Hierbei hat sich gezeigt, dass die geblockte Display-Werbung um etwa 2% gesunken ist. Wurden im dritten Quartal 2016 noch 19,11% der Werbeeinblendungen auf Rechnern verhindert, so waren es im vierten Quartal nur noch 17,04%. Der BVDW betont, dass die vom Online-Vermarkterkreis (OVK) durchgeführten Messungen eine tatsächliche Rate darstellen und mit den teils nicht nachvollziehbaren Werten, die im Internet kursieren, nichts zu tun haben. Für das aktuelle Jahr wird erwartet, dass sich dieser Abwärtstrend bei den Adblockern fortsetzen wird.

Gründe für den Rückgang der Adblock Nutzung

- Anzeige -

Der BVDW benennt verschiedene mögliche Gründe, die den Rückgang der Adblock Nutzung im E-Commerce verursachen können. Zum einen ist hier die offene Kommunikation zwischen Händlern und Kunden zu nennen. Zudem wird Onlinewerbung immer professioneller und ansprechender. Kunden werden gezielt über die Vorteile eines bestimmten Produkts oder einer Dienstleistung informiert und können sich direkt dafür oder dagegen entscheiden. Während zum Beispiel ein Werbespot im Fernsehen zumeist 30 Sekunden Zeit hat, um eine Werbebotschaft zu übermitteln, haben Werbebotschaften im E-Commerce oft nur wenige Sekunden lang die Chance, Einfluss auf potentielle Kunden zu nehmen. Entsprechend präzise und ansprechend müssen diese Werbebotschaften sein.

Hinzu kommt, dass Werbung immer individueller wird. Es gibt nicht mehr einen einzigen Werbeclip, der alle Menschen ansprechen und zum Kauf animieren soll. Durch den Einsatz von kundenspezifischen Daten ist es möglich, Werbung zu personalisieren und an die Wünsche und Bedürfnisse eines einzelnen Kunden anzupassen. Eine solche individualisierte Werbung kommt natürlich besser an als ein Allerweltsspot, weswegen sich Nutzer häufiger darauf einlassen. Nicht zuletzt spielt der Trend hin zum M-Commerce eine entscheidende Rolle bei dieser Entwicklung. Immer mehr Menschen nutzen ihre Smartphones, um zu surfen, zu kommunizieren, zu recherchieren und einzukaufen. Auf diesen digitalen Endgeräten spielen Adblocker aber von jeher keine sonderlich große Rolle.

So können sich Onlinehändler den Rückgang der Adblock Nutzung zunutze machen

Onlinehändler können von dieser Entwicklung profitieren. Wichtig ist es, Werbemaßnahmen möglichst kundenspezifisch durchzuführen und individuelle Interessen und Wünsche in die Werbekampagne einfließen zu lassen. Wenn Nutzer nicht irgendeine Werbung angezeigt bekommen, sondern ausschließlich solche Produkte, die ihnen ihren ganz individuellen Alltag erleichtern, lassen sie sich eher auf Werbung ein und lassen sich von deren Argumenten zum Kauf verleiten. Das Ziel muss es also sein, die kundenbezogenen Daten auszuwerten und zu nutzen und den potentiellen Kunden im E-Commerce genau die Werbebotschaften zu zeigen, die sie interessieren.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

#Tags
AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Onlineshops setzen auf Chatbots – Kundenberatung wie im Ladengeschäft

Gerade Unternehmen, deren Markenzeichen eine exzellente Beratung ist, leiden stark unter der aktuellen Krise. Viele Shops setzen daher auf Chatbots, um den Kunden eine...

mediawave Trend-Report: E-Commerce-News zu Magento aus den USA

Münchner E-Commerce-Agentur berichtet von der Magento Imagine konferenz aus Las Vegas Es ist eines der E-Commerce-Events in den USA: Die Magento Imagine Konferenz, die jährlich...

Planlos durch die Digitalisierung – ein Drittel der Unternehmen hat kein Digitalisierungskonzept

Die Digitalisierung wird von nahezu allen Unternehmen als unverzichtbar eingeschätzt, doch ein konkretes Digitalisierungskonzept verfolgen längst nicht alle. Zu dieser Erkenntnis kommt eine aktuelle...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge