Digitaler Wandel oder Neustart?

Digitale Transformation ist ein Schlagwort, mit dem alle Beteiligten im E-Commerce immer wieder konfrontiert werden. Doch im Grunde geht es bei der zukunftsweisenden Neuausrichtung der Unternehmen nicht um eine Transformation, sondern um einen Neustart, erklärt Jürgen R. Schmid auf capital.de. Es genügt nicht, die bestehenden Prozesse irgendwie anzupassen, sondern sie müssen von Grund auf neu gedacht werden. Nur so können sinnvolle Prozesse entwickelt werden, mit denen sich arbeiten lässt, meint der Gastautor.

Der Neustart des Feuers

Die Entdeckung des Feuers ist eine der wichtigsten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte. Endlich war es auch im Winter warm, man konnte Speisen zubereiten, man hatte auch in Höhlen Licht und zum Schutz vor Feinden war das Feuer ebenfalls sehr hilfreich. Noch vor fünf Jahrzehnten liebten wir das Feuer so sehr, dass wir es in Öfen mit in unsere Wohnung (die Höhle des modernen Menschen) nahmen. Doch heute brennt in unseren Wohnungen kein Feuer mehr und wir haben es trotzdem warm und hell und wir müssen unsere Speisen trotzdem nicht roh essen.

Was war passiert? Die Antwort lautet: Ein Neustart des Feuers. Der Mensch hat noch einmal komplett neu über das Feuer nachgedacht und festgestellt, dass er es nicht in der eigenen Wohnung haben muss, um seine Vorteile zu genießen. Zentralheizungen, Elektroherde und Glühbirnen übernehmen heutzutage die Aufgaben, die früher eine Feuerstelle zu erledigen hatte. Das alles hat nichts mit Transformation zu tun, sondern ist ein kompletter Neustart. Wir haben weder den Ofen modernisiert noch alternative Feuerstellen entwickelt. Wir sind das Feuer losgeworden und nutzen seine Kraft dennoch für unsere Zwecke. Ähnliches ist auch im E-Commerce und bei der Digitalisierung erforderlich.

Der Wandel im E-Commerce ist zu groß für kleine Anpassungen

Die Digitalisierung der Arbeits- und Geschäftswelt ist eine so zentrale Aufgabe, dass es nicht mit ein paar Änderungen getan ist. Es reicht einfach nicht aus, einen CDO (Chief Digital Officer) zu benennen, der die Digitalisierung vorantreibt, während alle anderen weiter ihr Süppchen kochen. Oder um im Bild zu bleiben: Wer eine Zentralheizung will, kann nicht weiter Holz in den Ofen schmeißen, während der Elektriker die Heizung einrichtet. Nur dadurch, indem das Wärmekonzept des Haushalts beziehungsweise die Arbeitsprozesse eines Unternehmens komplett neu gedacht werden, können Betriebe den Anforderungen der digitalen Welt gerecht werden. Das bedeutet aber auch, sich von bewährten und lieb gewonnenen Arbeitsprozessen zu verabschieden. Denn es reicht nicht aus, an ein paar Schräubchen zu drehen, sondern die Digitalisierung muss von Grund auf neu entwickelt und umgesetzt werden.

Den digitalen Wandel ganz neu denken

Denken wir also den digitalen Wandel komplett neu. Das bedeutet zum Beispiel, sich klar zu machen, was genau die Kunden wollen, welche Ansprüche und Anforderungen heutzutage an Waren und Dienstleistungen gestellt werden und welche Engpässe aktuell vorliegen beziehungsweise in der Zukunft zu erwarten sind. Es genügt nicht, sich den aktuellen Stand anzugucken und kleinere Anpassungen vorzunehmen. Vielmehr müssen Visionen für ein zukunftsweisendes Arbeiten her, bei denen die technischen Möglichkeiten ausgeschöpft und ganz neue Ideen für Optimierungen entwickelt werden. Kunden wollen keine gefährlichen Öfen mehr, die ungesunde Luft in den Wohnraum pusten. Was ist zu tun? Nur wer den Ofen aufgibt und die Zentralheizung erfindet beziehungsweise anbietet, wird langfristig bestehen und den Schritt hin zu einer modernen Arbeitsweise hinbekommen.

Alle Beteiligten mit ins Boot holen

Damit der digitale Neustart Ihres Unternehmens gelingt, ist es unerlässlich, alle Mitarbeiter mit ins Boot zu holen. Ein CDO kann noch so gut sein, allein bekommt er die Digitalisierung nicht hin. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Mitarbeitern die Vorteile der Digitalisierung schmackhaft zu machen. Ihnen muss klar werden, dass sie nur Nachteile haben, wenn sie ihre bisherigen Strategien nach dem Motto „Das haben wir immer so gemacht“ weiterführen. Es mag sein, dass diese Strategien in einer anderen Zeit das Optimum waren, heutzutage sind sie es nicht mehr. Und diesen Wandel beziehungsweise Neustart hinzubekommen, ist die große Herausforderung, der sich Unternehmen im E-Commerce gegenübersehen. Es geht darum, das Feuer neu zu erfinden, um seine Vorteile zu nutzen, ohne seine negativen Seiten in Kauf nehmen zu müssen.

Neustart statt Transformation – die Digitalisierung richtig angehen
5 (100%) 2 votes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here