Lösungen für 2021: 5 Tipps für Ihre Google-Ads – Kampagnen [Anzeige]

Sponsored Post

Wie wäre es mit einem neuen Vorsatz für 2021? Verschwenden Sie Ihr Budget für Google Ads nicht mehr und optimieren Sie die Rentabilität Ihrer Kampagnen!

Wie wäre es mit einem neuen Vorsatz für 2021? Verschwenden Sie Ihr Budget für Google Ads nicht mehr und optimieren Sie die Rentabilität Ihrer Kampagnen!

Google hat die Tendenz zu einer automatisierteren und komplexeren Gestaltung seiner Anzeigenprodukte. Zwar erleichtert dies das tägliche Kampagnenmanagement, führt allerdings ebenfalls den Preis einer weniger optimalen Lesbarkeit und Kontrolle Ihrer Kampagnen mit sich.

Als Vermarkter ist es für Sie jedoch wichtig, die Fäden Ihrer Kampagnen und Strategien selbst in den Händen zuhalten. Die Optimierungen von Google sind allerdings nicht immer in Ihrem besten Interesse und stehen ebenso wenig im Zusammenhang mit Ihrer Marke. Hier bietet es sich an, ein Optimierungs-Tool wie SEISO zu nutzen. Ein solches Tool hilft Ihnen, Einblicke in Ihre Kampagnen zu erhalten, während die Verantwortung für die endgültige Entscheidung bei ihnen selbst verbleibt.

Um auch im Jahr 2021 weiterhin erfolgreich zu bleiben, müssen Sie in der Lage sein, sich neuer Dinge anzunehmen: mehr Daten zu integrieren, die Kontrolle über automatische Google-Optimierungen zu behalten, sich gegen die zunehmende Konkurrenz behaupten können… wobei Ihnen niemand den erhöhten Zeitaufwand hierfür ersetzt. Lassen Sie uns einen Blick auf die 5 Vorsätze für das neue Jahr werfen, auf die Sie sich 2021 konzentrieren sollten:

  1. SKAGs: OUT, Zweck: IN 

Google bevorzugt Konsistenz innerhalb von Kampagnen. Je ähnlicher die Performance Ihrer Keywords ist, desto besser schneidet die Kampagne insgesamt ab. Dies war der Grundgedanke hinter der vor ein paar Jahren populären, berüchtigten Single-Keyword-Ad-Groups-Strategie (kurz: SKAGs). Um die Wahrheit zu sagen, handelte es sich hierbei um nicht viel mehr als um ein unüberschaubares Chaos. Glücklicherweise hat Google kürzlich einige Neuerungen eingeführt, die SKAGs überflüssig werden ließen: Match-Type-Update, Close-Varianten usw.

Was ist also zu tun, wenn Konsistenz zwar der Schlüssel ist, SKAGs jedoch eher ein Overkill darstellt? Wie so oft im Marketing ist hier der gesunde Menschenverstand gefordert. In dieser Situation sollte sich der Nutzer eines Fokusses bedienen, um den Keywords angeordnet werden.

Internetnutzer, die nach dem Namen Ihrer Marke gesucht haben und auf Ihre Website geleitet werden, haben ebenfalls die Tendenz dazu, auch dort Ihren Kauf zu tätigen, sobald sie sich einmal auf Ihrer Website befinden. Zunächst sollten alle Keywords, die sich auf Ihre Marke beziehen, gruppiert werden und auf diese Weise den besten CPA und ROAS erzielen. Des Weiteren üben Schlüsselwörter wie „Preis“ oder „Rabatt“ eine starke Anziehung auf User mit Kaufabsicht aus. Wenn auch Begriffe wie „Spezifikationen“, „Größe“ oder „Garantie“ für Sie als Anbieter von Bedeutung sind, werden diese jedoch nicht für eine höhere Klickrate und CR sorgen und sollten daher eher begrenzt eingesetzt werden. Zur Optimierung Ihrer Resultate müssen Sie jene Bereiche, in denen Sie Dinge perfektionieren und neue Absatzmöglichkeiten finden möchten, visualisieren und quantifizieren. Der Geheimnis liegt in einer entsprechenden Strukturierung Ihres Kontos,

was sich jedoch schnell als relativ zeitaufwändig und verwirrend erweisen kann. Um Sie beim Verständnis Ihrer aktuellen Kampagnen zu unterstützen, bietet die Verwendung von Insight-Tools wie dem SEISO Google Ads Analyzer Report einen einfachen Einstieg.

  1. Entrümpeln Sie Ihre Kampagne – vermeiden Sie überflüssige Werbeausgaben!

Bei Dutzenden von Kampagnen, Hunderten von Wörtern in Anzeigentexten und Zehntausenden von Schlüsselwörtern kann es sich schlichtweg als Sisyphusaufgabe herausstellen, jedes einzelne Detail im Auge zu behalten. Dennoch ist genau dies der Schlüssel zu Ihrem Erfolg! Underperforming-Aktionen stellen genau den Teil Ihrer Google Ads-Investitionen dar, der zu einer niedrigen Qualitätsbewertung oder unbefriedigender Konvertierung führt. Durch das tägliche Hinzufügen neuer Begriffe und Kopien wird es reziprok dazu mit der Zeit immer aufwändiger, hier den Überblick zu behalten. Nach ein paar Jahren wird eine adäquate Kontrolle sogar so gut wie unmöglich

Um überflüssige Ausgaben zu reduzieren, müssen Sie zwei Reports aufschlüsseln: den Quality Score und den Search Query Report – für eine Analyse der Suchbegriffe, durch die potenzielle Kunden erst zu Ihren Anzeigen geleitet werden.

Zudem können Sie mit dem kostenlosen SEISO-Reinigungstool Zeit sparen und so Ihr Einsparpotenzial vervielfältigen. Nach unserer Beobachtung in Bezug auf über 6000 monatlich geprüften Konten, können Vermarkter im Durchschnitt bis zu 32 % ihrer Ausgaben einsparen, ohne dass dies Auswirkungen auf die Performance hat, insofern sie an den richtigen Stellen “die Schere ansetzen“.

  1. Verdoppeln Sie Ihre Stärken!

Werbetreibende sind häufig der Meinung, neue Keywords zur Umsatzsteigerung käuflich erwerben zu müssen.

Dies ist zwar richtig, wobei es jedoch mindestens genauso wichtig ist, sicherzustellen, den maximalen Marktanteil bei den Keywords zu haben, die für Sie am profitabelsten sind (abgesehen Marken-Traffic)!

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihnen keine Chance entgeht, ist die Überwachung des Impression Share auf den Google Ads SERPs.

Verlorene Impressions sind gleichbedeutend mit verpassten Chancen bei Suchanfragen, die sich auf die Keywords beziehen, auf die Sie setzen möchten. Hierbei ist es wichtig, sich auf die Top-10-Kampagnen zu konzentrieren, die Marktanteile Ihrer Mitbewerber zu überprüfen und genau darauf zu achten, ob Sie hierbei ebenfalls in den Suchresultaten erscheinen oder nicht.

Im Durchschnitt wird 94% der SEISO-Nutzer angezeigt, dass sie beim ersten Audit nicht immer auf der SERP ihrer Top-Suchbegriffe präsent sind.

  1. Lassen Sie es leuchten!

Kopien und Grafiken spielen in Kampagnen eine immer wichtigere Rolle. Da ein durchschnittlicher Internet-User täglich mehr als 6000 Anzeigen ausgesetzt ist, müssen Ihr Webinhalt natürlich besonders auffallen, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Die Qualität des Kreativs hat einen Einfluss von bis zu 80% auf die Performance von Facebook Ads-Kampagnen, wobei sich ein ähnlicher Trend bei Google Ads abzeichnet.

Die Bedeutung des Visuellen nimmt im Google Ads-Netzwerk ebenfalls signifikant zu!

Das Geheimnis zur Optimierung Ihrer Anzeigen und Werbemittel liegt darin, sich der Macht der Statistik hinzugeben. Mit Sicherheit zu wissen, welches Kreativprodukt am besten funktioniert, ist schlichtweg unmöglich, jedoch können Sie jetzt ganz einfach Ihre naheliegendsten Vermutungen testen. Die magische Zahl liegt zwischen 3 und 5. Testen Sie immer mindestens 3 und nicht mehr als 5 Anzeigen in einer Anzeigengruppe.

Denken Sie ebenfalls an den Benchmark: SEISO gibt Ihnen auch Verbesserungsvorschläge für vorrangige Bereiche: Optimierung von Anzeigen, Verwendung von Anzeigenerweiterungen usw.

  1. Investieren Sie clever – nicht am falschen Ende!

In Bezug auf den benutzerorientierten Ansatz rückt Google der Strategie von Facebook immer näher. Setzen Sie Ihre Ausgaben nicht ausschließlich für Keywords oder Platzierungen ein, sondern berücksichtigen Sie ebenfalls die Nutzerprofile!

Aus den deklarativen Nutzer-Informationen, wann und wo User sind, sowie aus den von Google Analytics freigegebenen Inhalten und daraus abgeleiteten Informationen aus früheren Suchanfragen werden Daten gesammelt (gleichbedeutend in etwa: wenn ein Benutzer nach dem Ergebnis eines Baseballspiels sucht, ist er an Sport und einhergehenden Produkten interessiert). Um entsprechende Benutzerprofile berücksichtigen zu können, sollten Sie demnach als Vermarkter Angebotsanpassungen an die Ihnen am wichtigsten erscheinenden Zielgruppen und Kriterien vornehmen.

Es ist wichtig, gewisse, für Ihre Zielgruppe relevante Parameter in Ihre Kampagnen zu integrieren: Soziodemografie, Tageszeit/ Wochentag, Geografie, Geräte usw.

Und hier noch ein paar Tipps:  Denken Sie vor allem bei Top-Kampagnen, wo es darauf ankommt, sich von anderen abzuheben, auf globaler Ebene!

Das Jahr mit guten Vorsätzen zu beginnen ist großartig, allerdings nur der erste Schritt zum Erfolg! Der Schlüssel für ein stets aktuelles Google Ads-Konto das ganze Jahr über ist die Aufrechterhaltung eines konstanten Arbeitstempos!

Der SEISO-Analysebericht hält noch viel mehr für Sie bereit – einschließlich Expertentipps und Best Practices für Google Ads, Analyse der Kontoaktivität, Empfehlungen zur Budgetverwaltung sowie mehr als 75 gesichtete Kriterien!

Sind Ihre Google-Ads-Kampagnen optimiert!? Um SEISO noch HEUTE kostenlos zu testen, klicken Sie auf diesen Link: www.seiso.io/de

Über den Verfasser:

Tool zur Prüfung von Google Ads-Kampagnen SEISO ist ein Tool zur Prüfung von Google Ads-Kampagnen. SEISO erkennt Optimierungen mit hohem Mehrwert und spart Marketingteams Zeit bei der Verwaltung ihrer Konten. SEISO wird bereits von Tausenden von Usern auf der ganzen Welt verwendet, bei denen es jeden Monat zum Einsatz kommt. SEISO wird von JVWEB herausgegeben und seit 2004 in Bezug auf die Strategien für digitale Sichtbarkeit und Akquisition weiterentwickelt und optimiert. Leistung liegt in unserer DNA – Wir haben ein einzigartiges Know-how in allen Akquisitionshebeln entwickelt und fördern gleichzeitig Transparenz, Zusammenarbeit und die ständige Suche nach Innovation und Verbesserung.

Empfehlung der Redaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Beiträge

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge