Papierloses Büro – Digitalisierung in deutschen Behörden

Die Digitalisierung schreitet in deutschen Behörden ganz unterschiedlich voran. Das wird unter anderem daran deutlich, wie nahe die einzelnen Behörden dem papierlosen Büro sind. Während einige Ämter bereits viele Aufgaben digital erledigen, schlagen sich andere noch vermehrt mit Papierkram herum. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Kosten und den Verbrauch von Steuergeldern. Eine gezielte und planvolle Digitalisierung könnte hier mehrere Millionen Euro einsparen.

Die Untersuchung von CAYA zur Digitalisierung in deutschen Behörden

- Anzeige -

CAYA ist ein Dienstleister, der Ihre Post in einem hoch standardisierten und automatisierten Verfahren digitalisiert und Ihre Briefpost an einen digitalen Briefkasten weiterleitet. Das Unternehmen hat eine Untersuchung durchgeführt, wieviel Geld die größten Deutschen Städte jährlich für Papier- und Druckkosten ausgeben. Zu diesem Zweck wurden die 52 Bezirks-, Stadt- und Kommunalämter der 30 größten Städte Deutschlands zu ihren Kosten für Papier und Patronen befragt. 20 Städte konnten konkrete Angaben machen, bei den anderen mussten die Werte aufgrund fehlender Daten hochgerechnet werden. Das Ziel der Untersuchung war es, den Ist-Zustand der Digitalisierung in deutschen Städten zu ermitteln. Hieraus wurde abgeleitet, wie nahe die jeweiligen Behörden dem papierlosen Büro bereits sind und wo noch Optimierungsbedarf besteht.

Die Ergebnisse der Untersuchung im Überblick

Die Untersuchung von CAYA hat klar ergeben, dass in den verschiedenen deutschen Behörden und Ämtern die Digitalisierung jeweils unterschiedlich weit vorangeschritten ist. Einige sind dem papierlosen Büro bereits sehr nahe gekommen, andere arbeiten noch sehr stark analog und mit Papier. Das zeigt sich dann zum Beispiel, dass Bürger auf Ämtern Dokumente per Hand ausfüllen müssen, statt sie digital in einen Computer einzugeben. Die Spannbreite der Kosten beträgt hierbei bis zu 3,60 Euro pro Einwohner.

Druckkosten in deutschen Verwaltungsämtern

Für die Untersuchung wurde der pro Kopf Verbrauch der Einwohner der jeweiligen Stadt in Bezug auf die Papier- und Patronenkosten betrachtet. Hierdurch sollte ein möglichst objektives Bild erreicht werden. So sind beispielsweise die Kosten in Berlin mit 1.521.000 Euro zwar am höchsten, wegen der hohen Einwohnerzahl von 3.689.000 ergibt sich ein Wert von 0,41 Euro pro Einwohner, was deutlich unter dem deutschlandweiten Durchschnittswert von 0,60 Euro liegt.

- Anzeige -

Den höchsten pro Kopf Verbrauch hat mit 1,63 Euro Mönchengladbach. Hier werden für die rund 257.000 Einwohner jährlich etwa 933.000 Euro für Papier- und Druckkosten ausgegeben. Ebenfalls sehr hohe Werte haben Kiel mit 2,34 Euro pro Kopf (569.000 Euro für 243.000 Einwohner) und Düsseldorf mit 1,64 Euro pro Kopf (1.043.000 Euro für 636.000 Einwohner). Den niedrigsten Wert erreicht Mannheim mit 0,02 Euro pro Kopf (6.000 Euro für 300.000 Einwohner), dicht gefolgt von Wiesbaden und Leipzig mit jeweils 0,03 Euro pro Kopf. In Köln und Bonn sind die Kosten mit jeweils 0,04 Euro pro Kopf ebenfalls sehr niedrig.

Wieviel lässt sich durch das papierlose Büro einsparen?

Das Einsparpotenzial der Ämter und Behörden bei den Druckkosten ist denkbar groß. Allein die in der Untersuchung betrachteten Städte kommen auf jährliche Kosten von 6,8 Millionen Euro. In diesen Städten wohnt rund ein Drittel der Gesamtbevölkerung Deutschlands. Selbst wenn davon ausgegangen wird, dass nicht alle Unterlagen digitalisiert werden können, liegt das Einsparpotenzial durch das papierlose Büro bei rund 18 Millionen Euro. Hierfür ist es aber notwendig, die Digitalisierung in den Behörden aktiv voranzutreiben. Sowohl bei den Mitarbeitern als auch bei den Bürgern muss eine positive Grundhaltung gegenüber digitalen Maßnahmen geweckt werden. Dann lassen sich sowohl Behördenprozesse vereinfachen als auch Steuergelder sparen.

Diese Erkenntnisse lassen sich aus der Untersuchung ziehen

Das Papierlose Büro ist in einigen deutschen Ämtern und Behörden bereits fast Realität, andere sind noch weit davon entfernt. Gerade die Behörden, die auf digitale Technologien setzen, sparen jährlich sehr viel Geld ein. Zudem werden die Prozesse für die Mitarbeiter und Bürger durch digitale Technologien deutlich einfacher. Das Ausfüllen von Dokumenten gelingt schneller und problemloser und die Beamten müssen sich nicht mehr durch Papierberge quälen. Stattdessen haben sie alle Dokumente digital zur Verfügung und finden wichtige Unterlagen mit nur einem Klick. Im Namen der Ökonomie und der Zeitersparnis sollte daher das papierlose Büro von allen Ämtern und Behörden angestrebt werden.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

IKEA Smart Home – Konkurrenz für Google, Apple und Amazon

Der Trend hin zu smarten Geräten ist bei IKEA bereits seit 2015 zu erkennen. Jetzt kündigte das Unternehmen ganz offiziell an, stärker in den...

Online-Payment-Markt: Hohe Dynamik auf Händlerseite

Neue ECC-Payment-Studie, u.a. in Zusammenarbeit mit der UNIVERSUM Group, zeigt Aufschwung der abgesicherten Rechnung Wer erwartet hat, der Kauf auf Rechnung würde im Online-Shopping an...

Yahoo verabschiedet sich vom Kerngeschäft – was hat Verizon mit dem Internet-Dino vor?

Für 4,8 Milliarden US-Dollar hat sich der Telekommunikationsanbieter Verizon den Internet-Dino Yahoo gesichert. Zusammen mit dem 2015 eingekauften AOL will das Unternehmen einen Giganten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge