Internet der Dinge (IOT): Chancen und Risiken der Vernetzung von Gegenständen

Im Rahmen einer Expertenbefragung hat die Gesellschaft Invensity die Erwartungen der IT-Branche in Bezug auf die Digitalisierung von Alltagsgegenständen ermittelt. Die Befragung zeigt klar, dass die Fachleute eine verstärkte Digitalisierung in diesem Bereich erwarten und vielfach gutheißen. Allerdings sind sich alle einig, dass die großen Chancen einer solchen Vernetzung mit zahlreichen Risiken verbunden sind. Das Thema Cyber-Sicherheit muss bei der Entwicklung einer Softwarestrategie der Hersteller daher eine entscheidende Rolle spielen.

IOT: Vernetzte Alltagsgegenstände – diese Entwicklungen erwarten die Experten

- Anzeige -

Es wird erwartet, dass die Digitalisierung vor allem im Bereich Beleuchtung verstärkt Einzug in die Lebenswelt der Menschen halten wird. Aus Gründen der Energieersparnis wird diese Entwicklung von den meisten Befragten für gut befunden. Des Weiteren werden digitale Neuheiten bei Wanduhren und Waschmaschinen sowie bei diversen Küchengeräten wie Kühlschränken, Toastern und Kaffeemaschinen erwartet. Die Experten betonen hierbei, dass vor allem eine Informationsausgabe der einzelnen Geräte relevant sein wird. Beispielsweise könnte ein Kühlschrank den Nutzer über seinen Inhalt informieren und gegebenenfalls auf Lebensmittel mit geringer Haltbarkeit hinweisen. Aufnahmegeräte, die zum Beispiel den Befehl, Kaffee zu kochen, entgegen nehmen, werden hingegen vermutlich nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Unterschiedliche Haltungen – die Digitalisierung hat Befürworter und Gegner

Etwa ein Drittel der befragten Experten (37 %) sieht der Digitalisierung von Alltagsgegenständen ungemein positiv entgegen, während ein kleinerer Teil (11 %) stark ablehnend dazu steht. Allerdings werden die unterschiedlichen Alltagsgegenstände eigenständig betrachtet und bewertet. So finden zum Beispiel zwei Drittel die Digitalisierung der Beleuchtung positiv und auch Wanduhren (30 %) und Waschmaschinen (22 %) erreichen noch recht gute Werte. Demgegenüber sind die Experten sehr skeptisch, wenn es um die Digitalisierung von Toastern (3 %) und Kaffeemaschinen (2 %) geht. Das liegt daran, dass sich den Befragten zufolge die Chancen und Risiken der Digitalisierung in etwa die Waage halten. So sehen viele von ihnen die Gefahr von Cyber-Angriffen, die eine Gefährdung des persönlichen Lebensraums und der individuellen Lebensweise darstellen. Die Skepsis der Experten geht mit den diversen Ängsten der Verbraucher Hand in Hand, sodass beide unbedingt Berücksichtigung bei den Digitalisierungs- und Softwarekonzepten der Hersteller finden müssen.

Wandel durch Digitalisierung – eine Softwarestrategie der Hersteller tut Not

Die Befragung der Fachleute hat klar ergeben, dass die Digitalisierung nicht allein technisch umgesetzt und gelöst werden kann. Es genügt eben nicht, einfach nur ein Display, ein Mikrofon oder eine WLAN-Verbindung in ein Gerät einzubauen, um von einer erfolgreichen Digitalisierung sprechen zu können. Vielmehr verlangen die befragten Führungskräfte ein ganzheitliches Softwarekonzept der Unternehmen. Diese müssen eine Strategie entwickeln, die eine Vernetzung einzelner Alltagsgegenstände nicht nur möglich, sondern sinnvoll macht. Bei der Entwicklung von Lösungen in der Digitalisierung muss immer klar erkennbar sein, welchen Nutzen die Verbraucher aus einer Vernetzung ziehen. Ein höchstmöglicher Gewinn bei einer gleichzeitigen Minimierung der Risiken sollte das Ziel sein. Dieser Anspruch muss alle Unternehmensbereiche von der Ideenfindung über die Produktentwicklung bis hin zur Marktreife durchdringen, damit die Digitalisierung im Sinne der Verbraucher funktioniert.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Virtual Saturn – in der virtuellen Welt shoppen

Der Elektronikhändler Saturn sieht in der Virtual Reality ein Zukunftskonzept. Deswegen geht der Konzern auf Tour und bietet Kunden in 20 verschiedenen Filialen die...

Online sicher verkaufen: Mit branchbob auf der rechtssicheren Seite

branchbob kooperiert mit IT-Recht Kanzlei in München Der Schritt in den E-Commerce – für viele Händler und Produzenten im B2B- und B2C- Bereich ein Mammut-Projekt...

Falsche Weihnachtsgeschenke – Händler müssen keine Umtauschwelle fürchten

Eine aktuelle Studie der Otto Group hat ermittelt, wie die Deutschen mit Weihnachtsgeschenken umgehen, die gar nicht zu ihnen passen. Das Ergebnis ist eindeutig:...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

AXCD 2020 – die Zukunft lebt vom Content

Content, Content Marketing und Content Automatisierung sind die Kernelemete der virtuellen Konferenz „Automation meets Content Day (AXCD) 2020“. Für Unternehmen geht es darum, ansprechenden...

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge