Amazon Assistant – Nutzer schenken dem Onlineriesen ihre Daten

Im Rahmen des Prime Day testet amazon immer wieder neue Strategien aus, um seine Marktmacht zu festigen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem Amazon Assistant. Dieser ist in der Lage, die Webseiten nachzuverfolgen, die die Kunden besuchen. Hierfür muss sich Amazon nicht einmal sonderlich anstrengen. Denn viele Menschen sind bereit, dem Onlineriesen ihre Daten im Austausch gegen kleine Rabatte zu schenken.

Der Amazon Assistant

Lesen Sie auch ...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Vorteile der Salesforce-Integration bei Google Ads

Salesforce und CRM. Doch wie kann beides gemeinsam genutzt werden und welche Vorteile ergeben sich aus der Salesforce-Integration bei Google Ads? Was ist Salesforce? Salesforce wurde...

Der Amazon Assistant soll Usern Preis- und Leistungsvergleiche über Amazon erleichtern. Unter anderem können die Angebote anderer Einzelhändler in Amazon aufgenommen werden, was einfache Produkt- und Preisvergleiche ermöglicht. Der Assistant steht allerdings nur für bestimmte Browser zur Verfügung und ist ausschließlich im Onlinemodus und mit einem Amazon-Konto nutzbar. Durch die Integration von Angeboten in die Amazon Listen ist es möglich, sich über bestimmte Sonderangebote informieren zu lassen. Das ist auch über mobile Endgeräte möglich.

Doch nicht nur die Kunden, sondern auch Amazon profitiert massiv vom Amazon Assistant. Denn das Tool liefert dem Onlineriesen viele kostbare Daten. So erfährt Amazon unter anderem, auf welchen anderen Webseiten seine Kunden sonst noch unterwegs sind, und kann somit bessere Persönlichkeitsprofile erstellen. Das wiederum erleichtert die Zusammenstellung individueller Angebote, die diese Menschen direkt ansprechen und ihre individuellen Vorlieben berücksichtigen.

Amazon punktet am Prime Day mit Gutscheinen

Amazon hat ein großes Interesse daran, seinen Assistant bekannt zu machen und zu verbreiten. Deswegen setzt der Konzern immer wieder Angebote und Sonderaktionen ein, um für das Tool zu werben. Der aktuelle Prime Day wurde hierfür intensiv genutzt. Unter anderem hatten Kunden die Möglichkeit, einen 10-Dollar-Guthaben zu bekommen, wenn sie dafür den Amazon Assistant installierten, berichtet Olaf Kolbrück auf etailment.de. Viele Menschen fühlten sich von diesem Angebot angesprochen und holten sich den Amazon Assistant in ihren Browser. Mittlerweile sind es 7 Millionen, von denen viele über die Sonderaktion zum Prime Day gewonnen wurden. Allerdings bleiben nicht alle dem Konzern treu. So wurde der Begriff „Cancelling Amazon Prime“ zum Prime Day besonders häufig gesucht. Das zeigt, dass viele Nutzer Sonderaktionen mögen, aber die Kosten für Amazon Prime nicht langfristig tragen wollen.

Der Datenschutz spielt für viele Anwender kaum eine Rolle

Lesen Sie auch ...

Bauwirtschaft digital gedacht – die Hochschule Luzern bietet neuen Studiengang

Die Digitalisierung der Baubranche ist in vollem Gange. Wer heute in der Bauwirtschaft tätig werden möchte, braucht deutlich andere Kompetenzen, als noch vor 10...

Customer Journey Marketing – wie die vollumfängliche Personalisierung im digitalen Handel gelingt

Personalisierung ist essentiell für ein erfolgreiches Customer Journey Marketing im digitalen Handel. Durch ein optimiertes Einkaufserlebnis, das auf den individuellen Wünschen und Interessen der...

Dass so viele Menschen kein Problem damit haben, sich ein digitales Überwachungstool in den Browser zu holen, zeigt, dass das Thema Datenschutz für viele immer noch keine hohe Relevanz hat. Die Menschen sind sich über den Wert ihrer Daten nicht im Klaren und geben diese leichtfertig her. Hierdurch gewähren sie den Konzernen einen Einblick in ihre Persönlichkeit und ihre Lebensweise, ohne hierfür einen angemessenen Gegenwert zu erhalten. Für kurzfristige Vorteile werden kostbare Daten verschenkt. Ein größeres Bewusstsein für den Wert von Daten und ein verstärkter Einsatz für deren Sicherheit wären daher wünschenswert.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Amazon Assistant – Nutzer schenken dem Onlineriesen ihre Daten

Teile diesen Artikel per Email